Eltern des freundes kennenlernen tipps

single mann mit 30

Manchmal fühlt sich Single-Sein an wie ein hässlicher auf der Stirn. Unübersehbar, kaschieren zwecklos. Dafür gibt’s haufenweise Mitgefühl. „Ach du Arme, komm doch zum Essen, lieber drei Pärchen als Sonntagabend allein zu Hause!“ Zum Dessert wird dann noch eine extrasüße Portion Beileid serviert: „Du hast aber auch Pech. Muss furchtbar sein, nach der Arbeit die signale der frau beim flirten Tür aufzuschließen, wenn da keiner wartet.“ Dazu gibt es von der Wir-Fraktion viele gut gemeinte Anregungen für die Single-Frau: „Du musst deine Ansprüche mal etwas herunterschrauben.“ „Sei offener!“ „Geh mehr raus!“ Auch die Palette der Vorwürfe lässt sich bunt an: zu unabhängig, zu arrogant, zu anspruchsvoll, zu, zu, zu. „Wie, du bist Single? Selbst schuld!“ Und wenn schon, könnte man jetzt sagen und sich genervt abwenden: Was kann ich dafür, dass meine bisherigen Beziehungen nicht die Standfestigkeit einer alten Eiche hatten?

 

Suche nach Mr. Perfect

Hohe Ansprüche

Das Phänomen Single-Frau ist ja an sich auch nicht neu. „Neu ist allerdings, dass es erfolgreiche, attraktive Frauen schwerer haben, einen Partner zu finden“, sagt der Sozialpsychologe Manfred Hassebrauck von der Uni Wuppertal. Der Beziehungsexperte von FriendScout24 hat beobachtet: „Viele dieser Frauen stellen sehr hohe Ansprüche an einen potenziellen Partner. Mehr als Männer achten sie auf sozialen Status, Bildungsniveau und Einkommen.“ Kommt Ihnen das bekannt frauen auf dating seiten anschreiben vor? Die Hoffnung auf einen Mann, der, während er das Gemüse für die Pasta schnippelt, die Börsenkurse abfragt und Ihnen zwischendurch den Nacken massiert?

Willkommen im Club, so sehen das viele: In einer exklusiven Umfrage für PETRA hielten 48 Prozent der Befragten Single-Frauen für zu anspruchsvoll. „Ein Mann muss perfekt zu mir passen.“ Den Satz hörte die Hamburger Soziologin Maja Timm oft, als sie eine groß angelegte Single-Studie mit Frauen zwischen 30 und 35 durchführte. Dabei fand sie Erstaunliches heraus: „Die befragten Frauen gaben zwar im Vorfeld an, einen Mann zu suchen, ihre Aussagen im Test jedoch sprachen eine andere Sprache.“ Da bewerteten sie nämlich Kriterien wie Freiheit, Unabhängigkeit, Freunde und Hobbys besonders hoch. „Damit zeichneten sie sich als perfekte Singles aus. Wie gut sie sich mit der Situation arrangiert hatten – autonom, frei, emotional stabil – war ihnen gar nicht bewusst.“ Der Expertin zufolge passiert da vieles im Verborgenen: Wer als Frau keinerlei Bedürftigkeit mehr ausstrahlt (Hilf mir! Beschütz mich!), dafür mit einer Bohrmaschine umgehen kann und an Ritualen hängt (der schwule beste Freund kommt am Wochenende zum Frühstück), tut sich schwer mit der Partnersuche. „Die Frauen wollen nichts davon aufgeben. Da stellt sich die Frage, wer die Rolle an ihrer Seite spielen soll – und welche überhaupt“, sagt Timm und zieht das Fazit: „Single- Frauen sind zwar selbst schuld, können aber im Grunde nichts dafür.“

