Ilove dating flirten freunde finden

treffen mit verheirateten frauen

Männer finden es ätzend, wenn sie beim Paarungsversuch auf Schwierigkeiten stoßen. Sie wollen beim Werben um die Liebste auf Anklang stoßen. Warum also flirttipps für frauen youtube gibt es sie, die Männer, die verheiratete Frauen anmachen? Ziemlich unlogisch, aber nicht unverständlich…

10 Gründe, warum Männer verheiratete Frauen sexy finden

1. Männlicher Jagdinstinkt

Ja, es gibt ihn, den männlichen Jagdtrieb. Auch wenn dieser bei jedem Mann unterschiedlich ausgeprägt ist. Zudem behaupten Männer im Beisein einer Frau gerne, sie würden nur Tiere jagen und keine Frauen. Das liegt daran, dass „jagen“ oder nachstellen, aufsuchen, fangen oder erlegen nicht sonderlich wertschätzend klingt. Schließlich will kein Mann als Wilderer gelten und zudem würden Frauen dieses Verhalten abstoßend finden, deshalb ist „den Hof machen“, „umwerben“ oder „erobern“ die geschicktere Wortwahl für den männlichen Jagdtrieb. Egal welche Synonyme Sie finden wollen…

Hinter dem männlichen Jagdtrieb steckt eigentlich nur, dass Mann sich flirttipps für frauen youtube nur von seiner Liebsten angenommen und wertgeschätzt fühlen möchte. Eine Ablehnung würde einem „Todesstoß“ gleichen.

2. Gute Referenzen: Der Ehering-Wert

Nein, nein, nicht der Diamant im Ring macht den Wert, sondern der Beliebtheitsgrad der Frau. In der Psychologie ist das Phänomen bekannt, dass Menschen gern Produkte kaufen, die beliebt sind. Das gibt eine Art Garantie und Sicherheit, dass unsere Entscheidung für ein Produkt richtig war.

Ich nenne Ihnen ein Beispiel: Wenn das neue I-Phone auf den Markt kommt, herrscht vor dem Applestore jedes Mal blankes Chaos. Die Menschen übernachten sogar davor. Warum? Wenn etwas so beliebt ist, will man es unbedingt auch haben…
Ein anderes Beispiel: Setzen Sie sich in ein Café, das keinen einzigen Gast hat? Und wenn es noch so gemütlich aussieht, solange Sie allein dort sind, wird unbewusst die Frage entstehen: Was ist hier faul?

An einer verheirateten Frau ist somit alles richtig. Sie ist beliebt. Scheinbar keine Mogelpackung. Übernachtungen vor dem Haus sind nur dann verboten, wenn ihr Mann Ärger macht.

3. Ego-Streicheln

Was glauben Sie, wie Sie sich fühlen, wenn Sie als Erste/r das neue I-Phone in Ihren Händen halten? Möglicherweise schweben Sie die erste halbe Stunde. Es kann auch sein, dass Sie damit sofort in der S-Bahn oder im Büro "spielen", um Ihren neuen Schatz zu zeigen. Eines werden Sie jedoch nicht tun, wenn Sie eine ganze Nacht vor dem Applestore übernachtet haben: ihre neue Errungenschaft verstecken.

Jetzt kann ein Mann die Affäre mit einer verheirateten Frau nur schwierig an die große Glocke hängen. Aber auch das stille Wissen, er hat es geschafft, er hat sie gekriegt, ist ein mächtiger Ego-Schmeichler. Er wird ähnlich schwebend über den Boden fliegen. Und vielleicht sitzt er auch in der S-Bahn, nicht unbedingt mit seinem Schatz spielend; dafür aber mit einem Grinsen auf den Lippen. Schließlich hat er geschafft, was keiner vor ihm geschafft hat…

4. Verbotene Früchte schmecken süßer

Der Reiz des Verbotenen ist ein psychologischer Effekt. In ihm findet sich eine komplexe Abwehrreaktion. Sie zeigt die Rebellion gegen äußere und innere Einschränkungen.
Menschen, die einen erhöhten „Reiz des Verbotenen“ haben, drücken damit ihren empfundenen psychischen Druck aus. Das Trotzverhalten ist ein Kampf gegen die Beschneidung der eigenen Freiheit.

5. Unverbindlich

Die Nebenwirkung einer guten Beziehung ist die Verbindlichkeit, denn sie ist die Brücke zwischen den Liebenden. Sie verbindet miteinander. Was für den einen Sicherheit und Stabilität bedeutet, heißt für den anderen „in Ketten gelegt werden“ (Angst vor Einschränkung und Freiheitsberaubung).

Ja, so unterschiedlich kann Bindung empfunden werden.

Gerade Menschen, die Bindung als „Verpflichtung“ empfinden, sind anfällig für Affären die bereits vergeben sind. Denn die verheiratete Frau wird Verbindlichkeit zur Affäre meiden, weil sie bereits gebunden ist. Das bedeutet, Mann muss sich weder einschränken lassen, noch braucht er sich vor der „Freiheitsberaubung“ fürchten.

6. Keine Zickereien

Frauen zicken, Männer auch. Ganz gleich, ob verheiratet oder nicht. Was steckt hinter den Zicken? Doch nur der stille Wunsch, verstanden und ggf. freundlich hinterfragt werden zu wollen.

Ein Mann, der eine Affäre mit einer verheirateten Frau anstrebt, muss sich dieser Aufgabe gar nicht erst stellen. Er macht es sich einfach, indem er alltägliche Beziehungsprobleme im Keim erstickt. Er ist konfliktscheu, aber würde das weder zugeben, noch etwas an seiner Sozialkompetenz verbessern wollen. Nach dem Motto: „Wenn es dir nicht passt, dann geh zu deinem Alten…“

7. Kein Liebesgesäusel

Das gefährlichste Tier für den Menschen kann der Schmetterling im Bauch sein. Ja, manche Menschen haben sogar richtige Angst, sich zu verlieben. Sicher denken Sie jetzt: „Wie kann das sein? Verliebt sein ist doch wunderschön!“ Für die einen ist es das größte, sich zu verlieben, andere wiederum haben Angst. Um genauer zu sein, hinter der Angst sich zu verlieben, steckt die Angst, sich selbst zu verlieren und den geliebten Menschen vermissen zu müssen.

Verlustangst vermeiden, bevor sie entstehen kann, lautet die Devise. Denn im Grunde wissen diese Menschen genau, wie leidenschaftlich sie selbst lieben können. Zu oft ist diese Liebe unerwidert geblieben. Das schmerzt und deshalb haben sie Angst, ihr Herz zu verschenken oder gar den Verstand zu verlieren. Bei einer verheirateten Frau dagegen schafft die Liebe vermeintlich keine Leiden und weckt keine schlummernden Ängste.

8. Bei Versagen überleben

Im fremden Revier zu wildern, kann sehr reizvoll sein. Jedoch ist das Flirten und Signale setzen mit erschwerten Bedingungen verbunden, schließlich ist die Frau vergeben. Gelingt es dennoch, sie um den Finger zu wickeln, ist dies eine große Selbstbestätigung, denn die Auserwählte ist begehrt. Das erhöht den Reiz bei einem Mann, der auf verheiratete Frauen steht.

Und das Beste ist: Geht sie auf seine Avancen nicht ein und bleibt ihrem Mann treu, dann ist das Versagen nicht so schlimm. Schließlich liebt sie ihren Mann… Wenn die gleiche Frau jedoch Single gewesen wäre, dann müsste Mann an diesem Korb vermutlich viel länger knabbern. Hinter ihm verbirgt sich nämlich ein kleiner Perfektionist, der um jeden Preis das Gefühl des eigenes Versagen vermeiden möchte.

9. Rache und Aggressionshemmung

Wenn auch sehr selten verbreitet, gibt es ihn trotzdem: Den Typ Mann, der auf Rache aus ist. Er sucht sich ganz bewusst ein verheiratetes Paar, um mit Vorsatz einen Keil zwischen sie zu treiben. Dies gibt ihm das Gefühl von Macht und Erhaben sein. Sein kleines Selbstwertgefühl wird dadurch mächtig groß.

Seine Intrigen fallen natürlich nur dann auf fruchtbaren Boden, wenn die Beziehung sowieso gerade einen wackeligen Stand hat. Dieser Typ Mann ist sehr speziell, denn er trägt eine unbändige Wut in sich. Dies kann verschiedene Gründe haben, meist fühlt er sich ausgestoßen und ungeliebt. Oft finden sich bei diesem seltenen Exemplar „Mann“ vermehrt Depression, Ängste und innere Getriebenheit. Seine Aggression ist im Alltag gehemmt und entlädt sich in der Rache, dem bewussten Schmerzen zufügen beim „Frauenklau“, und er genießt den Macht-Rausch.

