Flirtspruch frau an mann

frauen kennenlernen nach trennung

M A R I A
- M A R Y A M -
PURA MARYAM SOPHYAH
www.puramaryam.de / Berlin

BEDINGUNGSLOSE LIEBE
Die Untugenden der Menschheit
- -

Neben den und den der Menschheit hatte ich zu meiner großen Überraschung auch sämtliche "Untugenden der Menschheit" in Form großer Astralwesen in mir. 

Am 13.1.2000 war ich intensiv mit meiner energetischen Reinigung beschäftigt, als ich merkte, dass 'an allen Ecken und Enden' meines Körpers sich etwas regte, was sich schließlich als ein einziges riesiges, schwarzes, schlangenförmiges Astralwesen zeigte, was sehr zögerlich ins LICHT ging. Und weil es mir irgendwie anders schien, als die "üblichen" Wesen, fragte ich es, wie es hieße, und es sagte "Zwietracht". Dann kamen im Laufe von insgesamt 2 Tagen alle anderen, aber nach dem 17. hörte ich auf zu fragen und zu zählen. Im Februar 2002 kamen noch einmal viele dieser Wesen, später noch weitere, und jedes Mal waren sie unangenehmer als die Vorigen (siehe unten)!

Die Untugenden, die die Menschen als Eigenschaften leben, befinden sich aber nun keinesfalls als die hier beschriebenen Wesenheiten in ihrer Aura. Bei mir handelte es sich um PERSONIFIKATIONEN, also personifizierte Prinzipien, ähnlich den 'Allegorien', die wir von antiken Standbildern, aber auch aus den Schloßparks des Barock und des Rokoko kennen (z.B. die Gestalten der Jahreszeiten, der 'Fülle', meist als schöne Frau mit einem Füllhorn dargestellt, die Poesie, die Musik, usw.), denn, abgesehen von der Antike, waren besonders in jenen Zeitaltern personifizierte, symbolische Darstellungen von in idealer menschlicher Form beliebt. Diese 'Allegorien' sind auf einer hohen geistigen Ebene des LICHTS Wirklichkeit. Die Alten wussten davon. 
Die Untugenden leben in der unteren Astralebene und sind natürlich der Dunkelheit zuzurechnen. 

Ich bin für meine Unterweisungen sehr dankbar. Aber ich war doch erschreckt, was für entsetzliche Energien ich in mir hatte. Natürlich machen solche Energien auch krank. Im Nachhinein frage ich mich, wie ich vorher überhaupt noch aufrecht auf zwei Beinen gehen singlebörse kostenlos ohne abo konnte. Aber Ihr seht, es ist möglich, und man kann frauen kennenlernen nach trennung außerdem noch ein recht netter, ganz normaler, unauffälliger Mensch sein! Die Erklärung für dieses Phänomen kam mir erst recht spät, im Spätsommer 2003 (siehe ).
Ich weiß aber auch, welche Energien ich im Verlaufe meines energetischen Reinigungsprozesses vorfand und ins LICHT schickte - selbst schon auf körperlicher Ebene, ohne vorher irgendwelche körperlichen Symptome zu haben. Und ich bin davon überzeugt, dass ich - hätte ich meine Spirituelle Entwicklung verpasst, weil ich vielleicht zu tief in eigennützige, materielle Interessen verstrickt gewesen wäre - hätte abtreten müssen. So ist es:  Wenn die AUFGABE erfüllt ist, aber auch wenn sie verfehlt wird, geht man. Das weitere Erdendasein nützt dann nicht mehr single boy attitude status in hindi der Spirituellen Entwicklung. Und auf die allein kommt es bei unserem Hiersein an!

Durch meine Erlebnisse wurde mir bewusst, dass mein spiritueller Lern- und Entwicklungsprozess mich überhaupt erst in die Lage versetzte, den jeweils nächsten Schritt zu gehen und damit weiter zu leben - und während ich lernte und an mir übte, erlangte ich durch meine wachsenden Kenntnisse, meine steigenden Schwingungen und damit steigenden Kräfte erst die Voraussetzungen dafür, an die tiefer liegenden Ursachen heranzukommen und mich völlig zu heilen. So wunderbar wird man GEFÜHRT!

So kamen also folgende Untugenden, alle in Form mehr oder weniger großer, oft riesiger Schlangen, alle grau bis schwarz, in allen Schattierungen, alle schwer, alle belastend, alle krankmachend, und zugleich sage ich Euch, wo sie saßen und wie ich sie wahrnahm, bevor ich sie ins LICHT führte:
  • Die Zwietracht: aus Herz-Chakra, durch ganzen Körper, dunkel
  • Herzenskälte und Gleichgültigkeit: aus Herz-Chakra, groß, kalt, schwarz
  • Angst:  ganzer Körper, schwer wie Fels, grau-schwarz, lähmend
  • Stolz: Kopf (linke Gehirnhälfte) und Herz-Chakra, kalt, enthielt viel Starre
  • Eigennutz: aus Kopf, kalt, schwer, beißend
  • Hass:Herz-Chakra, schwarz, eiskalt, ätzend
  • Furcht: Kopf, Herz, schwer, dunkel, kalt, lähmend
  • Schmerz: Herz-Chakra, eiskalt
  • Trägheit: Körper, Wirbelsäule, Schultern, Kopf, sehr zäh
  • Starrsinn, Sturheit, TROTZ: Sexual-Chakra und Nacken, schwer, fest
  • Festigkeit im negativen Sinne von Starre: Sexual-Chakra und Hals-Chakra, verursachte starke Hals-Schmerzen
  • Ehrgeiz: Solarplaxus-Chakra und Kopf, sehr beißend, brennend
  • Selbstmitleid: Herz-Chakra und Kopf, schwer, dunkel, enthielt viel Wut auf Andere
  • Trauer: Kopf und Herz-Chakra, schwer, zäh
  • Spott: Kopf (linke Gehirnhälfte), beißend, schwer
  • Maßlosigkeit: Sexual- und Herz-Chakra, schwer, enhielt viel Wut und Angst
  • Unklarheit: Kronenchakra, Kopf, schwer, dunkel....
  • Unglaube, Zweifel: Kam aus meiner linken Gehirnhälfte
  • Perversion:aus der Gegen der Kundalini; als weitere kam mit ihr zusammen aus derselben Ecke die
  • Sexuelle Abhängigkeit; dann folgten noch weitere
  • Angst vor Sexualität (Sexual-Chakra)
  • Angst vor dem Sehen (von hinter den Augen),
  • Angst vor dem Hören (aus den Ohren),
  • Angst vor dem Fühlen (aus dem Herz-Chakra)
  • Scham (über Sexualität, sieht Sexualität als etwas Schmutziges an): Kam, wie die folgenden, aus meiner rechten Gehirnhälfte
  • Hass (auf GOTT, dass ER mich hierher in die "Wüste", in die Beschränkung geschickt hat) 
  • Zweifel (ob das, was ER mir sagt, stimmt) 
  • Hass (auf mich selbst, um funny dating videos from the 80's mich selber klein zu machen und Zweifel, ob ich meine AUFGABE erfüllen kann)  
  • Hass (auf andere, die größer sind als ich, obwohl ich nach eigenem Empfinden größer sein müsste als sie) 
  • Dann kamen viele kleinere Energien des Zweifels an meinen Fähigkeiten, am Trauen single boy attitude status in hindi usw. 
  • Dann kam eine große Energie, die mir einen tiefen Schreck im Herzen versetzte. Sie sagte, sie wäre das Böse. Ich hörte mich sagen: Das Böse und das Gute sind Eins, die WAHRHEIT ist die Mitte. Daraufhin schrumpfte sie augenblicklich zu einer Kröte; die wiederum schrumpfte zu einem winzigen Zwerg, den ich dann ins LICHT führte... 
  • Dann kam eine riesige dunkle Energie - meine Angst. Als ich sie mit LIEBE umhüllte, fiel sie in sich zusammen und ging ins LICHT
  • Dann kam eine starke, finstere Kraft, ich nahm ein verkniffenes Gesicht wahr - Starre, Unerbittlichkeit
  • Es folgte eine weitere finstere Kraft, die ich nur als äußerst starkes Kraftfeld wahrnahm, Zwang,...
  • am nächsten Tag kam  das Entsetzen, eine riesige schwarze Energie, die im Herz-Chakra saß, aber auch durch alle anderen Chakren ging...
  • dann kam Die Nacht, die als riesige, dumpfe Energie durch den ganzen Körper silvester single party 2013 stuttgart ging und mich wie eine finstere Wolke umhüllte...
  • Das Leid der Menschheit (Herzensweh), ein riesige Energie, die aus dem Solarplexus-Chakra quoll, sie ging erst, nachdem ich die Resonanz-Energien aufgelöst hatte;
  • Die tiefste Verzweiflung, ein Wesen, das auf Energien von unglaublich beißender Konsistenz lebte, welche ich nun auch auflöste.
  • Die tiefste Trauer waren lange, dicke, träge und zähe Energien, die aus allen Chakren, aber auch aus dem Kopf, dem Verstand und Gedächtnis kamen; danach kamen
  • Die Furcht vor Verlust und Trennung, (Kopf- und Herz-Chakren) und 
  • Zwang und Kontrolle über mich selbst, mich selbst "im Griff haben", eine überaus starke, zwanghafte Energie im Kopf.
  • Tagelang kamen viele lange, träge, graue, eiskalte Energien, riesig dick und lang, aus dem Kronenchakra: Die Angst, dass GOTT mich verlassen hat! Sie waren so schwer, dass ich mich physisch völlig niedergedrückt fühlte!
  • Schließlich kam das bitterste, bitterste Leid - die Trennung, die Entfernung von GOTT. Nichts Schlimmeres kann es für ein Geschöpf geben!
  • Aus dem Kopf, dem 3. Auge, Kronen-Chakra, Hals-Chakra, Mundbereich, Sexual-Chakra, Solarplexus-Chakra, Wurzel-Chakra, hinter den Augen lösten sich folgende dicke, schwere, schwarze und kalte Energien: Unglaube, Geistige Blindheit, Üble Nachrede, Bezichtigung, Falsche Anklage, Parteilichkeit, Andere als Außenstehende sehen, Sexualität nur um des Spaßes willen, Sexualität als strategische Waffe eingesetzt, alle anderen als Feinde ansehen, denken, dass alle anderen mir nur Böses wollen, sich von GOTT und den Menschen getrennt fühlen, Sorge um geliebte Menschen, Sorgen überhaupt, Selbstmitleid, Opferrolle. Und ich wusste dabei, dies waren die Ursachen für Parkinson, Parodonthose, Alzheimer und schlechte Augen, konnte aber die bestimmten Energien nicht diesen Krankheiten im Einzelnen zuordnen. 
  • Es kamen nun dicke, dunkle, zähe, kalte Energien aus allen Chakren: Namenlose Angst, Namenloses Leiden, Namenloser Schmerz;
  • Eine riesenhafte Energie löste sich und kroch aus dem Kronenchakra langsam nach unten, und noch eine, und noch eine und mehr: Ignoranz und Unwissenheit, Unkonzentriertheit, Verschwommenheit, und aus dem Hals-Chakra kroch: Falsches Zeugnis
  • Schließlich krochen aus allen Chakren viele dunkle, äußerst schwere Astralwesen: Missbrauch der eigenen Talente und Fähigkeiten und der Sexualität (siehe auch ). Missbrauch Göttlicher Belange ist immer ein besonders schweres Vergehen - die Sexualität ist Heilige Kraft, und unsere Talente und Fähigkeiten dienen der Erfüllung unserer AUFGABE! 
  • Später kamen noch Schwindel und Desorientierung (aus dem Kopf), die uns unfähig machen, sinnvoll zu Funktionieren und uns im Leben zurechtzufinden...
Und hier sind weitere Untugenden, die ich zwar nicht namentlich erfasste, die aber vermutlich auch in meiner Aura waren:
  • Wehleidigkeit 
  • Mitleid (nicht: Mitgefühl, das Teil der bedingungslosen LIEBE ist!) 
  • Jähzorn 
  • Ironie und Sarkasmus
  • Eifersucht
  • Eitelkeit - die Eitelkeit entspringt dem Mangel an Selbstwertgefühl. Erst wenn sie überwunden ist, kann Wahre Schönheit im Menschen zum Ausdruck kommen!
  • Machtgier
  • Habgier 
  • Rachsucht 
  • Unzufriedenheit 
  • Faulheit 
  • Neid
  • Geltungsbedürfnis 
  • Sex-Gier 
  • Heimtücke 
  • Hinterhältigkeit 
  • Feigheit 
  • Gemeinheit 
  • Schadenfreude 
  • Sucht 
  • Geltungssucht 
  • Kontrolle über andere 
  • Herrschsucht 
  • Schwarzsehen 
  • Pessimismus 
  • Resignation 
  • Mutlosigkeit 
  • Hoffnungslosigkeit 
  • Unordentlichkeit 
  • Antriebslosigkeit 
  • Langsamkeit (im Zusammenhang mit Trägheit) 
  • Schläfrigkeit (im Zusammenhang mit Trägheit) 
  • Ziellosigkeit 
  • Ungeduld 
Damit nicht genug:
Anfang September 2003 spürte ich nach einem Tag intensivster Arbeit mit der HÖCHSTEN BEDINGUNGSLOSEN LIEBE, dass sich in meinen sämtlichen Chakren etwas regte - und dann lösten sich über zwei Tage 4 riesige schwarze, unendlich träge, unendlich zähe Schlangen, mit beißendem, brennendem, Hass-erfülltem Widerstand: Das Alter- es begünstigt bzw. verursacht einen vorzeitigen, beschleunigten Abbau = Verfall mit zunehmender Starrheit, Krankheiten, den Verlust der Leichtigkeit und körperlichen Beweglichkeit u.v.m.; Die Stumpfheit - sie begünstigt bzw. verursacht einen vorzeitigen, beschleunigten Abbau = Verfall der Sinne (besonders Sehen und Hören) des Geistes, des Intellekts und somit der Wahrnehmung; Der Tod - er begünstigt bzw. verursacht die vorzeitige Beendigung dieser Inkarnation, zuvor aber noch den Tod der Gefühle und Gedanken = geistig - seelischer Tod; Das Verderben - es begünstigt bzw. verursacht unsere Trennung von der Geistigen Welt, also Spirituelle Verirrung, Verlorenheit und damit Gefangenschaft in Finsternis und Materie; ohne Hilfe des LICHTS ist dieser Prozess für den Menschen praktisch unumkehrbar!