Rechtfertigungen

Auch in der PETRA-Umfrage glaubten 44 Prozent, dass Single-Frauen zu beschäftigt sind für einen Mann. Der Prinz könnte vorbeireiten – unbemerkt. Sorry, grad’ keine Zeit! Das ist aber nur die eine Seite der Medaille. „Dadurch, dass sich Singles ständig rechtfertigen müssen, verfestigen sie ihre Gründe, Single zu sein, erst recht“, so Timm. „Niemand fragt einen, warum man verheiratet ist. Aber eine Single- Frau wird gelöchert. Oder mit Blicken durchbohrt. Warum ist die denn allein, warum kriegt die denn keinen ab?“ Im Gegenzug werden Gründe gefunden: etwa der, dass man erst mal sein eigenes Leben mit Sinn füllen, sich selbst besser kennenlernen und nicht von jemandem abhängig sein möchte. „Das passiert dann auch. Je länger man Single ist, desto besser wird man darin“, sagt die Expertin. Das Problem dabei: „Wenn dann einer mit Potenzial kommt, muss der genauso ticken wie man selbst“, so Timm.

Unverbindliche Halbbeziehungen, kurz: Mingels

Noch etwas kommt hinzu. Wir möchten jetzt nicht über die Umstände jammern. Aber von einer Single-Frau Anfang 30 mit super Abschluss in Jura wird nun mal erwartet, dass sie Karriere macht und einen ebenfalls beruflich erfolgreichen Mann heiratet. Ständig wird sie mit den gesellschaftlichen Erwartungen konfrontiert. So lange, bis sie das Gefühl hat, das Gesamtpaket gebucht zu haben, also einen Ryan Gosling mit dem IQ von Stephen Hawking. Soll sie da vielleicht den netten Krankenpfleger in Betracht ziehen oder den Fleischfachverkäufer im Supermarkt? Currywurst statt Kaviar? Da verzichten viele Frauen lieber und warten auf „den Richtigen“.

Die Single-Frau ist ein Karriere-Weib

Dazu gesellt sich die Tatsache, dass Langzeit-Single-Frauen besonders häufig in Führungspositionen sind. Warum Frauen meist allein auf der Überholspur fahren? Auf den oberen Sprossen der wird die Beziehungsluft zunehmend dünner. Wenig freie Zeit, gutes Geld, da muss das männliche Pendant schon ein Knaller sein. Viele machen zudem die bittere Erfahrung: Sobald sie einem Mann sagen, was sie beruflich machen, verliert der das Interesse – und den Mut. „Er möchte von einer Frau bewundert werden und sich nicht an ihr messen müssen“, sagt Timm. Und auch um diesen Punkt kommt man bei der Schuldfrage nicht herum: das Alter. Natürlich macht es einen Unterschied, ob eine 23-Jährige entschieden hat, beim Rucksacktrip mit Around-the-World-Ticket lieber ungebunden zu sein. Damit gehört sie zu den zehn Prozent der Singles, die das aus tiefster Überzeugung sind. Die Chance für eine bindungswillige Single- Frau ab 40 hingegen, einen passenden Partner zu finden, scheint kleiner zu sein als ein Sechser im Lotto. Die meisten kennen eine Frau, die attraktiv, erfolgreich und witzig ist – und ohne Mann lebt, aber keinen einzigen Mann in dieser Range, der ohne Frau lebt. Soziologen bezeichnen das als Verteilungsproblem. Heißt, die Zahlen und Fakten passen, nur die Kompatibilitäten nicht: weil viele Männer sich ab spätestens 40 eine deutlich jüngere Frau suchen – und finden. Andererseits entscheiden sich immer mehr Frauen, lieber allein als schlecht liiert zu sein.

Flirten: Wie finde ich einen Mann?

Keine faulen Kompromisse

Dass sie in Fragebögen ihr Kreuzchen bei ledig oder geschieden setzen, hat eben auch ganz viel damit zu tun: Der Anstoß zur geht heute immer öfter von uns Frauen aus. Ja, wir sind mutiger und leichter entschlossen, miese Kompromisse zu beenden und neue Wege einzuschlagen. Männer dagegen bleiben lieber, bis sie nahtlos in die Arme einer Neuen wechseln können. Halten aus Bequemlichkeit und Angst vor Einsamkeit durch, während wir beim Sprung ins kalte Single-Wasser von einem festen sozialen Netz aufgefangen werden. Und zwar so gut, dass wir eine Zeitlang gar kein Bedürfnis verspüren, uns an einen Mann zu binden. Eine Zeitlang ist das auch okay. Völlig okay. Doch irgendwann verändert sich was, meistens, wenn sich das Umfeld paarweise zusammenfindet – und man selbst bleibt irgendwie über. Dann steht man plötzlich vor dem Spiegel und fragt sich: „Was ist bloß falsch an mir?“ Darauf hat der amerikanische Paartherapeut Andrew G. Marshall eine simple Antwort: „Gar nichts. Die besten bleiben über. Es sind nette, hübsche, erfolgreiche Frauen.“Auch in der PETRAUmfrage waren 87 Prozent der Befragten der Meinung, dass Singles nicht einfach selber schuld sind.