10. Verliebt, verknallt und noch immer verheiratet

Die Affäre mit einer verheirateten Frau – die ideale Beziehung für den Mann, der Konflikte scheut und Unverbindlichkeit liebt. Genial, solange die Situation unter Kontrolle bleibt. Aber was ist, wenn er sich doch verliebt? Dann beginnt das Gefühlschaos: das Vermissen, die Sehnsucht, der Herzschmerz, das Rasend sein vor Eifersucht, der große Wunsch, ihr nah zu sein. Wollte er gerade das doch die ganze Zeit vermeiden, denn: Sie ist noch immer verheiratet.

Fazit

Auch wenn manche Männer gezielt nach verheirateten Frauen Ausschau halten, gehören zu einer Affäre mindestens zwei. Wer bereits vergeben ist und dennoch ein weiteres Eisen im Feuer liegen hat, spielt zudem mit den Gefühlen des eigenen Partners. Hier gilt sich Fragen zu stellen, wie:

Wie konnte es dazu kommen, sich auf eine Affäre eingelassen zu haben? Was fehlt eigentlich? Was fehlt in der Partnerschaft? Wo gehört das Herz hin?
Und danach gilt: sich entscheiden!

Foto: Intuitive Fotografie Köln, Christian Kasper Fotograf München
Lektorat: Friederike Klingholz München

Viele hatten sie, viele haben sie, viele wollen sie: Liebesaffären sind heute an der Tagesordnung. Die meisten Menschen kommen im Laufe ihrer Beziehung(en) mit dem Thema in Berührung. Für die einen ist es die größte Liebeskatastrophe überhaupt, für manche der finale Befreiungsschlag aus einer Frustbeziehung, für andere eine aufregende Phantasie. Auf unseren Seiten finden Sie viele Informationen zu heimlichen Affären – ganz gleich, ob Sie selbst fremdgegangen sind, Ihr Partner eine Affäre hat(te) oder Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Seitensprungphantasien zu verwirklichen.

Wo eine Beziehung ist, da lauert auch irgendwo eine Affäre. Denn wir alle sehnen uns nach der Erfüllung all unserer erotischen Wünsche und kommen diesbezüglich in einer festen Partnerschaft oft an unsere Grenzen.

Fakt ist:

  • Jede/r zweite hatte schon einmal während einer festen Beziehung eine Affäre.
  • Affären kommen ebenso häufig in unglücklichen wie in glücklichen Beziehungen vor.
  • Ab dem dritten Beziehungsjahr steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Affäre deutlich an.
  • Der einmalige ist häufig, allerdings ergibt sich daraus auch oft eine dauerhafte Affäre.
  • Je länger eine Affäre dauert, umso größer ist die Gefahr, dass sie auffliegt.
  • Die meisten Affären entstehen in, inbesondere Hamburg, Düsseldorf, München, Frankfurt und Köln sind Fremdgeh-Hochburgen.

3 häufige Gründe für Affären

Oft merkt man erst, warum man es getan hat, wenn passiert ist: Umfragen und Statistiken zeigen, dass es viele gibt. Liebesexperten meinen, es gebe nicht die eine Ursache fürs Fremdgehen. Seitensprünge und Co. sind vielmehr eine Folge mehrerer Entwicklungen innerhalb einer Beziehung oder außerhalb.

  • Sexfrust: Nach etwa zwei Jahren lässt in den meisten Partnerschaften die Leidenschaft nach. wird für viele dann zum leidigen Pflichtprogramm, die Erotik bleibt auf der Strecke – auch wenn die Beziehung ansonsten stimmt. Die Lust auf Neues wird dann stärker, die Sehnsucht nach fremder Haut größer. Und damit steigt auch die Bereitschaft für Affären oder Seitensprünge.
  • Mangelnde Aufmerksamkeit: Wenn Beziehungen in die Jahre kommen, ist manchmal einfach die Luft raus. Man nimmt den anderen hin, gibt sich keine Mühe mehr. Gerade Frauen bemängeln fehlende Aufmerksamkeit ihres Partners. Auch Männer, die sich von ihrer Frau nicht wertgeschätzt fühlen, suchen mitunter neue Spannung in einer Affäre – spontan oder geplant. Manchmal auch, um so der altgedienten Partnerschaft neuen Schwung zu verleihen.
  • Geringes Selbstwertgefühl: Ja, es gibt sie, die die eine Affäre nach der anderen haben. Wer etwa ein geringes Selbstbewusstsein hat oder eine narzisstische Störung, also übertrieben selbstverliebt ist, der meint, Affären fürs Ego zu brauchen. Das hat dann wenig mit der Beziehungsqualität zu tun, sondern mehr mit der Persönlichkeit des Affärenjägers.

Hat Ihr Partner eine Affäre?

Dann fragen Sie sich bestimmt, wie es dazu kommen konnte: Was ist schiefgelaufen, wieso hat er Sie betrogen, warum haben Sie nichts gemerkt? Eine Affäre ist immer ein beziehungstechnischer Paukenschlag.

Auch wenn Sie bisher nie daran gedacht haben, fremdzugehen, oder sowas Ihrem Partner niemals zutrauen würden, kann es auch Sie irgendwann erwischen: Affären kommen in den (vermeintlich) besten Beziehungen vor.

Fakt ist:

  • Eine Affäre kommt selten aus heiterem Himmel, meist gibt es Vorboten.
  • Viele gehen irgendwann fremd, obwohl sie ihren Partner lieben und viel von halten
  • Einer hat zwar die Affäre, diese ist aber häufig das Resultat einer Beziehungsentwicklung, die beide zu verantworten haben
  • Eine Affäre kann zum Liebesaus führen, aber auch eine Art Lösungsversuch für Beziehungsprobleme sein.

Kann eine Affäre eine Chance für die Kernbeziehung sein?

Eine Affäre ist das, was Sie – und Ihr Partner – daraus machen. Entscheidend ist nämlich, wie Sie damit umgehen. und Liebesbetrug sind sicherlich per se keine schöne Beziehungsangelegenheit, aber tatsächlich kann ein Seitensprung auch positive Auswirkungen auf die eigentliche Partnerschaft haben.

  • Umfragen belegen, das 80 Prozent der Betrogenen bereit sind, einen Seitensprung zu verzeihen, wenn der Partner verspricht, es nie wieder zu tun
  • Eine Affäre kann auch ein Weckruf für eine eingeschlafene Partnerschaft sein und gute Veränderungen bewirken
  • Etwa 15 Prozent der Beziehungen werden nach einer Affäre besser, lässt sich aus Umfragen schließen
  • In der Hälfte aller Affärenfälle dauert es Monate, bis sich die Beziehung nach dem Seitensprung wieder stabilisiert

Haben Sie bereits eine Affäre?

Dann stehen Sie sicherlich vor dem ein oder anderen Problem. Vielleicht kommt Ihr Liebesleben auf den Prüfstand, vielleicht müssen Sie sich zwischen Partner und Affäre entscheiden, vielleicht in der Beziehung den Ehebruch bewältigen.

Dass es manchmal berechtigte oder Affären, wird dabei oft außen vor gelassen. Genauso wie die Tatsache, dass es auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Affären gibt, bei dem der eigentliche Partner respektvoll behandelt wird.

  • Der Umgang mit Affären und Seitensprüngen ist noch immer tabuisiert.
  • Wir halten Beziehungstreue gemeinhin für eine Tugend, wer den anderen betrügt, gilt meist als der »Schuldige«.
  • Beichten oder schweigen: Fremdgeher müssen abwägen, ob sie ihren Seitensprung gestehen – der Schaden für die Partnerschaft ist oft größer als bei einer verheimlichten Affäre.
  • Nur einer von 10 Fremdgehern trennt sich vom Partner für die Affäre.
  • Eine feste und zugleich eine Affäre offen zu leben, ist noch immer die Ausnahme.

So verheimlichen Sie Ihre Affäre

Kann man eine Affäre stil- und genussvoll ausleben, ohne andere zu verletzen? Gute Frage. Es gibt zumindest einige Fehler, die Sie vermeiden sollten, wenn Sie Ihre.