Wie staunte ich, als ich kurze Zeit später ein Lexikon aufschlug (Knaurs "Lexikon der Mythologie", Gerhard J. Bellinger, Droemer Knaur Vlg.), "zufällig" auf Seite 433, und las:
"San-Ch'ung - chinesisch "3 Würmer": chines. Gruppe von 3 Geistern oder Dämonen, die die Zentren menschlicher Lebenskraft (Kopf-, Herz- und Nabelgegend) bewohnen und Krankheiten verursachen. Sie wollen die Unsterblichkeit des Menschen verhindern. Der erste Wurm im Kopf verursacht Blindheit und Taubheit, lässt Zähne und Haare ausfallen und verstopft die Nase, der zweite Wurm in der Herzgegend bewirkt Herzleiden, Asthma und Melancholie. Der dritte Wurm in der Nabelgegend ruft Leibschmerzen und Hautkrankheiten, aber auch Rheumatismus hervor. Da sich die San-Ch'ung von Körnerfrüchten ernähren, soll man auf deren Genuss ganz verzichten.'...
Diese Wesenheiten entsprechen den oben beschriebenen Schlangen (bzw. "Würmern"). Heute, wo die Menschen sich weitgehend von der Spiritualität entfernt haben, hat sich den 3 San-Ch'ung noch das "Verderben" hinzugesellt...

Und noch eine Überraschung sollte auf mich warten:
Eine dunkle Schlange, riesig und kalt, die versuchte, sich wie die "Kundalini" zu verhalten,  indem sie langsam vom Wurzel-Chakra nach oben durch alle Chakren kroch und wieder herunter und sich dann in den Schwanz biss - aber sie konnte mich nicht täuschen. Und ich schaute ihr zu und fragte sie, wer sie sei, und sie antwortete, die Verführung... Und ich wusste, dass sie die Menschen glauben macht, die wahre Heiligkeit und den wahren (inneren und äußeren) Fortschritt schon erreicht zu haben, und sie so vom weiteren Streben abhält, und damit vom Erreichen wahrer Heiligkeit und wahrem (inneren und äußeren) Fortschritt...
Und GOTT sprach durch mich zu ihr und sagte, 'nun ist es Zeit für Dich zu gehen, und ich gebe Dir darum einen Neuen Namen. Du sollst von jetzt an heißen: "die Verheißung".' Und nun ging sie voller Freude ins LICHT... 
Damit wird die "Verführung" ihre Gewalt über die Menschen zunehmend verlieren und schließlich ganz verschwinden, wobei sie zu einer Verheißung der wahren Heiligkeit und des wahren inneren und äußeren Fortschritts der Menschen wird - und durfte ich nach SEINEM WILLEN und in SEINER LIEBE wieder stellvertretend und symbolisch für die Menschheit stehen.

Dann warteten noch Verwirrung und Panik (Chaos und Blackout im Gehirn) auf mich - und dabei wusste ich, das waren die ersten Gefühle, die eine Seele, die von OBEN kommt und das erste Mal auf der Erde inkarniert, befallen... und auch sie gingen nun ins LICHT.

Heute weiß ich, dass ich - stellvertretend für die Menschheit - sämtliche Untugenden in mir hatte,  und wenn sie mir vielleicht auch nicht bewusst waren, so waren mir doch viele vertraut! Heute weiß ich aber auch, dass ich alle menschlichen Gefühle und Erfahrungen kennenlernen musste... und jetzt, nach fortgeschrittener energetischer Reinigung, ist mir zudem bewusst, dass ich alle Energien, zu denen diese Wesenheiten Resonanz hatten, in mir selbst hatte, selbst den Hass - sonst hätten die Wesen nicht zu mir kommen können; sie saßen ziemlich weit unten, entsprechend ihrer Schwere, und zeugten von tiefem Leid, Schmerz und Leidenschaftlichkeit. Ich habe sie zwar in der heutigen Inkarnation nicht gelebt, aber sie waren als potentielle Möglichkeit in mir vorhanden. Dadurch bin ich in der Lage, mich in Menschen mit ähnlichen Veranlagungen - also in ALLE Menschen -  hinein zu versetzen und sie zu verstehen - denn all diese Erfahrungen werden im Urgrund meiner Seele immer vorhanden sein und mich bereichern.

GOTT führte diese Wesen in SEINER UNENDLICHEN LIEBE ins LICHT zur Erlösung. Indem dies geschah, wurde eine Symbolische Handlung vollzogen - wobei ich nach SEINEM WILLEN stellvertretend für die gesamte Menschheit wirkte. Dadurch werden nun die Energien aller "Untugenden" der Menschheit zunehmend geschwächt, bis zu ihrem völligen Verschwinden von der Erde. Dies wird eine Zeitlang dauern, aber seid gewiss, dass es geschehen wird. 
Gleichzeitig schuf GOTT aber durch diese Symbolische Handlung auf einer Höheren Ebene ein energetisches 'Netzmuster', eine 'Blaupause', so dass es für jeden Menschen, der mir folgen möchte, sehr viel einfacher sein wird, sich im Zuge der Reinigung, Läuterung und Klärung bewusst von seinen Untugenden zu befreien (siehe auch ). 

ALLE UNTUGENDEN enthalten weder LIEBE noch Wärme und sind alle eiskalt und dunkel (dunkelgrau bis schwarz). 
ALLE UNTUGENDEN entspringen dem MANGEL an LIEBE, insbesondere dem MANGEL an LIEBE zu Dir selbst! 

Als menschliche Eigenschaften treten die Untugenden nicht in dieser reinen Form auf. Ich möchte damit also betonen, dass andere Menschen die oben beschriebenen Wesen in dieser Form NICHT in sich haben. Diese Untugenden waren nämlich Prinzipien, Personifikationen allgemeinmenschlichen Erlebens, Symbole für die von Menschen geschaffenen Energien, geschaffen aus der Kälte ihres Herzens. Und ich hatte sie in mir, weil ich mich einst aus freiem Willen dafür zur Verfügung gestellt hatte, um Euch heute, stellvertretend für Euch, durch ihre Überwindung helfen kann. Ihr habt "nur" die entsprechenden Energien in sich - aber denkt nicht, die wären weniger schlimm!

Von einigen Menschen habe ich gehört, dass sie sich vor meinen Schilderungen der Untugenden und der Übel der Menschheit gefürchtet haben. Ich möchte Euch nicht erschrecken - dennoch sind diese Energien natürlich zutiefst erschreckend, besonders, wenn man sich für edel, hilfreich und gut hält...  Aber so ist die Wirklichkeit hier auf der Erde. Ihr lest doch Zeitungen und seht fern. Da ist doch fast alles erschreckend. Nur - an diese Schrecken seid Ihr gewöhnt und nehmt sie kaum noch war. Sie berühren Euch kaum noch in Euren Herzen. Denkt nicht, ihr wäret nicht betroffen. Es sind nicht immer nur die anderen, während wir doch so gut sind. Auch wir haben - und sei es 'nur' aus unserer Vergangenheit - Erschreckendes in uns, und damit ein erschreckendes Potential!  Während einer Rückführung hat z.B. eine liebe Freundin einst gesehen, dass sie als Soldat während früherer Kriegswirren gnadenlos alle dahinmetzelte: Männer, Frauen und Kinder - alle, die Ihr vor Augen kamen - sie jagte sie mit unbändigem Hass und sah sich selbst im Blut waten... Auch wir waren Teil all der Schrecken der Vergangenheit. Auch wir sind Teil der Menschheit und als solcher nicht zu trennen von den Verstrickungen der Finsternis. 

In vielen "esoterischen" Kreisen und in der meisten "esoterischen" Literatur wird das Ekelerregende und Erschreckende - sofern überhaupt bekannt - garnicht erwähnt. Man möchte die Menschen nicht verunsichern. Ich bin mir auch bewusst, dass darin die Hoffnung mitschwingt, die interessierten Menschen mögen wiederkommen - und die Menschen fühlen sich tatsächlich von den sanften und schönen Seiten der Spiritualität angezogen, können sie doch damit ein wenig den Anforderungen und dem Stress des Alltags entkommen. Die spirituelle "Szene" trieft also geradezu von Schönheit, Sanftheit, Wellness, Liebe und engelhafter Musik... Ich meine, der Schrecken in seinem gesamten Ausmaß ist auch kaum bekannt, denn er erscheint meist erst, wenn wir bereits unsere tiefen Schichten reinigen -  und man muss die Energien, die sich lösen, natürlich auch wahrnehmen können. Vielleicht wird anderen Menschen der Anblick zartfühlend erspart. Mir nicht. Und ich bin dafür sehr dankbar. Denn ich weiß jetzt, was in uns steckt und was die Ursachen für alle schweren Krankheiten sind:

Die 1. Ursache sind die von uns selbst erzeugten Energien - sie zersetzen unsere Körper.
Die 2. Ursache sind die Resonanz-Energien und die Wesenheiten (insbesondere die Schwarzen = LICHT-losen), die von diesen Energien angezogen werden - sie entsprechen diesen Energien und verführen und zerstören uns von innen her.
Die 3. Ursache sind die 'Prägenden ", die mit den jeweiligen Themen der Krankheit verbunden sind und es 'normalen' Menschen nahezu unmöglich machen, Krankheiten völlig loszuwerden.
Die 4. Ursache ist das Zell-Gedächtnis unserer Körperzellen, das noch die alten Erinnerungen enthält und uns so in alte Muster zurückführen kann (hat aber keine so großen Auswirkungen wie die ersten 3 Ursachen).

GOTT SAGTE EINMAL ZU MIR:
"Am Grunde jeder schweren Krankheit, jedes Problems
sitzen eine Blockierung und ein Schwarzes Wesen."

Ich habe das bei meinem Reinigungsprozess und der Arbeit mit anderen Menschen unbedingt bestätigt gesehen. Erst wenn diese beiden Faktoren und das 'Prägende Kraftfeld', das uns in diesen Gewohnheiten und Mustern festhält, aufgelöst sind, kommt dauerhafte HEILUNG...

Und glaubt mir, ich bin auf meinen Seiten noch sehr zartfühlend mit Euch umgegangen! Zu den feinstofflichen Energien, die sich bei mir selbst lösten, gehörten u.a. große Nester mit Maden und Würmern in den Knochen - und dabei wusste ich plötzlich, dass dadurch Knochenkrebs entsteht; lange, dicke Würmer verließen mich, fast so groß wie ich selbst - die Vielfalt des Lebens auf allen Ebenen des Seins ist sehr groß. Es gibt dort natürlich auch Wesenheiten, die von den dunklen und stinkenden Energien, die wir in uns haben, angezogen werden. Ja, Energien stinken auch! Und wir kennen es ja auch aus unserer 3. Dimension, dass Fliegen und andere Insekten auf stinkenden Unrat gehen und sich davon ernähren. Und in der 4. Dimension, der Ebene, wo in tieferen Schichten unsere dunklen Energien versteckt sind und die dunklen Astralwesen sowie die Dunkelheit selbst hausen, ziehen stinkende Energien auch entsprechende funny dating videos from the 80's Lebewesen aus der 4. Dimension an, zugleich aber auch 'Grenzgänger' zwischen Materie und nicht mehr Materiellem, wie Pilzsporen, Viren und Bakterien, die alle sowohl Lebewesen der sichtbaren, wie auch der unsichtbaren Welt sind... Andere Menschen erzählten mir, dass sie ihren Körper von wimmelnden Käfern oder Spinnen übersät wahrgenommen haben - Genug! 

Vielleicht müssen die Menschen erst einmal erfahren, wie entsetzlich und abscheuerregend ihr Körper und ihre Aura eigentlich sind, wenn sie sich vom LICHT abgewandt  haben und nur die Materie anbeten!