Die Wahrheit liegt wohl wie so oft in der Mitte. Jeder könnte für sich abklopfen, warum er es ist (Jammere ich über einsame Sonntage, finde es aber insgeheim großartig, Croissants im Bett zu futtern und dabei durchs Programm zu zappen, ohne dass jemand meckert? Sage ich nur, ich könnte gar nichts für mein Single-Sein, damit ich nicht immer schief angeguckt werde?). Ob sie schon bereit sind für die nächste Liebe oder in Wahrheit erst mal allein bleiben möchten. Und ob sie daran wirklich etwas ändern wollen.

Anne ist 30 und auf der Suche nach einem potenziellen Ehemann – Barbara ist 57 und nach ihrer Scheidung bereit für eine zweite Liebe. Singles beider Altersgruppen haben es auf dem Partnermarkt schwer.

Wenn Barbara von ihrem Single-Leben erzählt, klingt sie ganz entspannt. Als mache es ihr gar nichts aus, dass sie, wie sie berichtet, so gut wie nie von Männern angesprochen werde. Dabei gehe sie auch alleine aus, aber wenn, dann müsse sie die Männer auf sich aufmerksam machen.

Anzeige

Barbara ist 57 Jahre alt, selbstständig als TV-Editorin in Potsdam. Sie ist seit acht Jahren geschieden, hat zwei Kinder aus einer 25-jährigen Ehe. Ihr Ex-Mann lebt in einer neuen Beziehung, sie ist seit der Scheidung Single. Und auf der Suche nach einer neuen Liebe. Doch weil sie „das ganze Programm“, mit Mann und Kindern schon hinter sich habe, könne sie die das Ganze lockerer sehen.

Anders als Anne. Anne ist 30,, zuvor hatte sie sieben Jahre lang einen Freund. Und jetzt meint sie es ernst: „Ich möchte einen festen Partner, ich möchte heiraten, ich möchte Kinder. Meine Uhr tickt.“

Frauen haben höhere Ansprüche als Männer

Anzeige

Die Grenze zwischen „jung“ und „alt“ wird im Bereich der Partnersuche von und Forschern bei 40 Jahren gezogen. So zählt Barbara schon lange zur „alten“ Gruppe – die es allerdings nicht unbedingt am schwersten hat. Auch und insbesondere Frauen um die 30 haben ihre Schwierigkeiten. Die auch in der Anspruchshaltung dieser Frauen begründet liegen, die sich mit etwa 30 Jahren stark verändert.

Die hat festgestellt, dass die Ansprüche an eine Beziehung bei Frauen zwischen 30 und 50 Jahren am höchsten sind. Männer halten tendenziell lebenslang ihr Anspruchsniveau. Ab 50 nehmen die Erwartungen der Frauen ab – ihnen bleibt aber auch kaum etwas anderes übrig.

„Diese Frauen müssen aktiv werden“

„Männer ab 50 sind Mangelware“, sagt Single-Berater und Autor Christian Thiel. „Das liegt auch an den rund 1,5 Prozent der Frauen um die 30, die diese Männer abgreifen.“ Das Ungleichgewicht, das so entsteht, sorgt also ebenfalls dafür, dass Frauen ab 50 größere Schwierigkeiten haben, Single-Männer zu finden. Das heißt, so Christian Thiel: „Diese Frauen müssen aktiv werden. Wenn sie im Internet suchen, müssen sie. Ihnen wird, mal ganz hart gesagt, kaum ein Mann von selbst schreiben.“