Hier sind die wichtigsten Tipps:

  • Richtig planen: Gehen Sie bei der Tarnung Ihrer Affäre möglichst klug vor. Versuchen Sie, Ihr Affären-Date in Ihren Alltag einzubinden, ohne zum Geschichtenonkel oder zur Märchentante zu werden.
  • Richtig treffen: Mit Ihrer Affäre sollten Sie Orte aufsuchen, an denen Sie sonst nicht zu finden sind. Wie wär's denn mal mit einem Ausflug aufs Land oder einem Trip in die nahegelegene Kleinstadt? Die Fahrt dorthin sollte nicht zu lang sein, aber lang genug, um eine gesunde Distanz zu Ihrem eigentlichen Leben herzustellen.
  • Richtig zahlen: Schäferstündchen im Hotel sollten Sie immer, immer bar zahlen. Ebenso wie Rechnungen aus anderen Etablissements, wo Sie Ihren Seitensprung treffen. Auch größere Geldbeträge sollten Sie lieber nicht auf einmal vom Konto abheben – die Gefahr, dass Ihre bessere Hälfte davon Wind bekommt und Sie zur Rechenschaft zieht, ist zu groß.
  • Hände weg von riskanten Manövern

  • Genießen – und schweigen: Die beste Freundin einweihen oder beim Kumpel mit Sexerlebnissen prahlen? Bloß nicht! Je mehr Menschen Sie (wenn auch unter dem Siegel der Verschiegenheit) Affärendetails anvertrauen, um so mehr Mitwisser gibt es. Eine Plaudertasche darunter findet sich immer. Also gilt hier: Klappe halten.
  • Spuren beseitigen: Die letzte SMS Ihrer Affäre war sooo süß? Trotzdem sollten Sie dieses Indiz schleunigst von Ihrem Handy beseitigen. Ebenso wie unter rätselhaften Pseudonymen abgespeichterte Telefonnummern und dergleichen. Für Ihren Computer gilt das Gleiche, vor Ihrem Partner. Sonst ist Ihre Affäre die längste Zeit eine heimliche welche gewesen.
  • Keine Veränderungen: Ihre Affäre steht auf blonde Strähnchen und kurze Röckchen? Wenn Sie bisher brünett und Jeansträgerin waren, dann bleiben Sie dabei! Denn eine offensichtliche optische Veränderung ist ein untrüglicher Hinweis darauf, dass etwas vorgeht. Ein guter Rat: Bieten Sie möglichst wenig Angriffsfläche für Misstrauen, denn das kann Sie wahrlich in Teufels Küche bringen.

Suchen Sie eine dauerhafte Affäre?

Es gibt Phasen im Beziehungsleben, die Bedürfnisse wecken, von denen man zuvor gar nicht zu träumen wagte. Sie müssen wissen, was Sie tun – aber wenn die Lust auf eine Affäre Sie umtreibt und Sie die Bilder von was-wäre-wenn-Szenarien mit einer fremden Person nicht aus dem Kopf bekommen, dann ist es vielleicht an der Zeit, Ihren Bedürfnissen – eine heimliche Affäre suchen – nachzugehen.

Wohlgemerkt: die moralische und partnerschaftliche Verantwortung tragen ganz allein Sie selbst, darüber müssen Sie sich klar sein.

Soll ich, soll ich nicht – vielleicht ist die Zeit reif für eine dauerhafte Affäre, wenn...

  • ... Sie schon sehr lange unzufrieden sind mit Ihrer Beziehung.
  • ... Ihnen in Ihrer Partnerschaft Sex fehlt, Ihrem Partner die Erotik aber völlig schnurz ist.
  • ... Sie etwas erleben wollen, ohne gleich Ihre Beziehung aufzugeben.
  • ... Ihr Partner aus welchen Gründen auch immer keinen Sex mehr haben kann, Sie sich aber mehr denn je danach sehnen.

Gewusst wo: Der Weg zu einer heimlichen Affäre

Wo finden Sie eine heimliche Affäre, die auch heimlich bleiben kann? Im Büro oder im Freundeskreis ganz sicher nicht. Verlässlicher sind da schon die Weiten des Internets.

  • Auf suchen täglich Millionen Menschen nach unverbindlichen, heimlichen Affären oder Partnern.
  • Nicht jede Seitensprung-Agentur ebnet Ihnen den sicheren Weg zu einer heimlichen Affäre. Bei der Menge der verschiedenen Anbieter lohnt es sich, einen genaueren Blick auf Details zu werfen.
  • Bei seriösen Seitensprung-Anbietern liegt besonderer Augenmerk auf Diskretion: Privatsphäre und Anonymität sind hier gewährleistet.
  • Sie suchen ein für Sie passendes Angebot? Wir haben verschiedene Anbieter für Seitensprünge und dauerhaften Affären unter die Lupe getan. Vier Datingportale für heimliche Affären halten wir für geeignet.

    Zwei davon sind unserer Einschätzung nach besonders empfehlenswert: und. Beide Seitensprung-Portale haben wir eingehend getestet. Eine weitere Alternative ist die relativ junge Seitensprung-Plattform.

Hallo zusammen,

habe eine Frage und zwar ist es ja so, dass im Islam die Ehefrau eher für den Haushalt und die Kinder zuständig ist und der Mann für den Lebensunterhalt da ist. Wie ist das Leben als verheiratete Muslima? Und ich meine wirklich religiöse Muslime die sich nach Koran und Sunna richten. Eine Bekannte von mir hat letztens geheiratet und darf z.B. kaum bzw. nicht mehr so lange zu Freundinnen/Schwestern, nicht großartig allein in die Stadt oder sowas, wenn männlicher Besuch zuhause ist hat sie sich nur noch in einem Zimmer aufzuhalten usw. Sie ist sehr zufrieden damit aber ich finde das ehrlichgesagt etwas extrem. Ist das so üblich in streng muslimischen Ehen? Und bitte nur ernst gemeinte Anwtorten wo ein wenig Wissen dahinter steckt

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Das hängt davon ab, aus welchem Land der Ehemann stammt, und welcher Richtung des Islam er angehört.

Im Koran selbst wird der Kontakt zu Freundinnen und weiblichen Familienangehörigen nicht eingeschränkt, und das Leben der Muslima findet überwiegend zwischen Frauen statt, die im übrigen in den meisten isalmischen Kulturen auch "das Sagen" im Haus haben.

Die allseits bekannten Einschränkungen sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass in einer islamischen Ehe der Mann ein ziemlich umfassendes Bestimmungsrecht über seine Frau hat. In arabisch-islamischen Ländern wird dies manchmal sehr rigide ausgeübt, in der Türkei und in Indonesien eher liberal gehandhabt.

Das Verhalten islamischer Ehemänner ist erfahrungsgemäß - wenn sie sich im angestammten Kulturkreis bewegen - meist deutlich anders, als wenn sie in Deutschland sind.

hab in Ruhe alles hier durchgelesen...mann seid Ihr alle krank...Ihr müsst langeweile haben...lass doch die menschen seine Freiheiten...egal welche Traditionen oder Religionen...ich bin 18 Jahre lang schon las Kleinkind in einem streng Katholischen Internat aufgewachsen...und trotzdem verhalte ich mich nicht nach dem Muster...ich bin Frei!!! Dazu noch geschieden und glücklich single...gehe mit 50 Jahre noch in die Disco...bin Mutter von einer wunderbaren Tochter und gehe Arbeiten...selbst ist die Frau!!!

Am besten wird die Frage durch den Koran selbst beantwortet.

Sure 2,228 Geschiedene Frauen sollen (mit sich) selbst drei Zeitabschnitte abwarten. Und es ist ihnen nicht erlaubt, zu verheimlichen, was Allah in ihrem Mutterleib erschaffen hat, wenn sie an Allah und den Jüngsten Tag glauben. Und ihre Ehemänner haben ein größeres Anrecht, sie zurückzunehmen, wenn sie eine Aussöhnung wollen. Und ihnen (den Frauen) steht in rechtlicher Weise (gegenüber den Männern) das gleiche zu, wie (den Männern) gegenüber ihnen. Doch die Männer haben ihnen gegenüber einen gewissen Vorzug. Und Allah ist Allmächtig und Allweise.

Sure 4,11 Allah empfiehlt euch hinsichtlich eurer Kinder: Einem männlichen Geschlechts kommt ebensoviel zu wie der Anteil von zwei weiblichen Geschlechts. Wenn es aber (ausschließlich) Frauen sind, mehr als zwei, dann stehen ihnen zwei Drittel dessen zu, was er hinterläßt; wenn es (nur) eine ist, dann die Hälfte. Und den Eltern steht jedem ein Sechstel von dem zu, was er hinterläßt, wenn er Kinder hat. Wenn er jedoch keine Kinder hat und seine Eltern ihn beerben, dann steht seiner Mutter ein Drittel zu. Wenn er Brüder hat, dann steht seiner Mutter (in flirten per sms tipps diesem Fall) ein Sechstel zu. (Das alles) nach (Abzug) eines (etwaigen) Vermächtnisses, das er festgesetzt hat, oder einer Schuld. Eure Väter und eure Söhne – ihr wißt nicht, wer von ihnen euch an Nutzen näher steht. (Das alles gilt für euch) als Verpflichtung von Allah. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allweise.

Sure 4,34 Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben. Darum sind die rechtschaffenen Frauen (Allah) demütig ergeben und hüten das zu Verbergende, weil Allah (es) hütet. Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Allah ist Erhaben und Groß.

