Sie sucht ihn düsseldorf quoka.de

kosten lebensmittel single haushalt

blind dating den haag id="post_1764636" alt="li">

12.08.2008

asia frau sucht deutschen mann

Kosten für einen Singlehaushalt

Mich würde mal interessieren was die können wir uns kennenlernen englisch Singels hier so im Monat an Kosten für Lebensmittel/Nebenkosten/Strom haben.

Ich werd demnächst eine eigen Wohnung beziehen und würde gerne einen Anhaltspunkt haben.

Lebensmittel hatte ich bisher auch alleine und kam mit 200 Euro aus.
Strom denke ich mal so 30 und Nebenkosten mit 80 ( Wasser und Heizung).

Ist das zu optimistisch??

12.08.2008

AW: Kosten ein Singlehaushalt

Oki, dann lege ich meine derzeitigen Karten mal auf den Tisch um Deine Augen zu öffnen und die rosa Brille zu entfärben.

62 qm Miete mit Nebenkosten (Kaltwasser etc.) 440 Euro
Stadtwerke (Strom und Gas im Monat) 140 "
Hausrat- und Privathaftplichtversicherung ca. 25 "
Internet und Telefon-Flat 50 "
Handy-Flat 40 "
Diverse Zeitschriften-Abo 10 "

dazu kommen, je nach Lebensstandard noch Kosten für Lebensmittel, Waschpulver und Reiniger (das zieht auch ins Geld), Fahrtkosten (Auto -Sprit und Versicherung und Steuern oder Bahncard, was Du nutzt).

Das sind die festen Kosten, damit hast Du aber noch nicht ein neues Teil zum Anziehen, warst nicht einmal weg (Disco oder was Du gerne machst), noch nichts für kleine Extras, wie nur ein game oder ein Buch.

Ich hoffe, daß ich Dir einen kleinen Überblick verschaffen konnte, was da auf Dich zukommt.


12.08.2008

AW: Kosten ein Singlehaushalt

Pauschal kann man das sowieso nicht sagen.Kommt drauf an wo du wohnen willst.
In einem Kaff mit dreihundert Einwohnern oder Citylage in der Großstadt.Dementsprechend sind auch die Lebenshaltungskosten.

Worry hat ja schon einiges aufgezählt.

Rechne aber mal mit 800 Euro im Monat.Wenn du auf nichts verzichten willst, was du bisher gewohnt warst.

Ich habe nach der Lehre 1600 DM als Geselle verdient.Also rund 800 €, die waren am Ende des Monats weg.Und ich habe nie verschwenderisch gelebt.

12.08.2008

AW: Kosten für einen Singlehaushalt

Moinsen,

also in meiner Azubizeit kam ich locker, wenn man beim Einkaufen auf den Preis achtet, mit 200 Euro für haushaltsführung aus.

Dazu kamen dann 40 Euro für die Telefonflatrate und 15 Euro für die Handyrechnung. Die Miete musst du inkl. aller Nebenkosten je nach Stadt auf 300 bis 500 Euro veranschlagen (leider stark stadtabhängig). Dazu kommt eine Nahverkehrskarte (billig im Gegensatz zum Auto).

Bei mir waren es bis vor kurzem (wohne jetzt in einer WG und da ist es deutlich billiger!) folgendes:
320 Euro Miete inkl. Strom, Heizung und Wasser. (ohne Probleme kommt man als Single mit 1000 kWh aus!)
200 Euro für Haushaltsführung
40 Euro Internet/Telefon
15 Euro handy
50 Euro Nahverkehrskarte.

Macht 635 €. Dann noch je nach Bedarf 100-200 Euro Taschengeld und gut ist. Ich war immer zufrieden.

mfG
Albiown


12.08.2008

AW: Kosten für einen Singlehaushalt

Hm, ich komme single or double coil atomizer auf:

260€ Warmmiete (2-Zimmer Appartement)
40€ Strom
75€ Handyverträge und Internet
300€ für Essen, Klamotten etc.

macht summa summarum 675€.