Barbara hat die Familiengründung schon "erledigt" - nun wäre sie bereit für eine neue Art der Beziehung

Barbara hat die Familiengründung schon "erledigt" - nun wäre sie bereit für eine neue Art der Beziehung

Quelle: eDarling

Anzeige

Barbara ist sehr aktiv. Sie, auch um Männer kennenzulernen. „Ich gehe in Ausstellungen, ins Café, suche auch im Internet.“ Klappt das? „Nicht wirklich. Obwohl ich mich durchaus als Single zu erkennen gebe, Männer aktiv frage, ob man nicht mal einen Kaffee zusammen trinken gehen möchte. Bestenfalls kommt man ins Gespräch, mehr ist mir noch nicht passiert.“ Im Internet sieht es ähnlich aus: „Ich schreibe auch Männer an, die jünger sind, ich will ja auch nicht den buckeligen Glatzkopf.“ Doch da bekomme sie viele Körbe. „Die Männer schreiben mir teilweise explizit: Du bist zu alt oder zu dick.“

Sobald sie es ernst meint, wird es schwierig

Anders sieht es für die Männern in ihrem Alter aus. Männer um die 50 nämlich erhalten überdurchschnittlich viele Nachrichten von Frauen, weil sie für eine breitere Altersspanne beim anderen Geschlecht interessant sind. Ebenso wie Frauen um die 30. Somit wird es für Frauen ab 50 besonders schwer, auch weil mit höherem Alter die Aktivität beim Online-Dating nachlässt, Singles ab 60 weniger präsent sind, obwohl ihre Zahl stark steigt.

Anne ist eine dieser Frauen um die 30, die eigentlich viele Nachrichten bekommt. Doch das alleine macht die Partnersuche nicht zum Selbstläufer – wer sie will und wen sie will, das passt nicht unbedingt zusammen. „Sobald Frauen nicht mehr nach einem Freizeitverbringungspartner, sondern auch nach einem potenziellen Familienvater suchen, wird es schwierig“, sagt Christian Thiel. Diese Suche sei die größte Herausforderung überhaupt im Leben.

Anne sucht online und offline

Anne sucht online und offline

Quelle: eDarling

Anne arbeitet in einem mittelständischen Unternehmen in Berlin als Assistentin der Geschäftsführung. Ihre Ansprüche hätten sich ab 30 tatsächlich stark verändert: „Mit 20 ging es mir darum, ob ich jemanden süß finde — dann wollte ich den haben. Jetzt sind mir seine Werte wichtig oder ob er ein gutes Verhältnis zu seinen Eltern hat.“

Noch höhere Ansprüche?

Genau diese Umstellung müssten viele Frauen sich aktiv bewusst machen, meint Christian Thiel. Denn mit diesen veränderten Ansprüchen müssten sie sich auch auf andere Männer konzentrieren – und eben nicht mehr die wählen, die primär erotisch anziehend wirkten. „Es geht jetzt um einen anderen Typ Mann“, fasst er es zusammen. Und da müsse man noch strengere Kriterien anwenden.

Ein eher unpopulärerer Rat. „Aber dann klappt es doch erst recht nicht!“, sagt Anne. Ihre Freundinnen würden ihr stets raten, ihre Erwartungen an den potenziellen Partner zu senken, etwa auch kleinere Männer nicht kategorisch auszuschließen. Und nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. „Wenn ich gleich sage, dass ich Kinder will, dann ist der doch sofort weg.“

Aber genau das wäre der völlig falsche Weg, meint Christian Thiel. „Was will man mit einem Mann, der keine Kinder will, wenn man selbst doch eine Familie gründen möchte?“ Er rät daher dazu, alle Wünsche, Ansprüche und Erwartungen explizit zu formulieren – um dann nur diejenigen anzusprechen, die das Gleiche wollen: „Das mögen dann vielleicht nicht viele sein – aber dafür die Richtigen. Wenn man mich fragt, wo der Richtige denn sein soll, lautet meine Standardantwort: im Internet!“ “

Männer wollen sich immer später binden

Dass es gerade dort so einfach nicht ist, weiß Anne. „Was ich alleine im vergangenen Jahr mit Männern erlebt habe – darüber könnte ich ein Buch schreiben.“ Sie sieht das Problem auch darin, dass sie inzwischen „ergebnisorientiert“ datet, nicht mehr „rumeiern“ möchte. Die Männer in ihrem Alter hingegen schon.