Sure 2,223 Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für euch selbst voraus. Und fürchtet Allah und wißt, daß ihr Ihm begegnen werdet. Und verkünde den Gläubigen frohe Botschaft.

Das hat nichts mit dem Islam zutun sondern das sind Traditionen von gewissen Völkern und Verhaltensregeln, die Völker und Stämme für sich festgelegt haben. In indien sind die Verhaltensregeln für verheiratete Frauen noch viel strenger und straffer und die Inder sind keine Muslime.

Theoretisch kann eine Frau alles machen was sie will, solange sie die islamischen Vorschriften einhält, und diese Vorschriften beinhalten nicht die oben genannten dinge.

ÜBRIGENS DIE SELBEN VORSCHRIFTEN GELTEN AUCH FÜR MÄNNER.

Imam Khomeini sagte zu seiner Frau bei der Hochzeit : Halte die gesetze Gottes ein, ansonsten hast du alle Freiheiten zu kommen und gehen wann du willst und zu machen was du willst.

und er hielt dieses Wort auch ein Leben lang ein.

Allgemein ist es so: Nein, soetwas gibt es nicht. Die Frau kümmert sich halt um die Kinder, kocht, putzt und sorgt für das wohlbefinden Ihres Mannes. Sie trägt ein Kopftuch und betet 5 x am Tag, wie es im Koran verlangt wird. Wenn sie draußen ist, sollte sie darauf achten, dass sie rechtzeitig zu Hause ist, wenn ihr Mann aus der Arbeit kommt. Er möchte ja schließlich auch von ihr empfangen werden. Sie geht in die Stadt, trifft sich mit anderen Schwestern. Natürlich kann der Mann ihr verbieten sich mit ungläubigen oder bestimmten Frauen zu treffen weil er befürchtet, dass diese seiner Frau nicht gut tun. Frauen sollten nicht lästern und auch untereinander ein Kopftuch tragen, da man sonst evtll. aufeinander eifersüchtig werden kann, wegen was auch immer. Aber es ist auch erlaubt das sie neben ihren Schwestern/Familie ihr Kopftuch abnehmen, natürlich zu Hause. Wenn Besuch kommt, kümmert sich die Frau evtll. auch mit anderen Frauen um das Essen, Trinken, Tee nachfüllen usw. Dabei bleiben die Frauen untereinander und die Männer ebenfalls, weil die Frauen vllt. etwas reden wollen, was die Männer nicht mitkreigen müssen oder umgekehrt, hauptsächlich bleibt man in getrennten Räumen aus Respekt. Und das mit dem alleine in die Stadt gehen: Jeder Mann denkt anderes darüber. Wenn er meint, seine Frau beschützen zu müssen, geht er halt lieber mit, und bevorzugt es nicht, dass sie alleine geht. Aber wenn sie sich mit bekannten Schwestern trifft, ist er vllt. beruhigter, was ihre Sicherheit angeht. Im Islam hat alles seinen Grund. Es werden keine Regeln aufgestellt, die nichts bewirken. Außerdem hat eine Frau (sogar auch Männer) ab einer gewissen Uhrzeit zu Hause zu sein, wenn es draußen dunkel ist/wird. Ich hoffe, dass du jetzt verstehst, das diese Regeln nicht frei erfunden wurden, sondern ihren Sinn haben.

 12.02.2011, 04:37

Wo stehen diese Regeln? Ich möchte das bitte nachlesen.

Alles wird auf den Glauben geschoben. Nein, die Familie will es einfach so. Die mögen es, jemanden zu kontrollieren, jemanden zu lenken. Die Familien, die so sind, machen es einfach. Und, um ihr Schlechtes nicht auf sich zu nehmen, reden sie von dem Glauben. Versetze dich doch in diese Menschen, in ihre Situation. Überlege dann, welche Ausreden du dir aussuchen würdest, um dich selbst nicht als Schlecht zu sehen (sich was vormachen, das können vor allem die im letzten Dr... lebenden Muslimen (Ältere) sehr gut).

Och das hört man laufend. Deshalb sind die Frauenhäuser auch so schön voll. Man sollte sich das auch wirklich gut überlegen, ob man aus einer grundgesetzlich geregelten Freiheit in eine Ehe eintritt, die einen nicht zeitgemäßen ehelichen Umgang pflegt. Vor allem sollte man sich mal erkundigen, ob der zukünftige Ehemann nicht Wahabitt ist. Die sind besonders gut.

Streng genommen darf die Frau nicht ohne Erlaubnis vom Mann das Haus verlassen, nicht alleine raus gehen, nicht unter Männern arbeiten, nicht zu fremden Männern sprechen. Bei uns und den meisten muslimen ist das nicht so wenn wir besuch haben sitzen alle im Wohnzimmer zusammen quatschen bisschen und danach gehen die Frauen meistens in die Küche oder in ein anderes Zimmer weil jeder über sein Ding sprecht was den anderen nicht interessiert. Essen usw. tun dann wieder alle zusammen in einem Raum. Aber wir kennen auch eine familie die sind sehr gläubig wenn die zu uns kommen muss mein Vater zuerst den Mann reinholen und meine Mutter die Frau, Frauen und Männer sitzen dann in getrennten räumen, Papa bedient die Männer und Mama die Frauen halt damit die sich nicht begegnen usw.. Aber meisens ist es nicht so.

Diese Beschreibung, trifft genau auf meine Tante zu, Früher hat meine Tante geraucht,getrunken, war ''Großzügig'' mit ihrer Bekleidung & & &... Nun hat sie sich stark verändert, sie ist in ihre Religion vertieft, sie ist ganz anders,& wirklich genau wie bei deinem Fall, sie Besucht meine Mutter (ihre Schwester) kaum, hat nur noch Kontakt in ihrem umfeld in der Moschee, & ist ganz außer sich. wenn wir zu besuch kommen mit meinem vater, haltet sie sich nur in einem Raum auf, & & &... Ich denke es liegt an ihrer vergangenheit warum sie so extrem gworden ist, aber eigl. tut sie nichts Falsches, sie Versucht wenige Blicke (Männer) auf sich zu ziehen auch wenn es der Mann deiner Schwester ist. Oder sie haltet sich nicht lange in der stadt auf... & & &, also es ist durchaus möglich so extrem zu werden. Doch sich nicht mit ihren Schwestern zu treffen und den Familieren Kontakt nachzulassen ist ein Zeichen Für den Jüngsten Tag,es wird gesgat wenn es soweit ist werden Familien den Kontakt zueinander nachlassen usw... Also man sollte immer ein Gutes verhältnis zu seiner Familie haben, Aber einen genauen vers draüber kenne ich nicht ...

Ja so ist es auch bei uns und bin damit sehr zufrieden (das heißt aber lange nicht dass ich nicht in der Stadt gehen darf oder mit meine beste Freundenin treffe und nachdem Haushalt und Kinder Beschaftigung sind auch gerne im Unterwegs um zusammen miteinander was unternehmen),..wenn wir Ehefamilie als Besuch haben oder wir zu ihnen dann am meisten fälle /wenn anderen unverheirateten Männer dabei wären/ getrennt sind Frauen zusammen und Männer ebenso.Aus islamischer Sicht ist diese Regeln um die Würde und Respekt der Menschen als Mann..Frau..Mutter..Vater..usw..zu beschützen und zu bewahren.. der Anstand ist immer der Schütz.Ich liebe mein Leben :DD

 10.02.2011, 23:16

@Taflie1961

.. das ist nett dir auch

Doch natürlich darf sich die Ehefrau mit Freundinnen/Schwestern treffen!

Der Propheten (Friede und Segen auf ihm) sagte: "Die Vollkommenen im Glauben sind von den Gläubigen die Besten an Charakter und Benehmen, und die besten von euch sind die, die ihre Frauen am besten behandeln."

und

„Fürchte Allah, wie du Frauen behandelst, denn Er hat sie dir anvertraut.“ (Abu Dawud)

Solange sie den Haushalt nicht links liegen lässt, steht dem doch nichts entgegen, wenn sie sich auch mal mit Freundinnen trifft, schließlich kann der Mann sich auch mit Freunden treffen.

Wenn fremde Frauen und Männer in einem Haus sind, sollten die Frauen einen Raum benutzen und die Männer einen anderen. So wird die Ehe am besten geschützt. :) Ein Mann und eine Frau sollten aber gar nicht zu zweit alleine in einem Raum sitzen, egal ob verheiratet oder nicht.

 12.02.2011, 18:38

wie jetzt? Zu zweit nicht alleine in einem Raum, auch wenn man verheiratet ist :O?