Gruß
-NOIR-

EDIT: 260€, anstatt 240€ für die Warmmiete.


13.08.2008

AW: Kosten für einen Singlehaushalt

de beste datingsites in belgie

Zitat-NOIR- Beitrag anzeigen

Hm, ich komme auf:

240€ Warmmiete (2-Zimmer Appartement)


macht summa summarum 655€.

Gruß
-NOIR-

Wow, 240 Warm für 2 Zimmer. Da kannst dich net beklagen. Wo wohnst du denn??

13.08.2008

AW: Kosten für einen Singlehaushalt

Krefeld.

Hm, eigentlich kann ich mich schon beklagen, da mein Appartement richtig teuer ist.

Denn dazu sei gesagt, dass es hierbei um nur 27m² handelt. Außerdem habe ich mich vertan. Es sind 210€ kalt und 260€ warm, sorry.

Wenn man die Kaltmiete auf den m² ausrechnet, kostet dieser 7,77€ und ist fast doppelt so teuer, wie als der Durchschnitt hier.

Gruß
-NOIR-


Sind diese Ausgaben realistisch?

Wohnung: 500 €

Auto: 215 €

Internet: 45 €

Strom: 40 €

Versicherungen: 80 €

Kleidung: 60 €

Lebensmittel: 100 €

Handy Flat: 25 €

...komplette Frage anzeigen

2

13 Antworten

asia frau sucht deutschen mann u-mbm u-textCenter u-mbm" id="">

Da jeder anders lebt, kann ich dir leider kaum weiter helfen.

Vielleicht hilft dir meine Auflistung, wie ich als Single lebe.

  • Wohnung Monat:

Miete für 70m² - ca. 530€

Strom: 50€ (habe einen Durchlauferhitzer für Warmwasser)

Internet: 24,95€

  • Auto monatlicher Durchschnitt (Kredit, Inspektion, Benzin, Steuer, Versicherung):

336€ 

  • Versicherungen:

114€ Monat

  • Essen, Klamotten und Hygieneartikel

ca 500€

= ca. 1500€

Das ist wirklich eine grobe zusammen Rechnung. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Hier habe ich mein Haushaltsbuch her: 

junge leute in köln kennenlernen readability="42">

Würdest du eine Finanzsoftware verwenden, könnte man da schnell einige Daten abfragen ;), am Besten eine, die nicht viel Zeit kostet: 

Sind diese Ausgaben realistisch?

Wohnung: 500 € (Hast du Wasser- und Heizkosten berücksichtigt?)

Auto: 215 € (Treibstoff und Reparaturkosten berücksichtigt, 250€ ink. Versicherung und Sprit, je nachdem wie du fährst und was für ne Klasse)

Internet: 45 € (bisschen teuer oder?, 20€ reicht)

Strom: 40 € (wenn du alleine wohnst und viel am Rechner sitzt passt das)

Versicherungen: 80 € (viel zu teuer, Haftpflicht gibts für 40€ im Jahr oder ist das Auto hier auch drinne?)

Kleidung: 60 € (das könnte je nach Lebensstil auch gut 80€ sein)

Lebensmittel: 100 € (da lebst du aber bescheiden ^^ 250€ sollten das schon sein)

Handy Flat: 25 € (passt wenn du nicht alle 2 Jahre n neues Handy holst)

hi. allos ich würde schon mal fürs essen höhe ansetze. musst du testen wieviel du brauchts
am besten kasenbon aufbewahren und am ende des monats zusammen zählen.

zum tehma strom rechne immer mit min. 50-75 euro kommt drauf an was der vorheriege miete verbrauch hat.

und auto ist es benzin kosten oder schon alles?