Ich erhielt die ERKENNTNIS, dass in Zivilisationen, wie der unseren, die von materieller Ausrichtung geprägt sind und bei der die Menschen ganz besonders mit dunklen und ekelerregenden Energien belastet sind, ein außerordentlich großer Wert auf äußerliche Sauberkeit, also materielle Reinheit, auf Hygiene, saubere, schöne Kleidung und physische Vollkommenheit gelegt wird. Natürlich empfindet der Mensch immer seine innere Dunkelheit und Verrottung, wenn er es auch nicht auf den Punkt bringen könnte. Er bemüht sich dann besonders, diesen Makel nach außen hin zu verstecken, weil er meint, andere Menschen könnten sonst das Abscheuliche in ihm wahrnehmen. Schaut Euch um - wohl noch nie hat es eine Zeit gegeben, die so viel Aufwand mit Kosmetik, Hygiene-Artikeln und Sauberkeit betrieb, wie die heutige. Menschen, die in sich REIN sind, brauchen das nicht. Sie riechen auch nicht ekelhaft, sie haben keine ekelerregenden Ausdünstungen - und sie haben kein besonderes Interesse an äußerlicher Perfektion. Schaut Euch kleine Kinder an - die duften nach Wind und Sonne, auch wenn sie geschwitzt sind. 'Naturvölker' bekämpfen nicht überall 'Schmutz'; sie benutzen keine Gifte, um ihre Behausungen klinisch rein zu bekommen. Sie sehen Staub als Teil der Mutter Erde an, der geachtet werden möchte. 

Die Menschen des ausgehenden Alten Zeitalters halten sich für so überaus gebildet und geistig hochstehend, mit (im Idealfall der Werbung) perfekt durchgestylten Wohnungen, die glänzen, strahlen und blitzen (man sieht ja nie die Energien in den Möbeln und Wänden) und Körpern, die teuer gekleidet, schön gepflegt, intensiv duftend, getrimmt und gestylt, mit Make-up getarnt und chirurgisch vervollkommnet sind... aber sie benutzen überwiegend ihre linke Gehirnhälfte, glauben nur, was sie sehen und was messbar ist, denken zum großen Teil nur an ihren persönlichen Vorteil und an ihren Spass im Leben, haben ein niedriges Selbstwertgefühl (oder dasselbe mit umgekehrten Vorzeichen), sind voller Aggressivität, jagen dem Geld und physischen Genüssen nach, weil sie das für 'Leben' halten, sehen andere Menschen als Konkurrenten, Gegner und Feinde, sprechen abfällig über Andere und essen mit Begeisterung das Fleisch denkender und fühlender sanfter Tiere. Ihr Glaube ist die "Wissen"-schaft. Sie sind ständig abgehetzt, weil sie vor sich selbst davonlaufen, leiden an Stress mit all seinen Symptomen, können nicht mehr entspannen, lassen sich zer-streuen und unter-halten und lenken sich dadurch ab: von sich selbst. Volkskrankheiten sind Depressionen, Lebensangst, Rückenprobleme, Herzkrankheiten, Allergien, Krebs, uvm.

Ich finde äußere Sauberkeit auch wichtig, denn sie ist von symbolischem Wert: Wie innen - so außen. Was ich hier anspreche, ist aber das Übertriebene, Zugespitzte der heutigen Zeit. Ich werte nicht, sondern verallgemeinere und verschärfe, um die Dinge auf den Punkt zu bringen und Euch klar zu machen, was ich meine. Ich kann Euch verstehen, habe ich doch selbst früher so gelebt und sehr gern Fleisch gegessen, und es liegt mir ganz fern, über jemanden zu urteilen. 
Aber ich möchte Euch Denkanstöße geben, damit Ihr Euren Blickwinkel ändert und die ganze Misere unserer Zivilisation mit seinen Krankheitsbildern und Symptomen erkennt - damit Ihr insbesondere den untrennbaren, ursächlichen Zusammenhang zwischen Eurem inneren Denken und Fühlen, Eurem Körper, Eurer Gesundheit, Eurer 'Erlebenswelt' und unserer gesamten Zivilisation erkennt - denn unsere Zivilisation ist JEDER EINZELNE, bist auch DU:

Das Äußere ist immer Spiegel des Inneren

Der Spiegel kann auch Zerrspiegel sein. Er zeigt uns, wie wir uns verbiegen und verzerren, um das Bild nach außen zu projizieren, das wir von uns selbst vermitteln wollen. Und doch wird jeder, der mit dem HERZEN hinter die Dinge sehen kann, immer auf einen Blick hinter der teuren Fassade die WAHRHEIT erkennen. Den Spiegel können wir putzen und polieren, wir können einen teuren und edlen Spiegel benutzen - das Innere können wir niemals beschönigen. Es blickt uns aus den an, dringt mit jedem gesprochenem Wort an unsere , wird offenbar mit jeder Bewegung des Körpers, ja allein schon durch die Aura, die auf uns wirkt, wenn wir nur in die Nähe eines Anderen kommen. 
Die Täuschung des Äußeren kann nur geistig Blinde täuschen - aber seht einmal genau hin: 

Täuschung ist immer das Merkmal der Finsternis!

Und eines Tages werden die Menschen an diesen greulichen, stinkenden, schwarzen Schlamm-Massen, die sie in sich haben, zugrunde gehen, wenn sie nicht umkehren auf ihrem IRR-Weg. GOTT sagte mir vor längerer Zeit, es wird nicht so viele Zerstörungen geben, aber dafür neue (und alte) Krankheiten, Seuchen und Epidemien, und das ist zum Teil auch schon so eingetroffen. Nach dem, was ich bei meiner energetischen Reinigung an mir erfahren habe, hatte ich viele Voraussetzungen für "finale Lösungen" in mir: Krebs-Energien in jedem Körperteil, Energien zur Zerstörung des Gehirns von innen her im gesamten Kopfraum, Krampf-Energien, auch im Kopf, die u.a. Epilepsie verursachen; Energien, die Tumore erzeugt hätten, Energien, die mich bei ihrem Abfließen lähmten, die meinem Kopf in bestimmte Richtungen zwangen; andere Energien, die einzelne Körperteile und schließlich den ganzen Körper schüttelten, Energien, die den Kopf wackeln ließen und wohl geistige Demenz und Siechtum bedeutet hätten; ätzende Energien von der Intensität gefährlicher Säuren, die Gewebe zerfressen und dort, wo sie hinflossen, sofort schwere Entzündungen hervorriefen, in allen Weichteilen, und nicht selten musste ich, so schnell ich konne, gegen die Zeit arbeiten... und ich WUSSTE nun, dass eine innere Zeituhr in mir getickt hatte, die die körperliche Vernichtung eingeleitet hätte, hätte ich nicht bis zu einem gewissen Zeitpunkt die Auflösung dieser Energien bewältigt... denn dann hätte ich auch meine AUFGABE verpasst und abtreten müssen.

Ich zitiere einige Zeilen aus einem wunderschönen Buch, dem "Friedensevangelium der Essener", Teil der Schriftrollen von Qumran am Toten Meer, in der Übersetzung von Dr. Edmond Bordeaux Székely, Verlag Bruno Martin, die übrigens auch zeigen, dass Jesus großes Wissen über hatte:

... und Jesus sprach zu den Menschen:"Ihr versteht die Worte des Lebens nicht mehr, weil Ihr im Tode seid. Dunkelheit trübt Eure Augen und Eure Ohren sind mit Taubheit verstopft. Denn ich sage Euch, es nützt Euch nichts, über toten Schriften zu brüten, wenn Ihr mit Euren Taten jeden verneint, der Euch die Schriften gab. Wahrlich, ich sage Euch, GOTT und SEINE Gesetze finden sich nicht in Euren Taten. Sie finden sich nicht in Schlemmereien und Trunkenheit, noch in liederlichem Leben und Lüsternheit, noch in der Suche nach Reichtümern, noch im Hass auf Eure Feinde. Denn all diese Dinge kommen aus dem Reich der Dunkelheit und vom Herrn allen Übels. Und all diese Dinge tragt Ihr in Euch selbst; und so dringen das WORT und die MACHT GOTTES nicht in Euch ein, weil alle möglichen Übel und Abscheulichkeiten ihre Wohnung in Eurem Körper und Eurem Geist haben. Wenn Ihr wollt, dass das lebendige WORT GOTTES und SEINE MACHT in Euch eindringen kann, dann beschmutzt nicht Euren Körper und Euren Geist; denn der Körper ist der Tempel des Geistes und der Geist ist der Tempel GOTTES. Darum reinigt den Tempel... "

Jesus sagte ihnen dann, wie sie sich reinigen konnten: durch tägliches, häufiges Beten zu GOTT, und indem sie den Händen der Engel der Mutter Erde übergeben (des Engels der Sonne, der Luft, der Erde und des Wassers, des Engels des LEBENS und der FREUDE), indem sie nichts weiter zu sich nehmen, als reines, klares Wasser und mit diesem klarem Wasser einen täglichen Einlauf machen, wobei sie beten sollten, damit ihnen in sieben Tagen die Sünden von sieben Jahren vergeben würden... 
"Und viele Unreine und Kranke folgten den Worten Jesu und suchten die Ufer der murmelnden Ströme auf. Sie zogen ihre Schuhe und ihre Kleidung aus, sie fasteten und sie gaben ihre Körper den Engeln der Luft, des Wassers und des Sonnenscheins hin. Und die Engel der Erdenmutter umarmten sie und nahmen ihre Körper innerlich und äußerlich in Besitz. Und alle sahen sämtliche Übel, Sünden und Unreinheiten schnell von sich scheiden. Und der Atem einiger wurde so stinkend wie das, was die Eingeweide ausscheiden, und einige erbrachen und übelriechender Auswurf stieg aus ihren inneren Teilen auf. All diese Unreinheiten flossen durch ihren Mund, bei einigen durch die Nase, bei anderen durch die Augen und Ohren. Und bei vielen kam ein widerlicher und abscheulicher Schweiß überall aus dem Körper, über die ganze Haut. Und an vielen Gliedern brachen große Eiterbeulen auf, aus denen Unreinheiten mit einem üblem Geruch herauskamen, und Pisse floss reichlich aus ihren Körpern. Und in vielen war die Pisse ausgetrocknet und wurde dick wie Bienenhonig, und bei anderen war sie beinahe rot oder schwarz und beinahe so hart wie der Sand der Flüsse. Und viele spien stinkende Fürze aus ihren Eingeweiden wie der Atem des Teufels. Und ihr Gestank wurde so groß, dass niemand es ertragen konnte... Und die Teufel verließen ihre Eingeweide in Form zahlloser Würmer... "

...und  als sie nach sieben Tagen gereinigt waren, kam Jesus wieder zu ihnen, und sie sagten:"Sag uns, welches sind die Sünden, die wir vermeiden sollen, damit wir niemals wieder krank werden?" Und Jesus antwortete: "Es wurde ihnen in alter Zeit gesagt, 'Du sollst Deinen Himmelsvater und Deine Erdenmutter ehren und ihre Gebote achten, auf dass Du lange lebst auf Erden'. Und als nächstes wurde dieses Gebot gegeben, 'Du sollst nicht töten,' denn Leben wird allein von GOTT gegeben, und das, was GOTT gegeben hat, darf der Mensch nicht wegnehmen. Denn wahrlich, ich sage Euch, von einer Mutter stammt alles, was auf Erden lebt. Darum tötet jeder, der tötet, auch seinen Bruder. Und von ihm wird sich die Erdenmutter abwenden und ihm ihre belebenden Brüste entziehen. Und er wird von ihren Engeln gemieden und der Satan wird in seinen Körper einziehen. Und das Fleisch geschlachteter Tiere in seinem Körper wird sein eigenes Grab werden. Denn wahrlich, ich sage Euch, der, der tötet, tötet sich selbst, und wer vom Fleisch erschlagener Tiere isst, isst vom Körper des  Todes. Denn in seinem Blut wird jeder Tropfen ihres Blutes sich in Gift verwandeln, in seinem Atem ihr Atem zu Gestank, ihr Fleisch zu Beulen, in seinen Knochen ihre Knochen zu Kalk, in seinen Eingeweiden ihre Eingeweide zu Verfall, in seinen Ohren ihre Ohren zu wachsigem Belag. Und ihr Tod wird sein Tod werden. Denn nur im Dienste Eures himmlischen Vaters werden Eure Schulden von sieben Jahren in sieben Tagen vergeben. Doch Satan vergibt Euch nichts und ihr müsst ihm für alles bezahlen: Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brennen um Brennen, Wunde um Wunde, Leben um Leben, Tod um Tod. Denn der Lohn der Sünde ist der Tod. Gehorcht darum den Worten Gottes: 'Seht, ich habe Euch alle Pflanzen der ganzen Erde, die Samen tragen, gegeben, und alle Bäume mit Früchten, die Samen bringen, zu Eurer Speise... auch die Milch von allem, was sich bewegt und auf der Erde lebt, soll Speise für Euch sein... denn ich erweise Barmherzigkeit allen, die mich lieben und meine Gebote halten. Liebe GOTT mit ganzem Herzen und mit Deiner Seele und mit all Deiner Stärke. Dies ist das erste und größte Gebot, und das zweite ist ihm ähnlich: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Es gibt keine Gebote, die größer sind als diese'..."

Ich dachte früher allerdings, dass die oben zitierten Worte des Jesus bildhaft und symbolisch gemeint wären. Heute, nach den Jahren meiner Erfahrung mit Energiearbeit, weiß ich, dass all diese drastischen Schilderungen und auch die Aussprüche des Jesus wortwörtlich so stimmen. Es handelt sich dabei teilweise um die Beschreibung von Vorgängen in der 4. Dimension (in der Übersetzung der damaligen Ausdrucksweise), single boy attitude status in hindi die die meisten Menschen zwar nicht sehen, hören und ertasten können, die aber dennoch völlig real sind. Und so aktuell wie damals. Nur - heute kommen zu all dem inneren Unrat noch die selbstproduzierten Gifte in unserer Umwelt und unserer Nahrung, einer weitgehend manipulierten Nahrung ohne Lebenskraft und mit vielen künstlichen, leeren und schädlichen, wenn nicht sogar manipulativen Zusätzen! Die Menschen werden diese feinstofflichen Übel irgendwann auch körperlich fühlen und vermutlich auch eines Tages daran sterben. Aber Jesus hat uns schon vor 2000 Jahren den Weg gezeigt.