Also ich bin Muslima, und Verheiratet mein Mann Lebt nach dem Koran, . Seine Freunde sind noch dicker mit mir befreundet als ihn, . Abends Wickelt er die kleine fläschen etc, ist auch seine Azfgabe, . Wenn ich Abends Weg geh WAS ICH OFT mache bleibt die kleine bei ihm, . Wenn wir gemeinsam weggehen kommt meine kleine mit oder geht Oma besuchen^^^ . Wie gesagt mein Mann ist strenggläubig, was schön für ihn ist!! aber das sind zwei Verschiedene paar schuhe, das was du beschreibst kenne ich nur zu gut von anderen, aber wenn es der Frau nicht gefallen würde wäre es anders ein bsp ICH, . Es hat nichts mit dem Koran zu tun es sind Kranke Persönlichkeiten die ihren Frauen nicht Vertrauen, vielleicht wenn sie in einem raum mit seinen Freunden sitz könnt sie Kucken -.- . Übrigens alle tragen das Kopftuch auch meine Mama ich bin die Goldene Ausnahme, das zeigt auch das es Entscheidungsfreiheten gibt, Meine Mom ist Berufstätig, und Bald selbstständig, eine Mutter hat genau so viel zu melden wie mein Vater WENN NICHT NOCH MEHR!! . Hoffe konnt Helfen

 10.02.2011, 16:24

@converse00

Wieso wo steht im Koran das die Frau abends nicht weggehen soll?? Ich bin ja Nicht im Swinger club also sollte es keine Probleme darstellen, ich bin Muslima, und mein Mann zeigt Verantwortung in dem er mir Vertraut, was ich am Abend machen könnte, könnte ich auch am tag vollbringen ;) Was will ich mit einem Mann der mir nicht Vertraut??.... Na dann wirst du Wohl auch Staunen wenn ich dir sage das ich alleine Urlaub mache ^^

 10.02.2011, 16:56

@dringend2011

Seh ich ganz genauso, freut mich für dich das du so einen guten Mann gefunden hast. Es ist leider so das viele Männer den Koran "falsch verstanden haben" und daraus dann schließen ihre Frauen einsperren zu müssen. Ich versuche zur Zeit unter Stress und Krach genau das meinem Freund bei zu bringen was du geschrieben hast. Aber bis jetzt erfolglos. Aber wenn ich höre das es so tolle Männer noch gibt dann motiviert mich das erst recht!

 10.02.2011, 22:28

@dringend2011

Ich freue mich für den freien, partnerschaftliche Lebensstil den ihr gefunden habt. - Sehe Euch allerdings mehr als Ausnahmeerscheinung! - Trotzdem weiterhin viel Glück!

 10.02.2011, 23:07

@converse00

So eins möchte ich noch loswerden, in deine Profil steht das du eine Frau/Mädchen bist, Ihr möchtet doch so Leben wie beschrieben, wenn du selber sagst " ALLEINE am abend weggehen.. Der mann müsste dafür mehr verantwortung zeigen." Wieso sollte ich eine Aufseher Person mitnehmen die ihm dann Bericht erstattet?? Und er müsste mehr Verantwortung zeigen IHR VORDERT DIE MÄNNER ZU SO EINEM VERHALTEN, Ich muss sagen ich habe meine Mann von Vorne herein gesagt ICH KANN AUCH OHNE DICH; So lange es mir gut tut bleib ich mit ihm zusammen!

 10.02.2011, 23:09

@dringend2011

@converse00 das vorangegangene kommentar ist an dich, ich möchte es noch kurz ergänzen, ich brauche niemand der die Verantwortung übernimmt ich bin ein allein DENKENDER und Handelnder Mensch ich kann die Verantwortung für mich selber tragen!

 12.02.2011, 19:01

@halima2

Ich Richte mich nach der Rel und der suna, oder unterstellst du mir unreli. zu sein?? Ich mache das was mir der koran vorgibt, und gelesen hab ich ihn auch, aber nirgens konnte ich was finden in dem die Frau aufgefordert wird daheim zu bleiben etc! Nur weil ich meine meinung Vertreten kann und selbst denken und handeln, und mir meine Ehe so einrichte, (so lange es mir gefällt und ich es will) wie es mir gefällt heisst es noch lange nicht das man unreligiös ist!!

Auch bei Muslimen gibt es so'ne und so'ne... In dem von Dir beschriebenen Fall darf die Frau wohl genau das, was Ihr Mann möchte. Aber das ist nicht bei allen muslimischen Paaren so.

 11.02.2011, 10:27

Ja das stimme ich dir zu. Es kommt auch auf das Wissen im Glauben an. Nicht auf Traditionen. zum Teil wird es gemischt. Ich kann am Abend mit einer Freundin weggehen wenn ich möchte.Ich bin nur eher ein Mensch der zuhause ein Gutes Buch liest oder einen Interessanten Bericht im Fernsehen anschaut. Ich denke zum Ursprung des Themas zurückzukommen ;-) In einer Ehe braucht es den Dialog Egal in welcher Religion oder Nationalität Ich sag meinem Mann nur das ich raus gehe das er weiss das ich unterwegs bin und wo Er sagt es mir auch wenn er weg geht wohin er geht.Das hat was mit Vertrauen zu tun Liebe Grüsse Bigmama2008

Ganz ehrlich dich trifft gar keine schuld. Schuld trifft die die meinen religion bzw den islam zu praktizieren zu glauben und doch keine ahnung davon zu haben. Frauen werden mehr rechte im islam zugesprochen als im christlichen oder jüdischen glauben. sie haben mehr freiheiten. aber dank der medien und der hinterweltler die meinen die frau solle zu hause sitzen kinder kriegen und den haushalt machen wird der islam in den dreck gezogen.Laut dem islam dürfen auch männer vor der ehe keinen sex haben oder mehrere frauen heiraten, ebenso kommen sie nicht in den himmel wenn sie sich in den luft jagen oder andere nicht moslems töten sie kriegen garantiert auch keine 7 jungfrauen im himmel. das ist alles nur bullshit!!!! wenn ein mord bei einer vermutlich islamisch geprägten familie passiert dann wird der ganze islam in den dreck gezogen und alle moslems mit. aber wenn eine priester oder pfarrer jahrelang sich an kleinen kindern vergeht, dann wird nur gesagt ja das ist eine ausnahme soetwas gibt es im christentum nicht. laut einer statistik wird jedes 5 deutsche kind missbraucht vom vater oder verwandten. in der östlichen welt und mit tatsächlich praktizierenden muslimen dürfte dies nicht der fall sein. man sollte nicht auf die medien vertrauen, zumal dieses von leuten geleitet werden die garkeine ahnung von dieser religion haben und mit vorurteilen nur so trotzen. Bildet euch eure eigene meinung in dem ihr ließt. Im kuran ist das erste gebot Bildung. Man solle sich weiter bilden!!!

 10.02.2011, 17:49

@Liberius

Wieso moslemische Länder? Geh doch mal in eine X-beliebeige deutsche Stadt. Schau die Passanten. Sehr auffallend viele schöne und junge moslemische Mädchen. Meistens alles Schulkinder. Dann viele alte moslemische Damen mit Koptuch. Wo aber ist die Altersklasse zwischen Schulmädchen und ältere Dame?

 10.02.2011, 22:06

@Taflie1961

Das stimmt. Ich habe sie unbewußt eigentlich immer im öffentlichen Leben vermißt.

 10.02.2011, 23:01

@derprediger

da seht ihr, dass der Hijab seine zwecke sehr gut erfüllt. Sie sind da aber unsichtbar, sie werden geschützt...vor fremden blicken...

 11.02.2011, 06:42

@varsinbirsin

Das muss dann aber gleich mal so ein Tarnmäntellchen wie aus Harry Potter sein.

Warum nicht?

Haushalt und Kinder sind kein Grund keine Freundinnen haben zu dürfen.

Schließlich ist doch die Frau nicht eine Gefangene, die keine Kontakte mit anderen Frauen haben dürfte.

Das hat wenig bis gar nichts mit der Religion zu tun. Die wird hier höchstens als Vorwand genutzt, um seine kranken Herrschaftsphantasien auszuleben...

Das entscheidet allein der Mann. Bei fundamentalen Muslimen sicher nicht, bei moderaten ist die Wahrscheinlichkeit größer.

Wenn du den Koran und den Islam leben korrekt willst, dann ist es so. Die Frau hat zuhause zu bleiben und den Mann als ihren Herrscher zu akzeptieren und ihm dementsprechend zu folgen.

Was hier zu beobachten ist, ist mal wieder der Versuch schön zu reden und Sand in die Augen zu streuen.

Nicht umsonst sind in den Frauenhäusern, 70% muslimische Frauen.

Wer hier sagt Kopftuch ist keine Pflicht bzw. kein Zwang sollte die dazu gehörenden Aussagen und Fatwas lesen.

 10.02.2011, 16:10

@voyage

Erläutere mal bitte genau, was daran Schwachsinn ist!