MfG

mit 100 Euro für Futter komme ich keinen Monat hin, eher 1-2 Wochen

Ob das realistisch ist, lässt sich aus der Ferne schlecht beurteilen. Auffällig ist jedenfalls, dass die Wohnung mit Strom gut die Hälfte des Budgets auffrisst. In den Kosten für das Auto ist ziemlich sicher keine Rücklage für einen Nachfolger enthalten - das ist ein wenig tragfähiges Konzept. Das Budget für Lebensmittel ist eher knapp, dafür frage ich mich, welche Versicherungen solche Kosten verursachen.

Für Lebensmittel und Hygieneartikel musst Du mehr rechnen

Der Wohnungspreis ist abhängig von Deinen Ansprüchen und den örtlichen Mieten

Für Anschaffungen wie Haushaltsgeräte und Reperaturen musst Du auch noch was rechnen

wenn Du Dir sowenig zum Leben gönnen willst? 100 € im Monat wäre für mich Wasser und Brot - milde ausgedrückt:-)

Bei o2 bekommst du di ePrepaid Allnet Flat für 14,99

wenn d soviel Geld zur Veüfung hast, klar

die "futterration" ist definitiv zu niedrig angesetzt.

sonstiges ca 50 €, versicherungen bischen wenig oder!?

100 Euro für essen ist zu wenig.

 20.06.2014, 22:58

@Serapha

Ich hab jetzt keine großen Vergleichswerte aber, wenn man einfach sein essen von einen Tag ausrechnet und dann mal 30 rechnet sollte man denk ich auf ein Ergebniss kommen das realistisch ist. 200 Euro könnte bestimmt gut hinkommen.

 20.06.2014, 23:06

@Serapha

Naja, das ist Quatsch. Meine Freundin und ich brauchen 200 Euro im Monat, und da ist auch ab und zu Essen gehen mit drin und wir kaufen bei Rewe und nicht bei Aldi.

 20.06.2014, 23:10

@stinkertum

Kommt auf die Essenskultur eines einzelnen auch an. Ich esse morgens Joghurt mit Früchten, zwischen morgens und mittags ess ich dann einen zweiten joghurt mit früchten, mittags dann sowas wie steak/hühnchen mit nudeln oder reis und was gemüse, zwischen mittags und abends dann wieder nen teller steak/hühnchen mit reis oder nudeln (mache mittags dann immer mehr essen) und abends dann noch nen joghurt oder spiegel/rühreier. Zwischendurch esse ich immer gerne Obst und trink nach dem Training immer einen Eiweißshake.

Da kommt dann schon ordentlich was zusammen. Außerdem versuche ich nicht das billigste Fleisch zu kaufen ist mir dann wichtiger als kostenlos Anrufen in alle Netze oder so.

<<< Singel Haushalt

Wohnung + Nebenkosten 289,00 €

Auto Versicherung + Sprit 130,00 €

Internet + Haustelefon 39,99 €

Strom 45 €

Versicherung 10,00 €

Kleidnung ( Nach bedarf und laune )

Lebensmittel 120,00 €

Handy Prepaid ( Nach bedarf )

Zigaretten :P 45 €

 20.06.2014, 23:19

@MarkusRogina

Doch direkt bei uns in der Altstadt ich hatte aber Glück mit der Wohnung sind 42 qm und 2 ZKB kleiner Flur :)

 20.06.2014, 23:32

@XxShirinaxX

Ich muß vielleicht sagen das ich 1,5 Jahre auch zuhause war und 1/2 Jahr Hartz 4 bezogen habe und die einschränkungen die du da hast waren schon hart ich hab aber schon bei Alg 1 angefangen ein Haushaltsbuch zu führen und das hat mir sehr geholfen ich hab halt auch nicht mehr viel auf Vorrad da und schmeise eigentlich gar nichts mehr weg. Dafür spare ich im Monat echt viel Geld mittlerweile :) Ist aber schon verplant neues Motorrad :)

Bevor missverständinisse auftauchen ich gehe wieder Arbeiten und kaufe das nicht vom Alg 2 :)

Auch interessant

Wie teuer ist euer Lebensstil?