„Bis 30 sind die meisten Männer nicht wirklich bindungsbereit. Männer wollen sich erst binden, sobald die ökonomisch fest stehen. Das ist aber immer später der Fall“, erklärt es Christian Thiel. Daher müsse man sie „erwischen“, sobald sie zur Familiengründung bereit sind. „Beim Durchschnittsmann ist das ab Mitte bis Ende 30 der Fall. Dann ist er, salopp gesagt, innerhalb von sechs Monaten vom Markt.“ Die Bereitschaft der Männer, Kinder zu zeugen, sinke ab 40 wieder ab. „Der 60-jährige Vater ist eine Ausnahme“, so Thiel.

Single-Frauen zwischen 40 und 50 sind am glücklichsten

Der glücklichste Single ist übrigens nicht 30, nicht 60 Jahre alt – es ist. Die Partnerschaftsstudie 2015 von Elite Partner belegt, dass Single-Frauen zwischen 40 und 50 sich als überdurchschnittlich glücklich bezeichnen. „Frauen in den Vierzigern haben die größte Single-Kompetenz“, erklärt es Psychologin Lisa Fischbach. „Jenseits der Familiengründung gelingt es vielen, unabhängig von einem Partner zufrieden zu leben.“ Sie hätten zudem, anders als Männer, viele enge Freundschaften, aus denen sie Geborgenheit beziehen könnten.

Anzeige

Auch Barbara blühte nach ihrer Scheidung zunächst auf: „Meine Ehe war nicht glücklich, ich habe mich fast darin verloren. Da war ich glücklich, als ich endlich alles machen konnte, wie ich wollte“, erzählt sie. Auch hätte sie keinen Druck bezüglich einer Familiengründung mehr gehabt oder Schwierigkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. „Aber natürlich erschöpft sich dieses Gefühl der Freiheit auch irgendwann. Ich wüsste eine Zweisamkeit inzwischen schon zu schätzen.“

edarling Expertentalk Singles Alt und Jung

Die unterschiedlichen Dating-Vorlieben der Singles im Altersverlauf

Quelle: eDarling

Und wie suchen Alt und Jung nun nach der Liebe? Die Strategien unterscheiden sich. „Je älter wir werden, desto weniger Gelegenheiten bieten sich, einen Partner zu finden“, sagt Wiebke Neberich, Psychologin bei eDarling. Vor allem organisierte Offline-Dating-Angebote würden dann Erfolg versprechen und werden von älteren Singles besonders geschätzt. Beim Online-Dating auf kostenpflichtigen Partnerbörsen besonders aktiv sind Frauen zwischen 40 und 50 sowie Männer zwischen 50 und 60 Jahren. Jüngere Singles nutzen eher mobile Dating-Angebote, also Apps wie Tinder oder Lovoo.

Übrigens: Im Alter zwischen 18 single frau polen ab 40 und 22 Jahren nutzen Singles und -Seiten lieber die klassischen sozialen Netzwerke zur Partnersuche, dieser Trend setzt sich bis Anfang 30 fort. Denn dann wird es ja ernst – und man professionalisiert die Suche.

Folgen Sie uns unter dem Namen ICONISTbyicon auch bei, und.

1

Login

Jetzt mit Facebook anmelden

2 Millionen Singles
warten auf dich

Lernt euch einfach kennen

  • Anonym und sicher
  • Handgeprüfte Profile
  • Kostenlose und schnelle Registrierung

Ich bin

Geburtsdatum

oder

Jetzt mit Facebook anmelden

Wir posten nichts ohne Zustimmung in deine Chronik

Lernt euch einfach kennen

  • Wunderbar! Nun bist du nur noch einen Schritt davon entfernt, ganz unkompliziert mit neuen Leuten in Kontakt zu treten.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die und.

wo und wann immer du willst

Immer und überall

Lerne interessante Singles mit gemeinsamen Interessen aus deiner Umgebung kennen. Egal ob unterwegs, auf einer Party oder am Schreibtisch im Büro. Nutze dein Smartphone und verpasse keinen Flirt.