 10.02.2011, 16:17

@Mellylein

Mellylein, es lohnt nicht. Voyage ist ein Pierre Vogel Anhänger und wie wir ja alle wissen, verbreitet Herr Vogel Bücher und Gebrauchsanweisungen zum islamisch korrekten Schlagen von Frauen. In bundesweiten Razzien werden regelmäßig die Bücher und PC beschlagnahmt. Das Buch nach dem gesucht wurde, ist eine deutsche Übersetzung eines Schriftstückes aus dem islamistischen Staat Saudi-Arabien mit dem Titel„ Frauen im Schutz des Islam”. Wie der Schutz des Islam über die Frauen konkret aussieht, zeigt sich darin, dass der Ehemann, laut Buch bei Ungehorsamkeit der Frau nach einigen Ermahnungen ruhig dazu über gehen dürfe zu „schlagen, ohne zu verletzen, Knochen zu brechen, blaue oder schwarze Flecken auf dem Körper zu hinterlassen, und unter allen Umständen vermeiden, ins Gesicht zu treffen.“ Empfohlen wird diese grausame Behandlung sowohl für so genannte “kontrollierende und führende” Frauen wie auch für unterwürfige Frauen. Für die Letztgenannten wiederrum gilt: „Diese Frauen genießen es, geschlagen zu werden.“ Wenn dies tatsächlich der Schutz ist, den der Islam über die Frauen gewährt, dann müsste sich offen die Frage stellen, ob diese Religion mit den Gepflogenheiten und Grundgesetzen in diesem Land übereinstimmen kann.

 10.02.2011, 16:26

@Tassilofrank

Bitte nicht den Imam von Malaga (Spanien) vergessen, der hat so ein Büchlein geschrieben, und kostenlos in den Moscheen zur Mitnahme austeilen lassen.

 10.02.2011, 16:42

 10.02.2011, 16:55

@Taflie1961

Und nicht zu vergessen, den sogenannten "Knochenbrecherimam " Abu Adam, Imam der Münchner Darul Quran Moschee. Dieser hat kurz vor Weihnachten die Ratschläge in die Tat umgesetzt und eine seiner vielen Frauen (in Deutschland hat er mehrere Frauen!) krankenhausreif geschlagen, sodass sie in die Intensivstation eingeliefert werden musste. Der "Herr" Imam sitzt deswegen in der JVA, seine Frau ist nach Norwegen geflüchtet. Grüss Gott Herr Imam.

 10.02.2011, 17:20

@Bonusmalus

Ja zu diesem Prediger verweist ja der User malschauen100 in seinem Profil

 10.02.2011, 21:58

@Bonusmalus

Der Münchner "Knochenbrecher-Imam" Abu Adam hat wohl die erlaubten 4 Frauen. Die sind alle über die Familienversicherung bei der AOK versichert. Welcher eingeborene Deutsche genießt schon diesen Vorzugstarif? Islam macht's möglich!

 10.02.2011, 18:07

@Bonusmalus

Tassilo bring mir eine Stelleaus dme Koran, dass die Frau nicht raus darf??? Schreibe nur was, was du wirklich kennst...Verhüllung ist nicht im Haus bleiben, es gibt auch Kleidungsvorschirft für den Mann. Gestern habe ich mich mit eien Christin unterhalten, eine echt Christin, sie sagt auch, dass die Kopfbedeckung auch für Christen gilt. Und er Mann gilt auch bei Euch als Familienoberahupt, warum verleugnet ihr Euren Glauben so sehr??? Seid ihr denn trotzt dessen immer noch gläubige Christen???

 10.02.2011, 19:10

@varsinbirsin

Wir sind klug genug nicht jeden Mist den uns unsere Religion "vorschreibt" umzusetzen. Unsere Religion entwickelt sich ebenso weiter, wie wir Menschen. Eure Religion ist sozusagen stehengeblieben - könnte man meinen.

 10.02.2011, 19:21

@Mellylein

Und wie erklärst Du dir, dass Wissenschaften darin schon stehen, die erst entdeckt werden?? Koran ist und belibt das Modernste...unser Schöpfer weiss am besten, was gut ist....

 10.02.2011, 19:34

@varsinbirsin

Deine Antworten sind einfach nur lächerlich. Selbst wenn es einen Gott gäbe, dann wäre das Erste was er tun würde - die Menschheit auszurotten, weil es sein größtes gescheitertes Experiment ist! Wir zerstören unseren eigenen Lebensraum, wir bringen uns gegenseitig um, unterdrücken die Lebewesen, die nicht so klug sind wie wir und und und. Aber nein, er lässt und am Leben, lässt unzähliges, unerträgliches Leid auf diesem Planeten zu & das soll ein guter Gott sein? Der es verdient hat, dass man sich ihm hingibt, seine "Befehle" befolgt, ihn anbetet? Es gibt viele Religionen und ich habe auch Verständnis dafür, wenn man seinen Glauben hat, aber der Islam geht einfach zu weit, alleine wie ihr euch rechfertigt und mit was ihr euch rechtfertigt, ihr dreht alles so wie ihr es wollt - lasst keine anderen Meinungen zu, nur euer Wissen ist richtig, dabei könnt ihr nur das wiedergeben, was euch andere Lehren und erzählen, aber auf dem Weg, tausende von Jahren, in denen diese Erzählungen weitergetragen wurden, da wurde so vieles verändert - wie bei dem Spiel "Stille Post", das glaubt ihr gar nicht. Es hätte damals auch jemand erzählen können, ein Esel hätte zu ihm gesprochen und Gott hätte ihm befohlen... - alle "dummen" humanen Lebewesen hätten den Esel angebetet.

 10.02.2011, 22:11

@varsinbirsin

Ich kriege noch einen Weinkrampf: "Koran ist und bleibt das Modernste" - Ja, vielleicht zur Zeit seiner Niederschrift, Varsinbirsin. Es ist ungeheuerlich, was in deinem verwirrten Köpfchen herumspuckt! Wach auf, Mädel!

 10.02.2011, 23:02

@derprediger

Wenn Du nur begreifen könntest, dass nicht ich die schalfende bin sondern Du! Lese mal was der Islam darüber sagt: "Die Menschen schlafen. Sie wachen erst auf, wenn sie sterben"

 11.02.2011, 09:14

@varsinbirsin

Das trifft dann aber auch auf Dich zu.

 12.02.2011, 11:43

@varsinbirsin

Wenn du mir "Schlaf" unterstellst tust du mir Unrecht. - Denn, wenn ich nur das Wort Islam oder Koran höre, bin ich hellwach!

In eine "echten" musl. Ehe, bedient der Mann die Männer und die Frau die Frauen. Wenn Männer da sind kann sie sich mit ihren Freundinnen treffen. Die Frau soll mal ihren Mann vorschlagen das Leben unseren Propheten SAV durch zu lesen. Natürlich hat sie rechte ihre Freudinnen zu treffe. Sie muss ide Zeiten so einteilen, dass ihre andere Augaben nicht darunter leiden.

 10.02.2011, 22:21

@derprediger

tatli dil yilani bile deliginden cikarirmis...ist türk und bedeutet: süsse stimme holt sogar eien schlange aus seine höhle/loch. Damit ist gemeint, man muss eine bitte in geeigneten ton sagen.

 11.02.2011, 09:09

@varsinbirsin

Wenn Du im Umgang mit Deinem Mann auf den geeigneten Ton achten musst, dann ist das eine schlechte Ehe. Menschen die sich lieben aktzeptieren sich in allen Tonlagen. Mir ist aber bekannt, dass das die wenigsten Moslems wissen, da ja die meisten Ehen arrangiert sind.

 11.02.2011, 09:40

@varsinbirsin

Ja natürlich schön unterwürfig, genau so wie es Herr Vogel fordert und von FRauen verlangt.

 11.02.2011, 11:07

@Tassilofrank

Mein Mann muss auch auf sein Ton achten, das beruht auf gegenseitig. Wenn in eine Ehe kien Achtugn ist, finde ich es sehr traurig. Nix unterwürfig, menschlich ganz normal....Tafile sag diesem Tassen Frank der soll mich mit seinem Vogel gelaber in ruhe lassen, der rafft es eifach nicht ab, dass ich kein Vogel Fan bin. Es ist seien Sache, nur weil ich den Vogel nciht schlecht mache, bin ich ein Anhänger??? gehts noch???

 11.02.2011, 11:29

@varsinbirsin

Ach was ist denn an Pierre Vogel gut? Na jetzt wird es ja spannend

 11.02.2011, 21:47

@Tassilofrank

hääää warum fragst Du mich das???? Geh zu ihm und frage es ihm....wann begreifst du endlich, dass ich kein Fan von ihm bin? soll ich es auch englisch oder türksich oder welche sprache schreiben damit Du es verstehst sage mallll

 20.12.2013, 18:06

@Taflie1961

Ja wirklich?Aber das ist der schlüssel für eine erfolgreiche Ehe! Freundlich, respektvoll, ehrlich, liebevoll und angemessen mit einander umzugehen und zu reden.