Was verdient ihr monatlich (netto) und wie viel davon gebt ihr monatlich für:

  • Strom
  • Heizung
  • Lebensmittel
  • Sonstige Güter (Klopapier, Duschgel ect.)
  • evtl. Haustier/e (welche? Bei Hunden auch Größe oder Rasse)
  • Kleidung
  • Freizeitaktivitäten (z.B. Kino, Sport)
  • Sonstiges (was?)
  • Versicherungen (welche?)

aus? Bitte gebt auch an, wie viele Menschen in eurem Haushalt (davon) leben.

Bevor jemand fragt: nein, ich führe keine Verbraucherstudie oder Marktanalyse durch. Ich ziehe einfach bald in eine eigenen Wohnung und will schauen, ob meine Berechnungen in Bezug auf monatliche Ausgaben grob hinkommen.

12 Antworten

Wieviel Geld braucht man denn für einen Singlehaushalt?

Hallo zusammen,

ich stelle mir des öfteren schon die Frage, wieviel man ungefähr verdienen sollte um sich eine eigene Wohnung leisten zu können und dabei auch noch "anständig" leben zu können?

Ich bin zwar erst im 1. Lehrjahr und da weiß ich, dass es während der Ausbildung unmöglich ist. Aber wie sieht es denn danach aus? Ich spare jetzt schon fleißig für meine erste eigene Wohnung (Wobei ich nicht daraus ausbin, so schnell es geht von Zuhause auszuziehen :D), also für Möbel, Kaution etc..

Ist meine Rechnung realistisch? Natürlich kann und wird sich einiges ändern bis dahin, aber ich gehe mal zum jetzigen Zeitpunkt aus :)

Ich gehe mal von ein Bruttogehalt (Lohnsteuerklasse 1) von 1800 € aus. Denke, dass das für einen Berufseinsteiger realistisch ist.. Vielleicht auch mehr ^^

Single-Haushalt (alle angaben/Monat):

Verdienst: +1200/1400€

Warmmiete: -450€

Strom: -40€

Versicherungen : -80€

Benzin bzw. Ticket: -80€

Telefon/Internet : -30€

Nahrung: -200€

Kleidung: -50€

sonst.: -50€

= 200 - 400 € zur freien Verfügung? (z.B. für einen Urlaub sparen, Reperaturen etc.)

12 Antworten

Erste eigene Wohnung... was kommt alles an Kosten auf mich zu?

Hallo =)

Nun endlich möchte ich auch mal ausziehen.. habe mich auch schon umgeschaut und alles... aber ich möchte, um Sicherheit zu haben, das das dann auch alles so klappt, vorher ziemlich genau wissen, was so für eine monatliche Belastung auf mich zu käme. (Mir ist klar, das man es so genau nicht sagen kann)

An was für Kosten muss ich alles denken? Was ist alles so bei Nebenkosten mit drin?

So bisher sind mir folgende Sachen eingefallen (nehme dazu auch mal grobe Zahlen):

  • Kaltmiete ~200 - 250 €
  • Nebenkosten (inklusive Heizkosten) 100 - 150€
  • Gas?
  • Strom?
  • Lebensmittel ~150€
  • Monatsfahrkarte ~50 - 70€

Das wäre erstmal alles an Fixkosten die mir so einfallen würden... sind das etwa realistische Zahlen? Was gibt man so an Gas und Strom etwa aus in nem Singlehaushalt? Fehlen da noch Posten? Versicherungen oder ähnliches?

Bitte haut raus, was euch noch so einfällt... wie gesagt, erste Wohnung, also noch keinen Schimmer.

5 Antworten

reichen 80€ für 2 wochen für Lebensmittel?

ich habe diesen Minat viele Ausgaben und nur 80€ für essen übrig. Reicht das als Single aus?? was muss ich kaufen

12 Antworten

Wie viel sollte eine 6 Köpfe Familie im Monat zum Leben haben, wenn alle Fixkosten abgezogen sind?