Location based
Volltreffer

Volltreffer

Spiele den Datefinder, um unkompliziert und schnell neue Leute kennenzulernen. Ein Volltreffer ist die beste Grundlage für die erste Kontaktaufnahme. Sei nicht schüchtern und starte jetzt einen Flirt!

Volltreffer

Single.de ist seit 2001 die beliebteste Singlebörse Deutschlands.

Wir stehen für eine hohe Qualität, garantieren Anonymität und gehen sicher mit deinen Daten um.

kostenlos

Kostenlos

Die Basisfunktionen von Single.de kannst du völlig kostenfrei nutzen.

Als Premium Mitglied stehen dir tolle Extras zur Verfügung.

Coins

Coins

Mit unserer virtuellen Währung stehen dir exklusive Funktionen ganz ohne Abo frei zur Verfügung.

Verdiene dir Coins bereits bei der Registrierung.

Datenschutz

Datenschutz

Single.de legt großen Wert auf Sicherheit und Anonymität deiner Daten.

Transparente Datenschutzbestimmungen garantieren dir optimalen Schutz.

Sicherheit

Sicherheit

Alle Profile und Bilder unterliegen strengen Richtlinien und werden durch unser Support-Team manuell kontrolliert.

Fake-Profile werden gänzlich von uns gelöscht.

Erfolgsgeschichten, Flirttipps & vieles mehr

2 Millionen Singles
warten auf dich

Service

Single.de für iOS

Single.de für Android

Folge uns

Online-Dating bei Deutschlands beliebtester Singlebörse

Single.de (vormals freenetSingles) wurde bereits im Jahr 2001 gegründet und schaffte es in kurzer Zeit zu Deutschlands beliebtester Singlebörse. Kostenlos registrieren sich täglich bis zu 3.000 neue Singles um unter den mehr als 2,0 Millionen Singleprofilen einen Flirt oder ihren Lebenspartner zu finden.

Single.de steht dabei für hohe Qualität und Aktualität der Profile. Alle Mitgliederprofile und Profilbilder werden durch unseren Kundenservice sorgfältig geprüft, denn Flirten ist bei uns Vertrauenssache und unsere Singlebörse ist sicher, anonym und kostenlos.

Mit Single.de ist es ganz einfach Singles aus deiner Nähe kennenzulernen. Stöber in der großen Auswahl an angemeldeten Singles, triff dich im Chat oder tausche dich über Nachrichten aus. Du bist schüchtern und dir fehlen die richtigen Worte? Kein Problem: "Stupsel" einfach deinen Wunschpartner, um auf dich aufmerksam zu machen und ihm oder ihr zu zeigen, dass du Interesse an weiterem Kontakt hast. Single.de ist der sichere und einfache Weg, auf deiner Suche nach dem Traumpartner, denn: Hier verliebst Du Dich!

Erfolgreich verlieben im Internet

Auf der Suche nach einer festen Beziehung, einem lockeren Flirt und aufregenden Dates wird von immer mehr Singles Online-Dating bevorzugt. Hier kommt man schnell und unkompliziert mit anderen Singles in Kontakt, um seinem Ziel ein wenig näher zu kommen. Single.de bietet neben der Singlesuche weit mehr, als den ersten Schritt zum Verlieben im Internet. Mit Ratgebern unterstützen wir Singles von der ersten Kontaktaufnahme bis zum ersten Date abseits des Internets und haben auch wertvolle Beziehungstipps für das neue Leben zu zweit parat. Ob Lebenspartner oder Kurzbeziehung, für beides ist Single.de der perfekte Beginn.

Was früher die waren ist durch die Möglichkeiten des Internets deutlich einfacher und schneller geworden. Egal ob oder, ob Sie aktiv suchen oder sich einfach finden lassen, der nächste Flirt ist nur einen Klick entfernt und kann den Beginn einer neuen Beziehung bedeuten.

 

Bezahlmethoden

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message