Die oben zitierten Zeilen waren Anfang der Neunziger Jahren der Anstoß für mich, mehrmals zu FASTEN und mich zu REINIGEN nach diesen Lehren des Jesus, zur Befreiung von meinen Verirrungen, als Zeichen der tätigen Reue und zur inneren REINIGUNG, und sie waren der Beginn meiner Entwöhnung von Fleisch, die ich dadurch schrittweise erreichte. Ich habe damals diese drastischen Schilderungen gebraucht, bis ich mich aus meiner Trägheit aufraffen konnte zu einer grundlegenden Veränderung. Ein weiterer Anstoß war noch drastischer, es war nämlich ein Fernsehfilm über den Transport von Schlachtvieh quer durch Europa, ohne ausreichendes Futter, Wasser oder Ruhepausen, einschließlich Entladen und Verfrachtung zum Schlachthof, wobei vielen Rindern die Beine brachen und sie sich nur auf dem Bauche rutschend weiterbewegen konnten, gestoßen von Stöckern. Es wurde auch kurz der Schlachtvorgang am Fließband gezeigt, mit dem Kommentar, dass viele Tiere vor dem Schlachten garnicht richtig betäubt oder getötet wurden, so dass es vorkommen kann, dass z.B. manche Schweine noch lebend in kochendes Wasser geworfen werden... Was müssen wir noch alles sehen, hören und lesen, um unsere HERZEN zu rühren? Sind denn die Menschen schon seelisch tot?
 

Ich aß daraufhin kein Rindfleisch mehr, kurz darauf ließ ich Schweinefleisch und Wild sein, und der Appetit auf den Rest (Huhn und Fisch) verschwand innerhalb eines halben Jahres von allein durch die dann begonnene LICHTARBEIT.

Ich habe mich übrigens während meiner REINIGUNG kein einziges Mal vor den wahrgenommenen Lebensformen geekelt oder gefürchtet, nur in DEMUT und ANBETUNG gestaunt über die ungeheure VIELFALT DES LEBENS... und ALLE GELIEBT.  Gerade auch dunkle Wesen möchten nämlich GELIEBT werden - denn nur BEDINGUNGSLOSE LIEBE kann sie erlösen, und dann verlassen sie uns auch und gehen ins LICHT. Wir haben sie schließlich gerufen und genährt mit unseren finsteren Gefühlen und Gedanken, die ihnen eine Resonanz boten. Wenn wir ihnen mit Widerstand begegnen, erzeugen wir in ihnen auch Widerstand, den kennen sie gut - und wir auch: Es sind Schmerzen.

Eure Angst entsteht aus Unwissenheit. Ich möchte Euch aufklären über die Wirklichkeit jenseits unserer physischen Wahrnehmung. Erst wenn man weiß, womit man es zu tun hat, kann man sich schützen. Und ich möchte Euch helfen, Euch zu schützen, aber darüber hinaus, Euch selbst zu befreien. Ich gebe Euch deshalb in meinen Seiten außer der Aufklärung auch die dazu, wie Ihr Euch vor erschreckenden und krankmachenden Energien schützen und Euch davon befreien könnt. 

Ich zeige Euch auch, wie Ihr in die BEDINGUNGSLOSE LIEBE kommt und sie zum Teil Eures Lebens machen könnt - Ihr denkt danach, Ihr hättet bis dahin eigentlich garnicht GELEBT - und damit habt Ihr vollkommen recht. Auch ich LEBE erst, seit ich immer in der LIEBE LEBE. Und wenn Ihr in der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE seid, ist kein Raum mehr für Furcht, für Angst...

Am Ostermontag 2002 wurde mir gezeigt und vermittelt, dass wir in uns Prägende Kraftfelder haben, die die Finsternis erzeugt hat, um uns in Gewohnheiten und falsche Glaubenssätze zu führen. Diese Kraftfelder bewirken bindende Wiederholungs-Muster, Festhalten an Gedanken - und Gefühlsstrukturen. Sie verändern und verzerren auch unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit.
Ich wusste gleichzeitig, dass diese Felder singlebörse ohne versteckte kosten auch mit die Ursache sind für die falsch verstandene Liebe, die 7 Plagen der Menschheit und alle Untugenden sowie für Süchte. Ich habe auch sie mit GOTTES HILFE ins LICHT geschickt und wieder wurde damit eine symbolische Überwindung und Befreiung der Menschheit vollzogen.

Und am Karfreitag 2003 lösten sich bei mir aus allen Chakren viele schwarze Schlangen, die Fesseln der Menschheit (= Die "sieben Todsünden"), die ich ebenfalls mit GOTTES HILFE symbolisch für alle Menschen ins LICHT schicken durfte...

Und hier findet Ihr eine ,
also eine Anleitung zur BEFREIUNG von ALLEN Krankheiten und Problemen im INNEN und AUSSEN,
mit der SCHÖNSTEN ENERGIEARBEIT, die es gibt, der ARBEIT mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE,
die Euch das WISSEN und die Fähigkeiten SCHENKT, um Euch von allen Belastungen zu HEILEN,
auch zum Herunterladen im
und im

- - Seminare
Meine Seiten können ausschließlich zur privaten nichtkommerziellen Nutzung
unverändert zitiert, kopiert und frei weitergegeben werden, unter Angabe der Quelle.

Viele Frauen kommen zu mir und fragen mich folgendes: Woran erkenne ich, dass ich verliebt bin? Häufig ist der Grund für die Frage relativ simpel. Die meisten Frauen die diese Frage stellen waren noch nie wirklich verliebt. Ein weiterer Grund kann auch sein, dass man sich über die eigenen Gefühle nicht mehr in klaren ist. Auch das kann die Folg von Verliebtheit sein. Ich möchte Ihnen in diesem Artikel gerne 10 Anzeichen zeigen an denen Sie erkennen, dass Sie wirklich verliebt sind.

Wer sich mit dem weiter auseinandersetzen möchte, der sollte sich auch folgendes Buch genauer anschauen:

Dieses kann ich sehr empfehlen.

Inhaltsverzeichnis

Anzeichen Nr. 1: Nähe

Das erste Anzeichen ist die Nähe. Sie erkennen, dass Sie verliebt sind daran, dass Sie ständig in seiner Nähe sein wollen. Er geht Ihnen nicht mehr aus Kopf und Sie wünschen sich permanent wieder in seiner Nähe zu sein um ihn wieder treffen zu können. Auch nutzen Sie jede Gelegenheit um wieder stärker in seiner Nähe sein zu können. Das machen Sie vollkommen unbewusst weil in Ihnen etwas schlummert, dass Sie ganz gezielt auf diesen Weg bringt.

Anzeichen Nr. 2: Wohlgefühl

Auch kann ein allgemeines Wohlgefühl Ihnen deuten, dass Sie verliebt sind. Gerade wenn Sie in seiner Nähe sind, kann sich dieses Wohlgefühl besonders stark zeigen. Sie genießen jede Sekunde mit ihm und verfluchen schon am Anfang den Moment an dem Sie ihn vielleicht sogar wieder verlassen müssen. Statt sich auf das Negative zu konzentrieren, sollten Sie versuchen die Zeit stattdessen noch stärker zu genießen.

Anzeichen Nr. 3: Unkonzentriertheit

Sie denken permanent an ihn und er verschwindet nicht mehr aus Ihrem Kopf. Auch das kann ein Zeichen Ihrer Verliebtheit sein. Sie können vielleicht zusätzlich nicht mehr richtig schlafen und nicht mehr richtig essen. Ihre Gedanken schweifen ständig zu ihm über. Auch kann es durchaus passieren, dass dadurch Ihre Leistungen in der Schule, in der Uni oder im Beruf leiden. Häufig kann man sich auch nicht erklären worauf die Unkonzentriertheit zu führen ist. Die Schuld schiebt man dann dem Schlafmangel zu. Aber auch dieser kann durch die Verliebtheit hervorgerufen werden.

Anzeichen Nr. 4: Träume

Wenn Sie dann mal schlafen, kann ein weiteres Anzeichen dafür sein, dass Sie verliebt sind, dass Sie auch von Ihrem Geliebten träumen. Gerade im Schlaf wird erlebtes, ob bewusst oder unterbewusst von uns im Schlaf verarbeitet. Die Folge können entweder sehr schöne Träume sein oder auch Träume voller Angst, denjenigen nicht zu bekommen oder verlassen zu werden.

Träume sind ein weiteres Anzeichen für das verliebt seinTräume sind ein weiteres Anzeichen für das verliebt sein

Anzeichen Nr. 5: Herzpochen

Wenn Ihr Herz schneller schlägt sobald Sie an ihn denken, kann dies ein weiteres Anzeichen für Ihr verliebt sein sein. Ihr Körper pumpt schneller Blut durch Ihre Adern weil sie neben Endorphinen auch Adrenalin ausschütten wenn Sie verliebt sind. Auch kann es sein, dass Sie einen roten Kopf bekommen der darauf hindeutet und Ihnen ein zusätzliches Zeichen signalisiert.

Zusätzlich kann das ganze auch noch verstärkt werden, wenn Sie in seiner Nähe sind und ihn sehen. Dadurch wird derjenige noch realer und ihr Herz schlägt noch schneller und ihr Kopf wird noch roter. Die meisten schämen sich dann, dabei ist es eigentlich nur ein Zeichen dafür, dass Sie für denjenigen viel stärkere Gefühle entwickelt haben als zunächst angenommen.

Anzeichen Nr. 6: Verlangen

Wenn Sie die Aufmerksamkeit von ihm haben wollen, steigt gleichzeitig auch das Verlangen. Bei vielen Frauen oder auch Männern macht sich das bemerkbar indem sie jede Gelegenheit nutzen um von dem Geliebten wahrgenommen zu werden. Das kann sich zum Beispiel dadurch zeigen, dass Sie ihm hinterherlaufen, heimlich Briefe schreiben, ihn anrufen und wieder auflegen oder einfach nur sehnsüchtig auf eine Reaktion hoffen. Ihr Verlangen wird dann für kurze Zeit gestillt, sobald er eine Reaktion gezeigt hat. Insgeheim hoffen Sie, dass das Verlangen erwidert und befriedigt wird.

Opt In Image

11 mächtige Tipps um das Herz eines Mannes zu erobern

Tragen Sie sich ein und Sie erhalten sofort per E-Mail 11 kostenlose Tipps um das Herz eines Mannes für sich zu gewinnen und dabei gleichzeitig die Grundsteine für eine langfristige und erfolgreiche Beziehung zu legen.

Plus Sie erhalten 1-2x monatlich exklusive Tipps per Mail um eine erfolgreiche Beziehung aufzubauen.

Über 2.000 Newsletter-Empfänger können sich nicht irren! Einfach eintragen und ich schicke Ihnen die 11 Tipps sofort zu. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Anzeichen Nr. 7: Gefühlschaos

Wenn Sie Ihre Gefühle nicht mehr beschreiben können, kann dies ein weiteres Zeichen sein. Oft wissen Sie selber nicht warum und wieso sie so handeln wie Sie zur Zeit handeln. Verliebte erkennen sich häufig selber auch gar nicht wieder und sie handeln manchmal unvorhersehbar.

Gefühlschaos kann häufig durch das verliebt sein hervorgerufen werdenEin Gefühlschaos kann häufig durch das verliebt sein hervorgerufen werden

Gerade wenn Gefühle nicht erwidert werden, kann dies zu einem launischen Verhalten führen. Auch Freunde und Bekannte stehen häufig vor dem Rätsel was denn zur Zeit mit Ihnen los ist. Auch wissen Sie teilweise nicht ob Sie gerade, traurig, froh oder gelangweilt sind. Das ist oft der Grund dafür, warum Verliebte am Anfang nicht wissen dass sie verliebt sind.

Anzeichen Nr. 8: Sehnsucht

Auch kann die Sehnsucht ein starkes Zeichen für das verliebt sein sein. Ständig umklammern Sie Erinnerung an Ihre letzte Begegnung. Sie kriegen denjenigen einfach nicht mehr aus Ihrem Kopf heraus und lechzen nach einem Widersehen. Dabei sind ihre Gedanken permanent auf Ihn fokussiert und schweifen gar nicht mehr ab. Vor allem wenn die Sehnsucht nicht erwidert wird oder zu einseitig ist, kann dies für Sie zu einer auf Dauer sehr unbefriedigenden Situation werden.

Anzeichen Nr. 9: Gänsehaut

Wenn Sie Gänsehaut bekommen wenn er sie berührt oder Sie ihn sehen, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie verliebt sind. Entweder betrifft die Gänsehaut nur bestimmte Bereiche oder sie verteilt sich über den gesamten Körper. Auch wenn er Sie berührt, zum Beispiel am Arm oder Ihnen mit der Handfläche über die Wange streichelt kann diese Geste eine Gänsehaut hervorrufen die für Ihre Verliebtheit spricht.