Was bzw wie viel sollte übrig bleiben wenn die Kosten für Warmmiete, Strom, Versicherungen, Telefon/ Handy abgezogen sind. Für Lebensmittel/ Waschmittel Schulbedarf, Hobbys, Kleidung, Tanken usw...

5 Antworten

Ausgaben für Lebensmittel für einen Singlehaushalt.

Wer lebt und wohnt als Single und kann sagen, wieviel Geld monatlich für Essen und Trinken notwendig sind, ohne am Hungertuch zu nagen.

11 Antworten

Unterhalt wenn Kinder oft beim Vater sind.?

Hallo zusammen,
Hoffe mir kann jemand helfen.
Bin geschieden und habe zwei Töchter im Alter von 9 und 12.
Meine beiden Engel sind jedes Wochenende von Freitag bis Sonntag bei mir und auch unter der Woche mindestens an einem Tag.
Habe die selben Ausgaben wie die Kindesmutter wie Kleidung, Kinderzimmern,Lebensmittel und bin auch der der den Kindern so gut wie alles kauft da meine ex arbeitslos ist.
Selbst die Arztbesuche mache ich!
Jetzt musste ich zum Jobcenter und die gute Frau sagte mir ich soll mich nicht mehr so viel um die Kinder kümmern da das die Aufgabe der Mutter wäre und auch nichts mehr kaufen?!
Ich soll nun den vollen Unterhalt zahlen wie einer der alle zwei Wochen seine Kinder hat, ist das wirklich normal???
Das Jugendamt hat vor einem Jahr festgelegt das ich 500 Euro zahlen soll statt 670 da ich die Kinder so oft bei mir habe und auch der Bin der mit den Kindern was unternimmt u.s.w.
Die Kindesmutter ist nicht gerade mama des Jahres um es dezent auszudrücken.
Hoffe sehr das mir jemand Tipps geben kann.
Danke im Voraus

3 Antworten

Einnahmen/Ausgaben Übersicht? Kommt man damit klar?

Hallo zusammen,

nach meiner Trennung beziehe ich bald eine eigene Wohnung. Hier mal meine Einnahmen und meine Ausgaben. Was meint ihr dazu?

Einnahmen:

Lohn:2200€

Ausgaben:

Unterhalt: 300€

Versicherung+GEZ:300€

Miete inkl.nebenkosten+Strom:600€

Benzin:100€

Kosmetik+Lebensmittel:200€

Das heißt es bleiben ca. 700€ zum sparen und für den Spaß.

Ich würde gerne ca. 400€ sparen das heiß ich habe 300 für Freizeit und Klamotten.

Lebt einer in einer ähnlichen Situation und kann sagen wie er damit klar kommt?

Sind meine Sparziele realistisch?

Lieben Gruß

chris

4 Antworten

Arbeitslosengeld II Ablauf der Zahlungen?

Guten Tag,

ich verstehe den Ablauf bei ALG II einfach nicht.

Hier die Daten:

416€ für Lebensmittel usw

900€ Witwenrente

200€ Verdienst aus 450€ Job (80€ werden angerechnet)

585€ Miete

50€ Gas/Heizung

30€ Pauschale vom Jobcenter für Versicherungen

ergibt ein ALG II von 111€

Wie wird das dann tatsächlich alles bezahlt? Also zahlt die Rentenversicherung das Geld ab April an das Jobcenter und zahlt das Jobcenter dann die Miete usw?

Oder zahle ich alles weiter und das Jobcenter überweist mir die 111€ ALG II?

Danke schon mal vorab.

5 Antworten

Singlehaushalt - Fixkosten realistisch?

Hallo!

Ich bin zwar noch nicht soweit, aber trotzdem interessiert mich die Rechnung und ob sie realistisch ist. Ich plane nach meiner Ausbildung langsam aber sicher Hotel Mama zu verlassen und da habe ich mal folgende Rechnung aufgestellt, meint ihr sie ist realistisch?

Ich rechne direkt nach der Ausbildung mit einem Nettolohn von ca. 1200 - 1400 €.