Das ist doch totaler Blödsinn. Also ich bin selbst Muslima und kenne viele Verheiratete muslimische Frauen und ich habe noch nie gehört das sie nicht zu Ihren Schwestern oder Freundinin dürfen. Das hängt dann nicht von dem Glauben sondern eher von dem Mann ab. Das ist totaler Blödsinn mit solchen Dingen werden Vorurteile über den Islam gezeugt. Auch eine muslimische Frau hat ein Recht auf Freiheit. Nicht einmal das Kopftuch ist zwang.

 10.02.2011, 13:52

Nicht einmal das Kopftuch ist zwang.

Genau. Viele denken auch, dass man dazu gezwungen wird, was überhaupt nicht der Fall ist. DH

Auch interessant

hat man als Muslima ohne Kopftuch eine Chance bei richtige muslimische Männer? (Heirat)

Man weiss nichts über einen Charakter eines Menschen daher bitte verständnis. Es gibt ja viele die der sunnah folgen und daher muslimas ohne Kopftuch nicht nehmen...

Ich frag mich nur warrum, heiraten die muslimischen Männer konvertierte Muslimas ohne Kopftuch aber keine Muslimas mit türkischem Hintergrund ohne Kopftuch?

Und hat man eine chance allgemein ohne kopftuch bei ihnen?

11 Antworten

Ich möchte das Kopftuch tragen meine Familie ist dagegen, außerdem trau ich mich auch nicht HILFE!

Assalamualaikum wrwb liebe Geschwister im Islam! InshaAllah geht es euch gut.

Seit kurzem beschäftige ich mich mehr mit meinem Glauben. Ich bin eine Türkin (sunnitisch) und 18 Jahre alt. Elhamdulillah ich bete 5x am Tag seit kurzem. Ich fürchte mich vor Allah. Ich weiß das ich nach Allahs wohlgefallen handeln sollte/muss und auch MÖCHTE, aber irgendwie hindert mich etwas noch dran. Meine Eltern sind das erste Problem... ich mache mir länger schon Gedanken darüber. Aber ich habe auch bemerkt das es nicht nur meine Eltern sind die mich einschüchtern und entmutigen, obwohl sie ein großen Einfluss auf diese Entscheidung haben. Obwohl ich bete habe ich noch nicht meine innere Ruhe erlangen können. Ich möchte Allah dienen und nach Quran und Sunna leben, aber ICH WEIß das ich das zu 100% nur machen kann, wenn ich auch bedeckt/verhüllt bin. Nun möchte ich von euch meinen muslimischen Schwestern Mut und Hilfe bekommen wie ich handeln soll!? Vielleicht auch Schwestern die das selbe Problem hatten. Ich freue mich über jede positive und hilfreiche Antwort. Möge Allah euch inshaAllah belohnen dafür das ihr euch die Zeit für mich nimmt. Jazakallahu Kheiran schonmal...

Wassalam

Schwester Nour.

23 Antworten

Muslima&Ehe-Fragen stehen unten :)

Hab mal eine neugiers-Frage :) Ich weiß das eine Muslima einen Nicht-Muslim nicht heiraten darf, da diese nicht an den Islam glauben bzw. denken/behaupten, dass das (Islam) alles eine Lüge sei. Ein Muslim aber eine Nicht-Muslima heiraten darf, weil es uns vorgeschrieben ist andere Religionen zu Respektieren und zu Akzeptieren. Er darf ihr daher nicht verbieten ihre Religion auszuleben. Das ist aber bei einem Nicht-Muslim nicht gegeben, daher dürfen die muslimischen Frauen nur muslimische Männer heiraten. Jetzt ist meine Frage, dürfte eine Muslima einen Nicht-Moslem heiraten, wenn dieser ihre Religion akzeptiert&respektiert? Welcher Religion dürfte man denn überhaupt heiraten? Sind nur Christen&Juden erlaubt? Was ist mit Buddhisten oder Hindus? Und sie das auch in ihrem Ehevertrag festhalten? Außerdem habe ich gelesen das solche Ehen Zeitehen, also nicht für die Ewigkeit sein dürfen. Stimmt das? Was ist wenn die sich lieben? Es heißt doch im Islam "Liebende darf man nicht trennen". Und solange beide sich lieben, respektieren und akzeptieren ist doch eig. alles in Ordnung.

Und wie gesagt, reine Neugier :)

6 Antworten

Wie hoch ist derzeit der Anteil an muslimischen Frauen in deutschen Frauenhäusern?

Es kursieren so viele Falschmeldungen zum Thema muslimische Frauen, so dass im Freundeskreis eine Diskussion entbrannte. Es wurde behauptet dass jede zweite Frau in deutschen Frauenhäusern eine Muslima wäre. Das jedoch widerspricht der muslimischen Glaubensrichtung bei der es ja heißt dass Frauen hoch geehrt werden. Der Anteil in den Frauenhäusern würde meine Frage deshalb schon gut beantworten.

5 Antworten

müssen meine kinder türkische vornamen haben?

hey ich bin muslima & ich hab ne frage:wenn ich später mal kinder habe,müssen die dann muslimische namen haben? mir gefallen die einfach überhaupt nicht :// ich will solche namen wie Caprice, Damian, Jacob, Fabienne usw. ich heiße zeynep und ich hasse meinen namen.. da muslime ja einen muslimischen namen ahben müssen, geht dass dann nicht wenn mein kind z.B Caprice Selena heißen würde? selena gibts ja auch im türkischen und wenn man den namen ließt,weiß man ja dass es ein mädchen ist.

bitte nur ernst gemeinte antworten! dankeschön

16 Antworten

Wie finde ich als 17 Jährige Konvertitin muslimische Freundinnen?

Ich bin 17 und will gerne zum Islam konvertieren. (Meinungen dazu könnt ihr euch sparen). Würde dann auch gerne ein Kopftuch tragen. Doch wo finde ich Freundinnen in meinem Alter (15 bis 21) die auch Kopftuch tragen?

Ich wohne in einem 12.000 Einwohner Ort. Hier gibt es eine kleine Moschee. Aber da kommen nicht so viele. Müsste 15km fahren um in eine große Moschee zu gehen. Und wenn ich dann in einer Moschee bin: Wie finde ich da Freundinnen? Und wo kann ich sonst noch Freundinnen finden?

Ich hätte gerne ein paar Freundinnen die meine Einstellungen teilen und nicht nur Party und Jungs im Kopf haben. Mit denen ich dann über Hijabstyle reden kann, shoppen gehen kann oder sich einfach mal so treffen kann. Außerdem wenn ich mal einen muslimischen Mann heirate (habe schon einen muslimischen Freund seit einem Jahr) dann will ich auch muslimische Freundinnen haben die mir bei der Hochzeitsvorbereitung beistehen. Habt ihr Tipps?

Danke schonmal im Vorraus. Ich hoffe ich werde hier nicht allzusehr diskirminiert. Danke für jeden Tipp. Ganz liebe grüße PS: ich folge auf Instagram schon einigen jungen Muslimas in meinem Alter die auch Deutsch sprechen aber die wohnen alle hunderte Kilometer weg. Obwohl sie für mich als Freundinnen sehr interessant erscheinen würden.

8 Antworten

Sind die meisten Türkinen + Alabanerien Muslime?

Sind die meisten Türkinen + Alabanerienen MUslime? bsw bringt es überhaupt was, wenn ein deutscher der nicht muslim ist eine türkin anmacht? meine jetzt wegen den religonen? und was währe wenn eine muslimin auf einen deutschen steht der christ ist? ist das dann wirklich so gefährlich für den deutschen wegen den familie etc?

danke

7 Antworten

Muslima kennenlernen?

Ich bitte um Erfahrungsberichte und Tipps.

Mein Fall:

Ich habe seit einiger Zeit online Kontakt mit einer Muslima aus einer anderen Stadt. Damit es klar wird, der Kontakt ist nicht über einer Dating Seite.

Sie ist praktizierend und trägt auch ein Kopftuch. Wir sind im Chat sehr persönlich geworden und schreiben täglich miteinander. 1-2 Wochen nach dem wir geschrieben haben, habe ich sie bezüglich der Ehe angeschrieben. Sie ist nicht abgeneigt und hätte generell auch Interesse. Vor einigen Tagen bin ich sehr konkrekt geworden und habe ihr angeboten, dass ich sie gerne in ihrer Heimatstadt besuche, um sie persönlich kennenzulernen.