Auch die Gänsehaut kann zeigen dass sie verliebt sindAuch die Gänsehaut kann zeigen dass sie verliebt sind

Anzeichen Nr. 10: Schmetterlinge

Schmetterlinge im Bauch ist eins der stärksten Anzeichen beim verliebt sein. Sie sind gleichzusetzen mit Glücksgefühlen die Ihnen ein wohliges Gefühl verschaffen. Die Schmetterlinge kommen vor allem dann wenn Sie an denjenigen denken oder ihn sehen bzw. treffen. Auch kann der Austausch von Zärtlichkeiten die Schmetterlinge in Ihrem Bauch hervorrufen. Schmetterlinge im Bauch sind eines der stärksten Zeichen beim verliebt sein.

Woran erkenne ich, dass ich verliebt bin - Schmetterlinge im BauchSchmetterlinge im Bauch

Fazit zu der Frage: Woran erkenne ich, dass ich verliebt bin?

Ich hoffe, dass ich Ihnen ein paar Denkanstöße bzw. Ideen geben konnte die Ihnen zeigen, dass Sie verliebt sind. Natürlich müssen nicht alle 10 Anzeichen zutreffen. Häufig sind auch 2 bis 3 Signale schon ein Anzeichen dafür, dass Sie verliebt sind.

Vor kurzem habe ich auch einen Artikel darüber geschrieben wie Sie Verliebtheit erkennen können. In diesem zeige ich Ihnen anhand von. Darüber finden Sie hier auch meine. Und wenn Sie ein paar Tipps haben wollen, dann finden Sie hier.

Wer sich mit dem Verlieben weiter auseinandersetzen möchte, der sollte sich auch folgendes Buch genauer anschauen:

Dieses kann ich sehr empfehlen.

Freue mich über Ihre Kommentare.

Liebe Grüße,

Maximilian Winkler

Beziehungsratgeber Maximilian Winkler Signatur

PS: Sie benötigen individuelle und persönliche? Derzeit biete ich begrenzt Plätze für meine an. Ich helfe Ihnen, wenn Sie beim Thema Beziehung nicht weiter kommen und Hilfe benötigen. Es ist eine der besten Möglichkeiten, wenn Sie sofort Hilfe und benötigen und nicht mehr weiterwissen. Ihre persönliche Antwort erhalten Sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Weitere Informationen .

PPS: Das qualifizierteste Kommentar zur Thematik hat die Chance ein E-Book seiner Wahl, von mir zu gewinnen. Der oder die Gewinner /-in wird von mir per E-Mail benachrichtigt. Die Kommentarfunktion findest du ganz unten auf der Seite.

Mein Buch mit Tipps aus über 10 Jahren Beratungserfahrung

Beziehungsratgeber - Das Herz eines Mannes erobern
Sind Sie in der Beziehung? Sie wollen ganz einfach wissen wie man von Anfang an eine Beziehung aufbaut? Dann finden Sie in diesem umfassenden Werk auf über 200 Seiten viele wertvolle Tipps die Ihnen zukünftig helfen werden.

Angefangen davon jemanden aktiv kennenzulernen bis hin dazu die Beziehung auch dauerhaft aufrechtzuerhalten.

Zudem schildere ich Ihnen wie Sie mit Beziehungsproblemen umgehen können.

Das Beste aus meinen 10 Jahren Beratungserfahrung.

Das Herz eines Mannes erobern mit einem seltsamen alten Trick

Banner-Das-Herz-eines-Mannes-erobern-2-Bonus

Vertrauen aufbauen und wiedergewinnen

Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die eine glückliche und dauerhafte Partnerschaft anstreben. Es thematisiert den Aufbau, Erhalt und Wiedergewinn von Vertrauen in einer Partnerschaft. Daher ist es sowohl für frisch Verliebte, als auch für Paare, die sich bereits lange Jahre in einer Beziehung befinden, geeignet. Auch Singles, die sich für ihre nächste Beziehung mit dem Thema Vertrauen auseinander setzen möchten, werden in diesem Buch wertvolle Tipps und Empfehlungen finden.

Bindungsangst überwinden: 3 Erfolgsstrategien, mit denen Sie Ihre Freiheit zurück gewinnen

Nähe, Zuneigung und Geborgenheit zählen zu den schönsten Gefühlen, die uns Menschen umgeben können. Doch nicht jeder von uns kommt in den Genuss dieser Lebenserfahrungen. Bindungsangst kostet Lebensqualität, Freiheit und Selbstbestimmtheit.

Dies habe ich am eigenen Leib erlebt und weiß daher genau, wie sich Menschen mit Bindungsangst fühlen. Bindungsangst zu erkennen und sich diese einzugestehen sind schwere Schritte, die nicht leicht fallen. Bindungsangst zu bewältigen kostet viel Energie und Kraft und erfordert Motivation und innere Stärke.

Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die unter Bindungsangst leiden und nicht länger eingeschränkt leben möchten.

8 Erfolgs-Bausteine für eine glückliche Partnerschaft

Endlich ist mein neues Buch nach monatelanger Arbeit am Wochenende veröffentlicht geworden. In diesem finden Sie 8 Erfolgs-Bausteine, die Sie auf dem Weg in eine glückliche und langanhaltende Partnerschaft begleiten. Auf über 100 Seiten teile ich meine wertvollsten Erkenntnisse aus mehreren Hundert Paarberatungen mit Ihnen. Dieses Buch richtet sich an alle Menschen, die ihr Liebesglück nicht dem Zufall überlassen möchten. Weil die Liebe das wertvollste Gut der Menschheit ist.

Trennung verarbeiten

Dieses Buch ist für alle die sich gerade getrennt haben. Schritt für Schritt für Schritt zeige ich dir, wie du wieder glücklich wirst. Auch zeige ich dir Möglichkeiten wie du ihn vielleicht doch noch zurückgewinnen kannst. Dabei findest du viele praktische Tipps die du sofort 1 zu 1 umsetzen kannst.

Wie finde ich einen Mann fürs Leben?

Dieses Buch richtet sich an alle Menschen die einen für eine dauerhafte und langfristige Beziehung suchen. Es zeigt dir die größten Stolpersteine und viele Tipps die du beachten solltest wenn du zur Zeit auf der Suche bist. Du findest hier viele TIpps von denen du bislang noch gar nichts gehört hast.

Erstes Date: Perfekt vorbereitet ins erste Treffen

In dem Buch "Erstes Date: Perfekt vorbereitet ins erste Treffen" findest du viele Tipps und Trick die du beim ersten Date beachten solltest. Ich zeige dir worauf es vor dem Date, nach dem date und während dem Date ankommt. Das soll dir helfen die typischen Anfängerfehler zu vermeiden.

Beziehungstipps für Frauen

Mit diesem Buch wird es dir gelingen eine langfristige Partnerschaft aufzubauen. Ich verrate dir viele Tipps die dir zeigen wie du eine harmonische Beziehung aufbaust mit de rdu langfristig glücklich wirst. Auf vielen Seiten erhältst du erstklasige Tipps von mir!

Beziehungsprobleme lösen

Mit diesem Buch löst du wenn es bei euch mal kriselt. Schritt für Schritt gehe ich auf die wichtigsten ein und zeig dir wie du diese löst. Das soll kurz bis mittelfristig wieder eine harmonische Basis herstellen!

Meine Beziehungsratgeber als Komplettpaket zum Sonderpreis

Opt In Image

11 mächtige Tipps um das Herz eines Mannes zu erobern

Tragen Sie sich ein und Sie erhalten sofort per E-Mail 11 kostenlose Tipps um das Herz eines Mannes für sich zu gewinnen und dabei gleichzeitig die Grundsteine für eine langfristige und erfolgreiche Beziehung zu legen.

Plus Sie erhalten 1-2x monatlich exklusive Tipps per Mail um eine erfolgreiche Beziehung aufzubauen.

Über 2.000 Newsletter-Empfänger können sich nicht irren! Einfach eintragen und ich schicke Ihnen die 11 Tipps sofort zu. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

M A R I A
- M A R Y A M -
PURA MARYAM SOPHYAH
www.puramaryam.de / Berlin

BEDINGUNGSLOSE LIEBE
Die Untugenden der Menschheit
- -

Neben den und den der Menschheit hatte ich zu meiner großen Überraschung auch sämtliche "Untugenden der Menschheit" in Form großer Astralwesen in mir. 

Am 13.1.2000 war ich intensiv mit meiner energetischen Reinigung beschäftigt, als ich merkte, dass 'an allen Ecken und Enden' meines Körpers sich etwas regte, was sich schließlich als ein einziges riesiges, schwarzes, schlangenförmiges Astralwesen zeigte, was sehr zögerlich ins LICHT ging. Und weil es mir irgendwie anders schien, als die "üblichen" Wesen, fragte ich es, wie es hieße, und es sagte "Zwietracht". Dann kamen im Laufe von insgesamt 2 Tagen alle anderen, aber nach dem 17. hörte ich auf zu fragen und zu zählen. Im Februar 2002 kamen noch einmal viele dieser Wesen, später noch weitere, und jedes Mal waren sie unangenehmer als die Vorigen (siehe unten)!

Die Untugenden, die die Menschen als Eigenschaften leben, befinden sich aber nun keinesfalls als die hier beschriebenen Wesenheiten in ihrer Aura. Bei mir handelte es sich um PERSONIFIKATIONEN, also personifizierte Prinzipien, ähnlich den 'Allegorien', die wir von antiken Standbildern, aber auch aus den Schloßparks des Barock und des Rokoko kennen (z.B. die Gestalten der Jahreszeiten, der 'Fülle', meist als schöne Frau mit einem Füllhorn dargestellt, die Poesie, die Musik, usw.), denn, abgesehen von der Antike, waren besonders in jenen Zeitaltern personifizierte, symbolische Darstellungen von in idealer menschlicher Form beliebt. Diese 'Allegorien' sind auf einer hohen geistigen Ebene des LICHTS Wirklichkeit. Die Alten wussten davon. 
Die Untugenden leben in der unteren Astralebene und sind natürlich der Dunkelheit zuzurechnen. 

Ich bin für meine Unterweisungen sehr dankbar. Aber ich war doch erschreckt, was für entsetzliche Energien ich in mir hatte. Natürlich machen solche Energien auch krank. Im Nachhinein frage ich mich, wie ich vorher überhaupt noch aufrecht auf zwei Beinen gehen konnte. Aber Ihr seht, es ist möglich, und man kann außerdem noch ein recht netter, ganz normaler, unauffälliger Mensch sein! Die Erklärung für dieses Phänomen kam mir erst recht spät, im Spätsommer 2003 (siehe ).
Ich weiß aber auch, welche Energien ich im Verlaufe meines energetischen Reinigungsprozesses vorfand und ins LICHT schickte - selbst schon auf körperlicher Ebene, ohne vorher irgendwelche körperlichen Symptome zu haben. Und ich bin davon überzeugt, dass ich - hätte ich meine Spirituelle Entwicklung verpasst, weil ich vielleicht zu tief in eigennützige, materielle Interessen verstrickt gewesen wäre - hätte abtreten müssen. So ist es:  Wenn die AUFGABE erfüllt ist, aber auch wenn sie verfehlt wird, geht man. Das weitere Erdendasein nützt dann nicht mehr der Spirituellen Entwicklung. Und auf die allein kommt es bei unserem Hiersein an!

Durch meine Erlebnisse wurde mir bewusst, dass mein spiritueller Lern- und Entwicklungsprozess mich überhaupt erst in die Lage versetzte, den jeweils nächsten Schritt zu gehen und damit weiter zu leben - und während ich lernte und an mir übte, erlangte ich durch meine wachsenden Kenntnisse, meine steigenden Schwingungen und damit steigenden Kräfte erst die Voraussetzungen dafür, an die tiefer liegenden Ursachen heranzukommen und mich völlig zu heilen. So wunderbar wird man GEFÜHRT!