Single-Haushalt (alle angaben/Monat):

Verdienst: +1200/1400€

Warmmiete: -450€

Strom: -40€

Versicherungen : -80€

Benzin bzw. Ticket: -80€

Telefon/Internet : -30€

Nahrung: -200€

Kleidung: -50€

sonst.: -50€

= 200 - 400 € zur freien Verfügung? (z.B. für einen Urlaub sparen, Reperaturen etc.)

11 Antworten

reichen 620 € zum Leben aus?

Hallo..

Ich habe samt allen Abzügen ( Miete, Strom, Gez etc) ca 620€ zum Leben. Eigentlich noch fast 80 € mehr, da ich ein Darlehen habe. Reicht das Geld zur freien Verfügung ( Lebensmittel, Hygiene, Kleidung) aus???

5 Antworten

Wieviel Geld sollte ein Single im Monat nach Abzug aller Fixkosten noch übrig haben?

Nehmen wir mal an, dass nach Abzug von

Miete (inkl Nebenkosten und Strom)

Autokreditrate inkl. Sprit

Lebensmittel und Versicherungen

Ratenkredit, handy und internet

150 € Sparrate im monat

noch 400- 450 € zum leben im monat übrig bleiben, sollte das im Normalfall ausreichen für eine Person? Oder ist das schon sehr knapp bemessen?

11 Antworten

Realistische Ausgaben im Monat eine Person?

610€ Ausbildung 190€ Kindergeld = 800€

400€ Miete / Nebenkosten 150€ Lebensmittel 20€ Bus 50€ Versicherung / Arzt / Medikamente 30€ Telefon / Internet / TV 50€ Strom / Wasser / Heizung 10€ Kontaktlinsen 5€ Die Pille 10€ Shampoo / Duschgel / Zahnbürste usw.

= 725€

Hätte dann noch 75€ für Kleidung, Schule, Freizeit.

Hab ich etwas in der Liste vergesse? Ist diese Liste realistisch?

10 Antworten

Haushaltsplan? monatliche ausgaben?

alleinerziehende mutter stehen für sämtliche ausgaben 938€ im monat zur verfügung. kind: 4 jahre mutter: halbtags job 2 zimmer wohnung: 450€

heißt das 488€ übrig bleiben für:

wie viel bekommt sie als Unterhalt? wie viel bezahlt sie ca für Strom? wie viel bezahlt sie ca für Heizung? wie viel bezahlt sie ca für Telefon? wie viel bezahlt sie ca für GEZ? wie viel bezahlt sie ca für Versicherungen? wie viel bezahlt sie ca für Kindergarten? wie viel bezahlt sie ca für Essen, Kleidung,Freizeit?

hoffen auf realistische antworten. Danke!

3 Antworten

Themen zur Frage

Nutzer empfehlen

Wie realistisch ist das... Gehalt - Arbeit...?

5 Antworten

Wie viel geld braucht man als ein 25 jähriger?

3 Antworten

Wieviel kostetn diese einzelnen Faktoren durchschnittlich in Berlin für ein Referat?

2 Antworten

Nebenkosten im 1-Personenhaushalt

3 Antworten

Sind diese Lebenshaltungskosten zu hoch für Deutschland?

5 Antworten

Wieviel Geld benötigen 2 Erwachsene und 2 Jugendliche im Monat zum Leben?

5 Antworten

Danke für Ihren Besuch auf www.FinanzMonitor.com.Vergessen Sie nicht, jetzt gleich unser kostenloses eBook gratis zu bestellen, um sofort viel Geld zu sparen!



Sicher wissen Sie, was Sie pro Monat verdienen. Schliesslich erhalten Sie um den 25. des Monats jeweils Ihren Lohn ausbezahlt. Doch wissen Sie auch, wie viel von diesem Geld Sie für welche Kostenblöcke ausgeben? Wenn nicht, dann sind Sie nicht alleine. Die meisten Schweizer führen keine Buchhaltung über ihre Ausgaben, obwohl dies insbesondere für Personen mit knappen finanziellen Verhältnissen oder mit Schulden Sinn machen würde.