Sie fand diesen Vorschlag gar nicht so schlecht. leider gibt es nur ein Problem, was dazu führt, dass wir uns nicht so schnell treffen können. Ihr Bruder, mit den Sie darüber sprechen möchte, ist gerade in Urlaub und kommt erst nächstes Wochenende zurück. leider ist sie nächstes und übernächstes Wochenende nicht in ihrer Heimatsstadt. das würde heißen, dass wir uns frühestens in drei Wochen sehen könnten.

Meine Frage bzw. Fragen wärem:

  1. Sollte ich (islamisch gesehen), bis zu den treffen, nicht mehr mit ihr schreiben (außer, wenn es um das Treffen geht)?
  2. Muss jemand aus ihrer Familie beim Treffen dabei sein? Oder reicht es, wenn ihr Bruder vom Treffen bescheid weiß und wir uns an einen öffentlichen Ort treffen?

zur 2. Frage: Wenn der Bruder dabei ist kann man nicht über alle wichtigen Themen bezüglich Ehe und Zukunftspläne sprechen, weil man sich schämt. So lernt man sich letztendlich doch nicht richtig kennen.

6 Antworten

Wie erzähle ich meinen Vater von meinem Mann (beide Muslime)??

Hallo salam aleikum,

Ich hatte Ca. 2 Jahre extrem Stress mit meinem Vater da ich falsche Freunde hatte deswegen hat er auch kein Sorgerecht mehr... wir haben uns dann wieder vertragen jedoch bin ich dann 500km weg zu meiner Mutter gezogen und habe dort meinen Freund kennen gelernt ( er ist Muslime genauso wie ich und mein Vater jedoch aus einem anderen Land).

Er ist praktizierender Muslime hat auch schon mal hadjj gemacht... jedoch ist er 26 und ich 17 also er ist 9 Jahre älter... Und da er erst seit fast einem Jahr hier ist macht er gerade einen Deutschkurs um danach arbeiten zu können aber er ist in seinem Land sehr erfolgreich gewesen jedoch kam er dann in den Krieg davon hat er auch Narben... Seine ganze Familie ist immer noch in dem Land und wissen Bescheid und stimmen zu... Ich weiss es sind nicht die besten Forderungen für eine Hochzeit jedoch wollte ich kein haram machen und direkt heiraten damit es halal ist und den Rest können wir uns ja noch aufbauen und ich weiß das er alles für mich machen würde...

Wir waren zusammen in der Moschee und haben geheiratet mit meinem Stiefvater als Zeugen...

Aber nun muss ich meinen Vater auch von ihm erzählen da ich gerade bei ihm zu Besuch bin und mein Mann extra am Samstag hier her fährt um mit ihm zu reden...

Wie erzähle ich meinem Vater davon und sage ihm das er am Samstag kommen wird? Darf er mich dazu zwingen mich scheiden zu lassen?

8 Antworten

Hilfe! Was tun, wenn Freund nur Muslima heiraten will?

ch bin deutsche Christin, mein Freund ist deutsch-türkischer Moslem. Alles läuft toll bei uns in der Beziehung und wir lieben uns sehr und ich habe das Gefühl, dass er der Richtige ist auch für zum heiraten. Ich habe auch das Gefühl, dass es ihm sehr ernst ist mit mir. Er ist gläubig, seine Familie auch.

Jetzt habe ich erfahren, dass es meinem Freund sehr sehr wichtig ist (und ich denke auch Druck seitens seiner Familie und türkischen Freunde), dass er eine Muslima heiratet oder eine Frau, die sich zumindest sehr für seine Religion interessiert und ich denke auch an islamische Regeln hält. Er wäre jedoch nicht bereit sich mit der Religion seiner Frau auseinander zu setzen. Eine Frau, die jedoch an keinen Gott, weder an Allah noch den christlichen Gott etc., glaubt, käme für ihn nicht in Frage. In unserer Beziehung hat er bisher nicht von mir verlangt, mich an den islamischen Glauben zu orientieren. Mir ist die christliche Religion jedoch auch nicht wichtig.

Einige werden nun sagen, er will erst seine Hörner mit einer Deutschen abstoßen und dann wenn es ums heiraten geht, sich eine gesittete islamtreue Muslima zur Frau suchen. Diese Aussage habe ich bereits zu genüge gehört.

Meine Frage ist nun, was kann ich tun, um ihn nicht an eine Muslima zu verlieren?

Ich lerne bereits Türkisch und setze mich mit dem Islam so gut ich kann auseinander.

Was könnte er von mir erwarten, mir aber so nie sagen?

Wird er von mir verlangen zum Islam zu konvertieren oder könnte er aus islamischer Sicht mich auch als Christin akzeptieren?

Komme ich als Heiratskandidatin überhaupt noch in Frage, da wir bereits GV hatten?

Müssen sich muslimische Männer nicht an die Regel „kein GV vor der Ehe“ halten? (Wenn nicht, warum nicht?)

Ich hoffe auf erst gemeinte Antworten von muslimischen Frauen und Männern.

Vielen Dank im Voraus!

35 Antworten

Bin ich noch eine Muslima, wenn ich vor der Ehe Sex habe?

Hallo,

ich bin eine muslimische Frau. Während von einer muslimischen Frau erwartet wird, dass sie jungfräulich in die Ehe geht, dürfen muslimische Männer vor der Ehe mit Frauen Sex haben, was die meisten auch tun. Aber normal ist das nicht für eine Muslima. Oder? Viele muslimische Männer würden mich als „Schl...pe“ bezeichnen. Es gibt aber kaum muslimische Männer, die unerfahren in die Ehe gehen. Dass muslimische Männer vor der Ehe Sex haben, wird innerhalb der muslimischen Familien toleriert. Wieso sollen Frauen nicht auch vor der Ehe Sex haben dürfen? Die Männer haben doch auch alle vor der Ehe mehrere Sex-Partnerinnen. Weil ich mein Leben genießen will, habe ich ab und zu einen One-Night-Stand.

Liebe Grüße Leyla

45 Antworten

Arrangierte Ehen in 2018?

Ist es heute immernoch so, dass türkische Mädchen ihren Ehemann von der Familie ausgesucht bekommt? Gibt es viele solcher Familien? Worauf schaut die Familie der Frau, wenn sie einen Mann suchen? Was muss der Mann haben, um der Familie zu gefallen? Was denkt ihr über die Liebe zwischen einer türkischen Frau und einem Mann anderer Herkunft? Und was denkt ihr uber eine türkische Frau und türkischen Mann, welche aber nicht von Familien ausgesucht wurden? Ist das in türkischen Familien heutzutage ok oder eher eine seltene Ausnahme?

4 Antworten

Wo kann ich muslimische Freundschaften knüpfen in Bonn?

Hallo bin Muslima und Suche andere muslimische Schwestern mit denen man sich austauschen kann, oder mal was unternehmen kann. Über jede Antwort freue ich mich :)

1 Antwort

Ich habe Angst zu beten

Salamu Aleykum ihr Lieben

Ich bin alhamdullilah Muslima und bitte um Hilfe...

Ich habe viele private Probleme gehabt damals, die mich sehr geprägt haben. Welche ist ja irrelevant, doch meine Vergangenheit macht mich auch heute noch sehr traurig. Ich lebe mit meiner Mutter alleine, unsere Familie ist aber immer Nahe. Ich habe viele muslimische Freunde von denen ich vieles lerne. Seitdem bin ich meiner Religion auch viel näher gekommen.

Jetzt bin ich 18 und immer mehr merke ich, wie gerne ich auch beten würde und jetzt besonders zu Anfang von Ramazan möchte ich gerne ein Teil davon sein und hier kommt das große Problem...

Ich kann nicht beten, ich habe es nie gelernt, da meine Familie glaube ich einfach nicht so Religionsnah ist wie ich. Ich bin bereit es zu lernen, habe aber Angst über YT Videos oder sonstiges, denn ich möchte nichts falsch machen.

Ich habe das Gefühl, dass meine innere Unruhe so verbessert werden kann und dass wenn ich das Beten erlerne und es in sha Allah regelmäßig tu, glücklicher sein kann. Doch ich kriege keine Unterstützung seitens meiner Mutter, ich habe nur meine Freunde, aber vor denen schäme ich mich, es zu offenbaren...

Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe... Und allen Brüdern und Schwestern wünsche ich ein gesegneten Ramazanmonat :)

8 Antworten

Themen zur Frage

Nutzer empfehlen

Ich würde gerne Weihnachten feiern, obwohl ich Muslima bin

20 Antworten

Muslimische Freundin

11 Antworten

Partnerin ist total fixiert auf ihre Eltern?

4 Antworten

Darf eine Muslima mit Hijab mit einem Mann in einem Zimmer sein?

10 Antworten

Ich bin sehr verzweifelt, was kann ich nur tun?

9 Antworten

Die Frauen im Islam

9 Antworten
Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message