So kamen also folgende Untugenden, alle in Form mehr oder weniger großer, oft riesiger Schlangen, alle grau bis schwarz, in allen Schattierungen, alle schwer, alle belastend, alle krankmachend, und zugleich sage ich Euch, wo sie saßen und wie ich sie wahrnahm, bevor ich sie ins LICHT führte:
  • Die Zwietracht: aus Herz-Chakra, durch ganzen Körper, dunkel
  • Herzenskälte und Gleichgültigkeit: aus Herz-Chakra, groß, kalt, schwarz
  • Angst:  ganzer Körper, schwer wie Fels, grau-schwarz, lähmend
  • Stolz: Kopf (linke Gehirnhälfte) und Herz-Chakra, kalt, enthielt viel Starre
  • Eigennutz: aus Kopf, kalt, schwer, beißend
  • Hass:Herz-Chakra, schwarz, eiskalt, ätzend
  • Furcht: Kopf, Herz, schwer, dunkel, kalt, lähmend
  • Schmerz: Herz-Chakra, eiskalt
  • Trägheit: Körper, Wirbelsäule, Schultern, Kopf, sehr zäh
  • Starrsinn, Sturheit, TROTZ: Sexual-Chakra und Nacken, schwer, fest
  • Festigkeit im negativen Sinne von Starre: Sexual-Chakra und Hals-Chakra, verursachte starke Hals-Schmerzen
  • Ehrgeiz: Solarplaxus-Chakra und Kopf, sehr beißend, brennend
  • Selbstmitleid: Herz-Chakra und Kopf, schwer, dunkel, enthielt viel Wut auf Andere
  • Trauer: Kopf und Herz-Chakra, schwer, zäh
  • Spott: Kopf (linke Gehirnhälfte), beißend, schwer
  • Maßlosigkeit: Sexual- und Herz-Chakra, schwer, enhielt viel Wut und Angst
  • Unklarheit: Kronenchakra, Kopf, schwer, dunkel....
  • Unglaube, Zweifel: Kam aus meiner linken Gehirnhälfte
  • Perversion:aus der Gegen der Kundalini; als weitere kam mit ihr zusammen aus derselben Ecke die
  • Sexuelle Abhängigkeit; dann folgten noch weitere
  • Angst vor Sexualität (Sexual-Chakra)
  • Angst vor dem Sehen (von hinter den Augen),
  • Angst vor dem Hören (aus den Ohren),
  • Angst vor dem Fühlen (aus dem Herz-Chakra)
  • Scham (über Sexualität, sieht Sexualität als etwas Schmutziges an): Kam, wie die folgenden, aus meiner rechten Gehirnhälfte
  • Hass (auf GOTT, dass ER mich hierher in die "Wüste", in die Beschränkung geschickt hat) 
  • Zweifel (ob das, was ER mir sagt, stimmt) 
  • Hass (auf mich selbst, um mich selber klein zu machen und Zweifel, ob ich meine AUFGABE erfüllen kann)  
  • Hass (auf andere, die größer sind als ich, obwohl ich nach eigenem Empfinden größer sein müsste als sie) 
  • Dann kamen viele kleinere Energien des Zweifels an meinen Fähigkeiten, am Trauen usw. 
  • Dann kam eine große Energie, die mir einen tiefen Schreck im Herzen versetzte. Sie sagte, sie wäre das Böse. Ich hörte mich sagen: Das Böse und das Gute sind Eins, die WAHRHEIT ist die Mitte. Daraufhin schrumpfte sie augenblicklich zu einer Kröte; die wiederum schrumpfte zu einem winzigen Zwerg, den ich dann ins LICHT führte... 
  • Dann kam eine riesige dunkle Energie - meine Angst. Als ich sie mit LIEBE umhüllte, fiel sie in sich zusammen und ging ins LICHT
  • Dann kam eine starke, finstere Kraft, ich nahm ein verkniffenes Gesicht wahr - Starre, Unerbittlichkeit
  • Es folgte eine weitere finstere Kraft, die ich nur als äußerst starkes Kraftfeld wahrnahm, Zwang,...
  • am nächsten Tag kam  das Entsetzen, eine riesige schwarze Energie, die im Herz-Chakra saß, aber auch durch alle anderen Chakren ging...
  • dann kam Die Nacht, die als riesige, dumpfe Energie durch den ganzen Körper ging und mich wie eine finstere Wolke umhüllte...
  • Das Leid der Menschheit (Herzensweh), ein riesige Energie, die aus dem Solarplexus-Chakra quoll, sie ging erst, nachdem ich die Resonanz-Energien aufgelöst hatte;
  • Die tiefste Verzweiflung, ein Wesen, das auf Energien von unglaublich beißender Konsistenz lebte, welche ich nun auch auflöste.
  • Die tiefste Trauer waren lange, dicke, träge und zähe Energien, die aus allen Chakren, aber auch aus dem Kopf, dem Verstand und Gedächtnis kamen; danach kamen
  • Die Furcht vor Verlust und Trennung, (Kopf- und Herz-Chakren) und 
  • Zwang und Kontrolle über mich selbst, mich selbst "im Griff haben", eine überaus starke, zwanghafte Energie im Kopf.
  • Tagelang kamen viele lange, träge, graue, eiskalte Energien, riesig dick und lang, aus dem Kronenchakra: Die Angst, dass GOTT mich verlassen hat! Sie waren so schwer, dass ich mich physisch völlig niedergedrückt fühlte!
  • Schließlich kam das bitterste, bitterste Leid - die Trennung, die Entfernung von GOTT. Nichts Schlimmeres kann es für ein Geschöpf geben!
  • Aus dem Kopf, dem 3. Auge, Kronen-Chakra, Hals-Chakra, Mundbereich, Sexual-Chakra, Solarplexus-Chakra, Wurzel-Chakra, hinter den Augen lösten sich folgende dicke, schwere, schwarze und kalte Energien: Unglaube, Geistige Blindheit, Üble Nachrede, Bezichtigung, Falsche Anklage, Parteilichkeit, Andere als Außenstehende sehen, Sexualität nur um des Spaßes willen, Sexualität als strategische Waffe eingesetzt, alle anderen als Feinde ansehen, denken, dass alle anderen mir nur Böses wollen, sich von GOTT und den Menschen getrennt fühlen, Sorge um geliebte Menschen, Sorgen überhaupt, Selbstmitleid, Opferrolle. Und ich wusste dabei, dies waren die Ursachen für Parkinson, Parodonthose, Alzheimer und schlechte Augen, konnte aber die bestimmten Energien nicht diesen Krankheiten im Einzelnen zuordnen. 
  • Es kamen nun dicke, dunkle, zähe, kalte Energien aus allen Chakren: Namenlose Angst, Namenloses Leiden, Namenloser Schmerz;
  • Eine riesenhafte Energie löste sich und kroch aus dem Kronenchakra langsam nach unten, und noch eine, und noch eine und mehr: Ignoranz und Unwissenheit, Unkonzentriertheit, Verschwommenheit, und aus dem Hals-Chakra kroch: Falsches Zeugnis
  • Schließlich krochen aus allen Chakren viele dunkle, äußerst schwere Astralwesen: Missbrauch der eigenen Talente und Fähigkeiten und der Sexualität (siehe auch ). Missbrauch Göttlicher Belange ist immer ein besonders schweres Vergehen - die Sexualität ist Heilige Kraft, und unsere Talente und Fähigkeiten dienen der Erfüllung unserer AUFGABE! 
  • Später kamen noch Schwindel und Desorientierung (aus dem Kopf), die uns unfähig machen, sinnvoll zu Funktionieren und uns im Leben zurechtzufinden...
Und hier sind weitere Untugenden, die ich zwar nicht namentlich erfasste, die aber vermutlich auch in meiner Aura waren:
  • Wehleidigkeit 
  • Mitleid (nicht: Mitgefühl, das Teil der bedingungslosen LIEBE ist!) 
  • Jähzorn 
  • Ironie und Sarkasmus
  • Eifersucht
  • Eitelkeit - die Eitelkeit entspringt dem Mangel an Selbstwertgefühl. Erst wenn sie überwunden ist, kann Wahre Schönheit im Menschen zum Ausdruck kommen!
  • Machtgier
  • Habgier 
  • Rachsucht 
  • Unzufriedenheit 
  • Faulheit 
  • Neid
  • Geltungsbedürfnis 
  • Sex-Gier 
  • Heimtücke 
  • Hinterhältigkeit 
  • Feigheit 
  • Gemeinheit 
  • Schadenfreude 
  • Sucht 
  • Geltungssucht 
  • Kontrolle über andere 
  • Herrschsucht 
  • Schwarzsehen 
  • Pessimismus 
  • Resignation 
  • Mutlosigkeit 
  • Hoffnungslosigkeit 
  • Unordentlichkeit 
  • Antriebslosigkeit 
  • Langsamkeit (im Zusammenhang mit Trägheit) 
  • Schläfrigkeit (im Zusammenhang mit Trägheit) 
  • Ziellosigkeit 
  • Ungeduld 
Damit nicht genug:
Anfang September 2003 spürte ich nach einem Tag intensivster Arbeit mit der HÖCHSTEN BEDINGUNGSLOSEN LIEBE, dass sich in meinen sämtlichen Chakren etwas regte - und dann lösten sich über zwei Tage 4 riesige schwarze, unendlich träge, unendlich zähe Schlangen, mit beißendem, brennendem, Hass-erfülltem Widerstand: Das Alter- es begünstigt bzw. verursacht einen vorzeitigen, beschleunigten Abbau = Verfall mit zunehmender Starrheit, Krankheiten, den Verlust der Leichtigkeit und körperlichen Beweglichkeit u.v.m.; Die Stumpfheit - sie begünstigt bzw. verursacht einen vorzeitigen, beschleunigten Abbau = Verfall der Sinne (besonders Sehen und Hören) des Geistes, des Intellekts und somit der Wahrnehmung; Der Tod - er begünstigt bzw. verursacht die vorzeitige Beendigung dieser Inkarnation, zuvor aber noch den Tod der Gefühle und Gedanken = geistig - seelischer Tod; Das Verderben - es begünstigt bzw. verursacht unsere Trennung von der Geistigen Welt, also Spirituelle Verirrung, Verlorenheit und damit Gefangenschaft in Finsternis und Materie; ohne Hilfe des LICHTS ist dieser Prozess für den Menschen praktisch unumkehrbar!

Wie staunte ich, als ich kurze Zeit später ein Lexikon aufschlug (Knaurs "Lexikon der Mythologie", Gerhard J. Bellinger, Droemer Knaur Vlg.), "zufällig" auf Seite 433, und las:
"San-Ch'ung - chinesisch "3 Würmer": chines. Gruppe von 3 Geistern oder Dämonen, die die Zentren menschlicher Lebenskraft (Kopf-, Herz- und Nabelgegend) bewohnen und Krankheiten verursachen. Sie wollen die Unsterblichkeit des Menschen verhindern. Der erste Wurm im Kopf verursacht Blindheit und Taubheit, lässt Zähne und Haare ausfallen und verstopft die Nase, der zweite Wurm in der Herzgegend bewirkt Herzleiden, Asthma und Melancholie. Der dritte Wurm in der Nabelgegend ruft Leibschmerzen und Hautkrankheiten, aber auch Rheumatismus hervor. Da sich die San-Ch'ung von Körnerfrüchten ernähren, soll man auf deren Genuss ganz verzichten.'...
Diese Wesenheiten entsprechen den oben beschriebenen Schlangen (bzw. "Würmern"). Heute, wo die Menschen sich weitgehend von der Spiritualität entfernt haben, hat sich den 3 San-Ch'ung noch das "Verderben" hinzugesellt...

Und noch eine Überraschung sollte auf mich warten:
Eine dunkle Schlange, riesig und kalt, die versuchte, sich wie die "Kundalini" zu verhalten,  indem sie langsam vom Wurzel-Chakra nach oben durch alle Chakren kroch und wieder herunter und sich dann in den Schwanz biss - aber sie konnte mich nicht täuschen. Und ich schaute ihr zu und fragte sie, wer sie sei, und sie antwortete, die Verführung... Und ich wusste, dass sie die Menschen glauben macht, die wahre Heiligkeit und den wahren (inneren und äußeren) Fortschritt schon erreicht zu haben, und sie so vom weiteren Streben abhält, und damit vom Erreichen wahrer Heiligkeit und wahrem (inneren und äußeren) Fortschritt...
Und GOTT sprach durch mich zu ihr und sagte, 'nun ist es Zeit für Dich zu gehen, und ich gebe Dir darum einen Neuen Namen. Du sollst von jetzt an heißen: "die Verheißung".' Und nun ging sie voller Freude ins LICHT... 
Damit wird die "Verführung" ihre Gewalt über die Menschen zunehmend verlieren und schließlich ganz verschwinden, wobei sie zu einer Verheißung der wahren Heiligkeit und des wahren inneren und äußeren Fortschritts der Menschen wird - und durfte ich nach SEINEM WILLEN und in SEINER LIEBE wieder stellvertretend und symbolisch für die Menschheit stehen.

Dann warteten noch Verwirrung und Panik (Chaos und Blackout im Gehirn) auf mich - und dabei wusste ich, das waren die ersten Gefühle, die eine Seele, die von OBEN kommt und das erste Mal auf der Erde inkarniert, befallen... und auch sie gingen nun ins LICHT.

Heute weiß ich, dass ich - stellvertretend für die Menschheit - sämtliche Untugenden in mir hatte,  und wenn sie mir vielleicht auch nicht bewusst waren, so waren mir doch viele vertraut! Heute weiß ich aber auch, dass ich alle menschlichen Gefühle und Erfahrungen kennenlernen musste... und jetzt, nach fortgeschrittener energetischer Reinigung, ist mir zudem bewusst, dass ich alle Energien, zu denen diese Wesenheiten Resonanz hatten, in mir selbst hatte, selbst den Hass - sonst hätten die Wesen nicht zu mir kommen können; sie saßen ziemlich weit unten, entsprechend ihrer Schwere, und zeugten von tiefem Leid, Schmerz und Leidenschaftlichkeit. Ich habe sie zwar in der heutigen Inkarnation nicht gelebt, aber sie waren als potentielle Möglichkeit in mir vorhanden. Dadurch bin ich in der Lage, mich in Menschen mit ähnlichen Veranlagungen - also in ALLE Menschen -  hinein zu versetzen und sie zu verstehen - denn all diese Erfahrungen werden im Urgrund meiner Seele immer vorhanden sein und mich bereichern.