Überlegen Sie: Ihr Arbeitgeber wird regelmässig eine Strategie für die nächsten Jahre festlegen und danach ein Budget erstellen, das Einnahmen und Ausgaben abbildet. Liegt die Firma nicht auf Plan, z.B. weil wichtige Aufträge ausgeblieben sind, dann wird sie anfangen, Kosten zu sparen, um das Budget auf Stufe Gewinn dennoch zu erreichen. Und ein Haushalt funktioniert genauso wie ein kleines Unternehmen: Auf der einen Seite sind die Einnahmen (Lohn, Vermögenserträge, Schenkungen), und auf der anderen Seite sind die Ausgaben (Miete, Versicherungen, Lebensmittel, Auto etc.). Die Differenz davon bildet am Ende des Jahres den Gewinn (mehr Geld auf dem Bankkonto) respektive den Verlust (weniger Geld auf dem Bankkonto oder Aufbau von Schulden).

Verschaffen Sie sich deswegen einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ausgaben. Erstellen Sie ein Budget und kontrollieren Sie zumindest für ein paar Monate, ob Sie dieses Budget auch einhalten.

 

Beispiel Budget Haushalt (Einzelperson, Familie)

Ein Haushalts-Budget kann z.B. so aussehen, wie Sie es in der untenstehenden Tabelle mit den zwei Beispielen

  • Einzelperson mit CHF 5‘000 Monatslohn
  • Familie mit zwei Kindern und CHF 8‘000 Monatslohn

dargestellt ist. Die Zahlen stammen von der. Die Budgetberatung Schweiz ist die Dachorganisation von rund 35 Budgetberatungsstellen, die vorwiegend im deutschschweizerischen Sprachraum tätig sind. Trägerschaften der Budgetberatungsstellen sind Frauenorganisationen, kirchliche, staatliche und private Non-Profit-Institutionen. Auf deren Webseite finden Sie Budgetvorlagen für fast alle Einkommensverhältnisse und Familienstände.

Familie mit 2 Kindern; 12 Monatslöhne à CHF 8’000 Einzelperson, 12 Monatslöhne à CHF 5’000
FESTE KOSTEN 4450 2770
Miete 2000 1250
Steuern 1150 850
Krankenkasse (Grundversicherung) 800 320
Hausrat-/Privathaftpflichtversicherung 50 40
TV/Radio/Internet 180 150
Strom/Elektrizität 80 50
Fahrkosten öffentlicher Verkehr 140 70
Zeitungen/Mitgliedschaften 50 40
HAUSHALT 1400 600
Nahrungsmittel/Getränke 1150 500
Nebenkosten 250 100
PERSÖNLICHE AUSLAGEN 860 500
Frau: Kleider/Schuhe 150 150
Frau: Taschengeld* 200 350
Mann: Kleider/Schuhe 150
Mann: Taschengeld* 200
Kinder: Kleider/Schuhe 140
Kinder: Taschengeld* 20
RÜCKSTELLUNGEN 540 260
Franchise/Selbstbehalt/Zahnarzt 140 50
Geschenke 90 60
Ausflüge/Schule/Lager 160
Reserve (Reparaturen, kl. Anschaffungen) 150 150
FREI VERFÜGBARER BETRAG
Kinderbetreuung/Auto/Ferien/Weiterbildung 750 870

* Coiffeur, Freizeit, Kultur, ohne Rauchen

 

Wie spare ich Geld?

Sie sehen anhand der beiden Budgetbeispiele, welches die grössten Kostenblöcke in einem durchschnittlichen Haushalt sind: Miete, Steuern, Krankenkasse, Nahrungsmittel, Auto und Ferien. Überlegen Sie sich bei jedem einzelnen Posten, ob es für Sie realistisch ist, dass Sie dort Geld einsparen. Bei den meisten Ausgabeposten im Budget wird eine Reduktion zu einem Verzicht von etwas führen, aber nicht bei allen. Schauen wir sie kurz an.