GOTT führte diese Wesen in SEINER UNENDLICHEN LIEBE ins LICHT zur Erlösung. Indem dies geschah, wurde eine Symbolische Handlung vollzogen - wobei ich nach SEINEM WILLEN stellvertretend für die gesamte Menschheit wirkte. Dadurch werden nun die Energien aller "Untugenden" der Menschheit zunehmend geschwächt, bis zu ihrem völligen Verschwinden von der Erde. Dies wird eine Zeitlang dauern, aber seid gewiss, dass es geschehen wird. 
Gleichzeitig schuf GOTT aber durch diese Symbolische Handlung auf einer Höheren Ebene ein energetisches 'Netzmuster', eine 'Blaupause', so dass es für jeden Menschen, der mir folgen möchte, sehr viel einfacher sein wird, sich im Zuge der Reinigung, Läuterung und Klärung bewusst von seinen Untugenden zu befreien (siehe auch ). 

ALLE UNTUGENDEN enthalten weder LIEBE noch Wärme und sind alle eiskalt und dunkel (dunkelgrau bis schwarz). 
ALLE UNTUGENDEN entspringen dem MANGEL an LIEBE, insbesondere dem MANGEL an LIEBE zu Dir selbst! 

Als menschliche Eigenschaften treten die Untugenden nicht in dieser reinen Form auf. Ich möchte damit also betonen, dass andere Menschen die oben beschriebenen Wesen in dieser Form NICHT in sich haben. Diese Untugenden waren nämlich Prinzipien, Personifikationen allgemeinmenschlichen Erlebens, Symbole für die von Menschen geschaffenen Energien, geschaffen aus der Kälte ihres Herzens. Und ich hatte sie in mir, weil ich mich einst aus freiem Willen dafür zur Verfügung gestellt hatte, um Euch heute, stellvertretend für Euch, durch ihre Überwindung helfen kann. Ihr habt "nur" die entsprechenden Energien in sich - aber denkt nicht, die wären weniger schlimm!

Von einigen Menschen habe ich gehört, dass sie sich vor meinen Schilderungen der Untugenden und der Übel der Menschheit gefürchtet haben. Ich möchte Euch nicht erschrecken - dennoch sind diese Energien natürlich zutiefst erschreckend, besonders, wenn man sich für edel, hilfreich und gut hält...  Aber so ist die Wirklichkeit hier auf der Erde. Ihr lest doch Zeitungen und seht fern. Da ist doch fast alles erschreckend. Nur - an diese Schrecken seid Ihr gewöhnt und nehmt sie kaum noch war. Sie berühren Euch kaum noch in Euren Herzen. Denkt nicht, ihr wäret nicht betroffen. Es sind nicht immer nur die anderen, während wir doch so gut sind. Auch wir haben - und sei es 'nur' aus unserer Vergangenheit - Erschreckendes in uns, und damit ein erschreckendes Potential!  Während einer Rückführung hat z.B. eine liebe Freundin einst gesehen, dass sie als Soldat während früherer Kriegswirren gnadenlos alle dahinmetzelte: Männer, Frauen und Kinder - alle, die Ihr vor Augen kamen - sie jagte sie mit unbändigem Hass und sah sich selbst im Blut waten... Auch wir waren Teil all der Schrecken der Vergangenheit. Auch wir sind Teil der Menschheit und als solcher nicht zu trennen von den Verstrickungen der Finsternis. 

In vielen "esoterischen" Kreisen und in der meisten "esoterischen" Literatur wird das Ekelerregende und Erschreckende - sofern überhaupt bekannt - garnicht erwähnt. Man möchte die Menschen nicht verunsichern. Ich bin mir auch bewusst, dass darin die Hoffnung mitschwingt, die interessierten Menschen mögen wiederkommen - und die Menschen fühlen sich tatsächlich von den sanften und schönen Seiten der Spiritualität angezogen, können sie doch damit ein wenig den Anforderungen und dem Stress des Alltags entkommen. Die spirituelle "Szene" trieft also geradezu von Schönheit, Sanftheit, Wellness, Liebe und engelhafter Musik... Ich meine, der Schrecken in seinem gesamten Ausmaß ist auch kaum bekannt, denn er erscheint meist erst, wenn wir bereits unsere tiefen Schichten reinigen -  und man muss die Energien, die sich lösen, natürlich auch wahrnehmen können. Vielleicht wird anderen Menschen der Anblick zartfühlend erspart. Mir nicht. Und ich bin dafür sehr dankbar. Denn ich weiß jetzt, was in uns steckt und was die Ursachen für alle schweren Krankheiten sind:

Die 1. Ursache sind die von uns selbst erzeugten Energien - sie zersetzen unsere Körper.
Die 2. Ursache sind die Resonanz-Energien und die Wesenheiten (insbesondere die Schwarzen = LICHT-losen), die von diesen Energien angezogen werden - sie entsprechen diesen Energien und verführen und zerstören uns von innen her.
Die 3. Ursache sind die 'Prägenden ", die mit den jeweiligen Themen der Krankheit verbunden sind und es 'normalen' Menschen nahezu unmöglich machen, Krankheiten völlig loszuwerden.
Die 4. Ursache ist das Zell-Gedächtnis unserer Körperzellen, das noch die alten Erinnerungen enthält und uns so in alte Muster zurückführen kann (hat aber keine so großen Auswirkungen wie die ersten 3 Ursachen).

GOTT SAGTE EINMAL ZU MIR:
"Am Grunde jeder schweren Krankheit, jedes Problems
sitzen eine Blockierung und ein Schwarzes Wesen."

Ich habe das bei meinem Reinigungsprozess und der Arbeit mit anderen Menschen unbedingt bestätigt gesehen. Erst wenn diese beiden Faktoren und das 'Prägende Kraftfeld', das uns in diesen Gewohnheiten und Mustern festhält, aufgelöst sind, kommt dauerhafte HEILUNG...

Und glaubt mir, ich bin auf meinen Seiten noch sehr zartfühlend mit Euch umgegangen! Zu den feinstofflichen Energien, die sich bei mir selbst lösten, gehörten u.a. große Nester mit Maden und Würmern in den Knochen - und dabei wusste ich plötzlich, dass dadurch Knochenkrebs entsteht; lange, dicke Würmer verließen mich, fast so groß wie ich selbst - die Vielfalt des Lebens auf allen Ebenen des Seins ist sehr groß. Es gibt dort natürlich auch Wesenheiten, die von den dunklen und stinkenden Energien, die wir in uns haben, angezogen werden. Ja, Energien stinken auch! Und wir kennen es ja auch aus unserer 3. Dimension, dass Fliegen und andere Insekten auf stinkenden Unrat gehen und sich davon ernähren. Und in der 4. Dimension, der Ebene, wo in tieferen Schichten unsere dunklen Energien versteckt sind und die dunklen Astralwesen sowie die Dunkelheit selbst hausen, ziehen stinkende Energien auch entsprechende Lebewesen aus der 4. Dimension an, zugleich aber auch 'Grenzgänger' zwischen Materie und nicht mehr Materiellem, wie Pilzsporen, Viren und Bakterien, die alle sowohl Lebewesen der sichtbaren, wie auch der unsichtbaren Welt sind... Andere Menschen erzählten mir, dass sie ihren Körper von wimmelnden Käfern oder Spinnen übersät wahrgenommen haben - Genug! 

Vielleicht müssen die Menschen erst einmal erfahren, wie entsetzlich und abscheuerregend ihr Körper und ihre Aura eigentlich sind, wenn sie sich vom LICHT abgewandt  haben und nur die Materie anbeten!

Ich erhielt die ERKENNTNIS, dass in Zivilisationen, wie der unseren, die von materieller Ausrichtung geprägt sind und bei der die Menschen ganz besonders mit dunklen und ekelerregenden Energien belastet sind, ein außerordentlich großer Wert auf äußerliche Sauberkeit, also materielle Reinheit, auf Hygiene, saubere, schöne Kleidung und physische Vollkommenheit gelegt wird. Natürlich empfindet der Mensch immer seine innere Dunkelheit und Verrottung, wenn er es auch nicht auf den Punkt bringen könnte. Er bemüht sich dann besonders, diesen Makel nach außen hin zu verstecken, weil er meint, andere Menschen könnten sonst das Abscheuliche in ihm wahrnehmen. Schaut Euch um - wohl noch nie hat es eine Zeit gegeben, die so viel Aufwand mit Kosmetik, Hygiene-Artikeln und Sauberkeit betrieb, wie die heutige. Menschen, die in sich REIN sind, brauchen das nicht. Sie riechen auch nicht ekelhaft, sie haben keine ekelerregenden Ausdünstungen - und sie haben kein besonderes Interesse an äußerlicher Perfektion. Schaut Euch kleine Kinder an - die duften nach Wind und Sonne, auch wenn sie geschwitzt sind. 'Naturvölker' bekämpfen nicht überall 'Schmutz'; sie benutzen keine Gifte, um ihre Behausungen klinisch rein zu bekommen. Sie sehen Staub als Teil der Mutter Erde an, der geachtet werden möchte. 

Die Menschen des ausgehenden Alten Zeitalters halten sich für so überaus gebildet und geistig hochstehend, mit (im Idealfall der Werbung) perfekt durchgestylten Wohnungen, die glänzen, strahlen und blitzen (man sieht ja nie die Energien in den Möbeln und Wänden) und Körpern, die teuer gekleidet, schön gepflegt, intensiv duftend, getrimmt und gestylt, mit Make-up getarnt und chirurgisch vervollkommnet sind... aber sie benutzen überwiegend ihre linke Gehirnhälfte, glauben nur, was sie sehen und was messbar ist, denken zum großen Teil nur an ihren persönlichen Vorteil und an ihren Spass im Leben, haben ein niedriges Selbstwertgefühl (oder dasselbe mit umgekehrten Vorzeichen), sind voller Aggressivität, jagen dem Geld und physischen Genüssen nach, weil sie das für 'Leben' halten, sehen andere Menschen als Konkurrenten, Gegner und Feinde, sprechen abfällig über Andere und essen mit Begeisterung das Fleisch denkender und fühlender sanfter Tiere. Ihr Glaube ist die "Wissen"-schaft. Sie sind ständig abgehetzt, weil sie vor sich selbst davonlaufen, leiden an Stress mit all seinen Symptomen, können nicht mehr entspannen, lassen sich zer-streuen und unter-halten und lenken sich dadurch ab: von sich selbst. Volkskrankheiten sind Depressionen, Lebensangst, Rückenprobleme, Herzkrankheiten, Allergien, Krebs, uvm.

Ich finde äußere Sauberkeit auch wichtig, denn sie ist von symbolischem Wert: Wie innen - so außen. Was ich hier anspreche, ist aber das Übertriebene, Zugespitzte der heutigen Zeit. Ich werte nicht, sondern verallgemeinere und verschärfe, um die Dinge auf den Punkt zu bringen und Euch klar zu machen, was ich meine. Ich kann Euch verstehen, habe ich doch selbst früher so gelebt und sehr gern Fleisch gegessen, und es liegt mir ganz fern, über jemanden zu urteilen. 
Aber ich möchte Euch Denkanstöße geben, damit Ihr Euren Blickwinkel ändert und die ganze Misere unserer Zivilisation mit seinen Krankheitsbildern und Symptomen erkennt - damit Ihr insbesondere den untrennbaren, ursächlichen Zusammenhang zwischen Eurem inneren Denken und Fühlen, Eurem Körper, Eurer Gesundheit, Eurer 'Erlebenswelt' und unserer gesamten Zivilisation erkennt - denn unsere Zivilisation ist JEDER EINZELNE, bist auch DU:

Das Äußere ist immer Spiegel des Inneren

Der Spiegel kann auch Zerrspiegel sein. Er zeigt uns, wie wir uns verbiegen und verzerren, um das Bild nach außen zu projizieren, das wir von uns selbst vermitteln wollen. Und doch wird jeder, der mit dem HERZEN hinter die Dinge sehen kann, immer auf einen Blick hinter der teuren Fassade die WAHRHEIT erkennen. Den Spiegel können wir putzen und polieren, wir können einen teuren und edlen Spiegel benutzen - das Innere können wir niemals beschönigen. Es blickt uns aus den an, dringt mit jedem gesprochenem Wort an unsere , wird offenbar mit jeder Bewegung des Körpers, ja allein schon durch die Aura, die auf uns wirkt, wenn wir nur in die Nähe eines Anderen kommen. 
Die Täuschung des Äußeren kann nur geistig Blinde täuschen - aber seht einmal genau hin: 

Täuschung ist immer das Merkmal der Finsternis!

Und eines Tages werden die Menschen an diesen greulichen, stinkenden, schwarzen Schlamm-Massen, die sie in sich haben, zugrunde gehen, wenn sie nicht umkehren auf ihrem IRR-Weg. GOTT sagte mir vor längerer Zeit, es wird nicht so viele Zerstörungen geben, aber dafür neue (und alte) Krankheiten, Seuchen und Epidemien, und das ist zum Teil auch schon so eingetroffen. Nach dem, was ich bei meiner energetischen Reinigung an mir erfahren habe, hatte ich viele Voraussetzungen für "finale Lösungen" in mir: Krebs-Energien in jedem Körperteil, Energien zur Zerstörung des Gehirns von innen her im gesamten Kopfraum, Krampf-Energien, auch im Kopf, die u.a. Epilepsie verursachen; Energien, die Tumore erzeugt hätten, Energien, die mich bei ihrem Abfließen lähmten, die meinem Kopf in bestimmte Richtungen zwangen; andere Energien, die einzelne Körperteile und schließlich den ganzen Körper schüttelten, Energien, die den Kopf wackeln ließen und wohl geistige Demenz und Siechtum bedeutet hätten; ätzende Energien von der Intensität gefährlicher Säuren, die Gewebe zerfressen und dort, wo sie hinflossen, sofort schwere Entzündungen hervorriefen, in allen Weichteilen, und nicht selten musste ich, so schnell ich konne, gegen die Zeit arbeiten... und ich WUSSTE nun, dass eine innere Zeituhr in mir getickt hatte, die die körperliche Vernichtung eingeleitet hätte, hätte ich nicht bis zu einem gewissen Zeitpunkt die Auflösung dieser Energien bewältigt... denn dann hätte ich auch meine AUFGABE verpasst und abtreten müssen.

Ich zitiere einige Zeilen aus einem wunderschönen Buch, dem "Friedensevangelium der Essener", Teil der Schriftrollen von Qumran am Toten Meer, in der Übersetzung von Dr. Edmond Bordeaux Székely, Verlag Bruno Martin, die übrigens auch zeigen, dass Jesus großes Wissen über hatte:

... und Jesus sprach zu den Menschen:"Ihr versteht die Worte des Lebens nicht mehr, weil Ihr im Tode seid. Dunkelheit trübt Eure Augen und Eure Ohren sind mit Taubheit verstopft. Denn ich sage Euch, es nützt Euch nichts, über toten Schriften zu brüten, wenn Ihr mit Euren Taten jeden verneint, der Euch die Schriften gab. Wahrlich, ich sage Euch, GOTT und SEINE Gesetze finden sich nicht in Euren Taten. Sie finden sich nicht in Schlemmereien und Trunkenheit, noch in liederlichem Leben und Lüsternheit, noch in der Suche nach Reichtümern, noch im Hass auf Eure Feinde. Denn all diese Dinge kommen aus dem Reich der Dunkelheit und vom Herrn allen Übels. Und all diese Dinge tragt Ihr in Euch selbst; und so dringen das WORT und die MACHT GOTTES nicht in Euch ein, weil alle möglichen Übel und Abscheulichkeiten ihre Wohnung in Eurem Körper und Eurem Geist haben. Wenn Ihr wollt, dass das lebendige WORT GOTTES und SEINE MACHT in Euch eindringen kann, dann beschmutzt nicht Euren Körper und Euren Geist; denn der Körper ist der Tempel des Geistes und der Geist ist der Tempel GOTTES. Darum reinigt den Tempel... "

Jesus sagte ihnen dann, wie sie sich reinigen konnten: durch tägliches, häufiges Beten zu GOTT, und indem sie den Händen der Engel der Mutter Erde übergeben (des Engels der Sonne, der Luft, der Erde und des Wassers, des Engels des LEBENS und der FREUDE), indem sie nichts weiter zu sich nehmen, als reines, klares Wasser und mit diesem klarem Wasser einen täglichen Einlauf machen, wobei sie beten sollten, damit ihnen in sieben Tagen die Sünden von sieben Jahren vergeben würden... 
"Und viele Unreine und Kranke folgten den Worten Jesu und suchten die Ufer der murmelnden Ströme auf. Sie zogen ihre Schuhe und ihre Kleidung aus, sie fasteten und sie gaben ihre Körper den Engeln der Luft, des Wassers und des Sonnenscheins hin. Und die Engel der Erdenmutter umarmten sie und nahmen ihre Körper innerlich und äußerlich in Besitz. Und alle sahen sämtliche Übel, Sünden und Unreinheiten schnell von sich scheiden. Und der Atem einiger wurde so stinkend wie das, was die Eingeweide ausscheiden, und einige erbrachen und übelriechender Auswurf stieg aus ihren inneren Teilen auf. All diese Unreinheiten flossen durch ihren Mund, bei einigen durch die Nase, bei anderen durch die Augen und Ohren. Und bei vielen kam ein widerlicher und abscheulicher Schweiß überall aus dem Körper, über die ganze Haut. Und an vielen Gliedern brachen große Eiterbeulen auf, aus denen Unreinheiten mit einem üblem Geruch herauskamen, und Pisse floss reichlich aus ihren Körpern. Und in vielen war die Pisse ausgetrocknet und wurde dick wie Bienenhonig, und bei anderen war sie beinahe rot oder schwarz und beinahe so hart wie der Sand der Flüsse. Und viele spien stinkende Fürze aus ihren Eingeweiden wie der Atem des Teufels. Und ihr Gestank wurde so groß, dass niemand es ertragen konnte... Und die Teufel verließen ihre Eingeweide in Form zahlloser Würmer... "

...und  als sie nach sieben Tagen gereinigt waren, kam Jesus wieder zu ihnen, und sie sagten:"Sag uns, welches sind die Sünden, die wir vermeiden sollen, damit wir niemals wieder krank werden?" Und Jesus antwortete: "Es wurde ihnen in alter Zeit gesagt, 'Du sollst Deinen Himmelsvater und Deine Erdenmutter ehren und ihre Gebote achten, auf dass Du lange lebst auf Erden'. Und als nächstes wurde dieses Gebot gegeben, 'Du sollst nicht töten,' denn Leben wird allein von GOTT gegeben, und das, was GOTT gegeben hat, darf der Mensch nicht wegnehmen. Denn wahrlich, ich sage Euch, von einer Mutter stammt alles, was auf Erden lebt. Darum tötet jeder, der tötet, auch seinen Bruder. Und von ihm wird sich die Erdenmutter abwenden und ihm ihre belebenden Brüste entziehen. Und er wird von ihren Engeln gemieden und der Satan wird in seinen Körper einziehen. Und das Fleisch geschlachteter Tiere in seinem Körper wird sein eigenes Grab werden. Denn wahrlich, ich sage Euch, der, der tötet, tötet sich selbst, und wer vom Fleisch erschlagener Tiere isst, isst vom Körper des  Todes. Denn in seinem Blut wird jeder Tropfen ihres Blutes sich in Gift verwandeln, in seinem Atem ihr Atem zu Gestank, ihr Fleisch zu Beulen, in seinen Knochen ihre Knochen zu Kalk, in seinen Eingeweiden ihre Eingeweide zu Verfall, in seinen Ohren ihre Ohren zu wachsigem Belag. Und ihr Tod wird sein Tod werden. Denn nur im Dienste Eures himmlischen Vaters werden Eure Schulden von sieben Jahren in sieben Tagen vergeben. Doch Satan vergibt Euch nichts und ihr müsst ihm für alles bezahlen: Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brennen um Brennen, Wunde um Wunde, Leben um Leben, Tod um Tod. Denn der Lohn der Sünde ist der Tod. Gehorcht darum den Worten Gottes: 'Seht, ich habe Euch alle Pflanzen der ganzen Erde, die Samen tragen, gegeben, und alle Bäume mit Früchten, die Samen bringen, zu Eurer Speise... auch die Milch von allem, was sich bewegt und auf der Erde lebt, soll Speise für Euch sein... denn ich erweise Barmherzigkeit allen, die mich lieben und meine Gebote halten. Liebe GOTT mit ganzem Herzen und mit Deiner Seele und mit all Deiner Stärke. Dies ist das erste und größte Gebot, und das zweite ist ihm ähnlich: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Es gibt keine Gebote, die größer sind als diese'..."

Ich dachte früher allerdings, dass die oben zitierten Worte des Jesus bildhaft und symbolisch gemeint wären. Heute, nach den Jahren meiner Erfahrung mit Energiearbeit, weiß ich, dass all diese drastischen Schilderungen und auch die Aussprüche des Jesus wortwörtlich so stimmen. Es handelt sich dabei teilweise um die Beschreibung von Vorgängen in der 4. Dimension (in der Übersetzung der damaligen Ausdrucksweise), die die meisten Menschen zwar nicht sehen, hören und ertasten können, die aber dennoch völlig real sind. Und so aktuell wie damals. Nur - heute kommen zu all dem inneren Unrat noch die selbstproduzierten Gifte in unserer Umwelt und unserer Nahrung, einer weitgehend manipulierten Nahrung ohne Lebenskraft und mit vielen künstlichen, leeren und schädlichen, wenn nicht sogar manipulativen Zusätzen! Die Menschen werden diese feinstofflichen Übel irgendwann auch körperlich fühlen und vermutlich auch eines Tages daran sterben. Aber Jesus hat uns schon vor 2000 Jahren den Weg gezeigt.

Die oben zitierten Zeilen waren Anfang der Neunziger Jahren der Anstoß für mich, mehrmals zu FASTEN und mich zu REINIGEN nach diesen Lehren des Jesus, zur Befreiung von meinen Verirrungen, als Zeichen der tätigen Reue und zur inneren REINIGUNG, und sie waren der Beginn meiner Entwöhnung von Fleisch, die ich dadurch schrittweise erreichte. Ich habe damals diese drastischen Schilderungen gebraucht, bis ich mich aus meiner Trägheit aufraffen konnte zu einer grundlegenden Veränderung. Ein weiterer Anstoß war noch drastischer, es war nämlich ein Fernsehfilm über den Transport von Schlachtvieh quer durch Europa, ohne ausreichendes Futter, Wasser oder Ruhepausen, einschließlich Entladen und Verfrachtung zum Schlachthof, wobei vielen Rindern die Beine brachen und sie sich nur auf dem Bauche rutschend weiterbewegen konnten, gestoßen von Stöckern. Es wurde auch kurz der Schlachtvorgang am Fließband gezeigt, mit dem Kommentar, dass viele Tiere vor dem Schlachten garnicht richtig betäubt oder getötet wurden, so dass es vorkommen kann, dass z.B. manche Schweine noch lebend in kochendes Wasser geworfen werden... Was müssen wir noch alles sehen, hören und lesen, um unsere HERZEN zu rühren? Sind denn die Menschen schon seelisch tot?
 

Ich aß daraufhin kein Rindfleisch mehr, kurz darauf ließ ich Schweinefleisch und Wild sein, und der Appetit auf den Rest (Huhn und Fisch) verschwand innerhalb eines halben Jahres von allein durch die dann begonnene LICHTARBEIT.

Ich habe mich übrigens während meiner REINIGUNG kein einziges Mal vor den wahrgenommenen Lebensformen geekelt oder gefürchtet, nur in DEMUT und ANBETUNG gestaunt über die ungeheure VIELFALT DES LEBENS... und ALLE GELIEBT.  Gerade auch dunkle Wesen möchten nämlich GELIEBT werden - denn nur BEDINGUNGSLOSE LIEBE kann sie erlösen, und dann verlassen sie uns auch und gehen ins LICHT. Wir haben sie schließlich gerufen und genährt mit unseren finsteren Gefühlen und Gedanken, die ihnen eine Resonanz boten. Wenn wir ihnen mit Widerstand begegnen, erzeugen wir in ihnen auch Widerstand, den kennen sie gut - und wir auch: Es sind Schmerzen.

Eure Angst entsteht aus Unwissenheit. Ich möchte Euch aufklären über die Wirklichkeit jenseits unserer physischen Wahrnehmung. Erst wenn man weiß, womit man es zu tun hat, kann man sich schützen. Und ich möchte Euch helfen, Euch zu schützen, aber darüber hinaus, Euch selbst zu befreien. Ich gebe Euch deshalb in meinen Seiten außer der Aufklärung auch die dazu, wie Ihr Euch vor erschreckenden und krankmachenden Energien schützen und Euch davon befreien könnt. 

Ich zeige Euch auch, wie Ihr in die BEDINGUNGSLOSE LIEBE kommt und sie zum Teil Eures Lebens machen könnt - Ihr denkt danach, Ihr hättet bis dahin eigentlich garnicht GELEBT - und damit habt Ihr vollkommen recht. Auch ich LEBE erst, seit ich immer in der LIEBE LEBE. Und wenn Ihr in der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE seid, ist kein Raum mehr für Furcht, für Angst...

Am Ostermontag 2002 wurde mir gezeigt und vermittelt, dass wir in uns Prägende Kraftfelder haben, die die Finsternis erzeugt hat, um uns in Gewohnheiten und falsche Glaubenssätze zu führen. Diese Kraftfelder bewirken bindende Wiederholungs-Muster, Festhalten an Gedanken - und Gefühlsstrukturen. Sie verändern und verzerren auch unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit.
Ich wusste gleichzeitig, dass diese Felder auch mit die Ursache sind für die falsch verstandene Liebe, die 7 Plagen der Menschheit und alle Untugenden sowie für Süchte. Ich habe auch sie mit GOTTES HILFE ins LICHT geschickt und wieder wurde damit eine symbolische Überwindung und Befreiung der Menschheit vollzogen.

Und am Karfreitag 2003 lösten sich bei mir aus allen Chakren viele schwarze Schlangen, die Fesseln der Menschheit (= Die "sieben Todsünden"), die ich ebenfalls mit GOTTES HILFE symbolisch für alle Menschen ins LICHT schicken durfte...

Und hier findet Ihr eine ,
also eine Anleitung zur BEFREIUNG von ALLEN Krankheiten und Problemen im INNEN und AUSSEN,
mit der SCHÖNSTEN ENERGIEARBEIT, die es gibt, der ARBEIT mit der BEDINGUNGSLOSEN LIEBE,
die Euch das WISSEN und die Fähigkeiten SCHENKT, um Euch von allen Belastungen zu HEILEN,
auch zum Herunterladen im
und im

- - Seminare
Meine Seiten können ausschließlich zur privaten nichtkommerziellen Nutzung
unverändert zitiert, kopiert und frei weitergegeben werden, unter Angabe der Quelle.

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message