Miete: Wenn der Hypothekarzinssatz gesunken und die allgemeinen Kosten nicht stark gestiegen sind, dann können Sie von Ihrem Vermieter eine Reduktion der Miete verlangen. Ansonsten bleibt sich Ihnen nur die Suche nach einer günstigeren Wohnung an. Informieren Sie sich bei einer online Wohnungsbörse oder in einer Zeitung über die Mietpreise in Ihrer Umgebung, um sich ein Bild über die Mietzinse zu machen.

Steuern: Den grössten Hebel hat man durch den Umzug an einen steuergünstigen Wohnort (wo allerdings meistens die Mieten auch höher sind). Gehen Sie die einzelnen Abzugsmöglichkeiten genau durch. Zudem sollten Sie sich überlegen, Geld in die private Vorsorge der einzuzahlen. Sie können so je nach Steuersatz um die CHF 2‘000 Franken Steuern sparen.

Krankenkasse: Prüfen Sie, ob Sie allfällige Zusatzversicherungen wirklich benötigen. Und überprüfen Sie mit unserem , ob Sie die Grundversicherung bei einem günstigen Anbieter abgeschlossen haben. Die Leistungen aus der Grundversicherung sind gesetzlich geregelt und deswegen bei allen Krankenversicherungen identisch – ein Wechsel lohnt sich oft.

Nahrungsmittel: Lebensmittel benötigt man zum Leben. Aber müssen es immer Markenprodukte sein? Kaufen Sie Grosspackungen der Billigmarken von Migros (M-Budget) oder von Coop (Prix Garantie). Besuchen Sie einen der Läden der deutschen Discounter Aldi oder Lidl. Sie werden staunen, wie viel Geld sich so bei Grundnahrungsmitteln sparen lässt. Wenn Sie kurz vor Ladenschluss einkaufen gehen, werden Sie bei kurz haltbaren Lebensmitteln in Migros- oder Coop-Filialen viele reduzierte Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Salate finden, die allerdings dann rasch verzehrt werden sollten.

Auto: Das Auto ist für viele Schweizer ein Statussymbol. De facto haben aber alle Autos ein Steuerrad und vier Räder. Kleinwagen und Autos von weniger prestigeträchtigen Marken sind qualitativ ebenfalls hochwertig, kosten aber bei Anschaffung, Betrieb, Steuern und Unterhalt deutlich weniger. Überlegen Sie sich, ob Sie wirklich eine Luxuskarosse benötigen – ein Autowechsel kann Ihnen 5‘000 Franken oder mehr pro Jahr sparen. Die ganz radikale Massnahme wäre, das Auto zu verkaufen und auf Velo/Motorrad/öffentlichen Verkehr umzusteigen. Auch wenn das für Sie auf den ersten Blick auf keinen Fall in Frage kommt, ein Umstieg bedeutet nicht nur Verzicht. Sie gewinnen Fitness durchs Fahrradfahren und können im Zug die Zeit mit Lesen, Arbeiten oder Schlafen verbringen, statt sich auf den Verkehr konzentrieren zu müssen.

Ferien: Die Ausgaben für den Urlaub gehören zu den am einfachsten reduzierbaren Kosten in einem Haushalt. Statt einem Tauchurlaub auf den Malediven kann man z.B. seine Ferien in den Schweizer Bergen verbringen und von einer SAC-Hütte zur nächsten wandern. Oder man kann statt zweimal Ferien im Ausland nur noch einmal pro Jahr verreisen.

Hier finden Sie noch weitere Tipps, wie Sie im können. Und wenn Sie eine weitere Möglichkeit sehen, wie man im Haushalt Geld sparen kann, dann veröffentlichen Sie sie doch jetzt als Kommentar!
 

Hinweis: Weitere Spar-Tipps finden Sie in unserem kostenlosen eBook.

 
 

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message